Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Zwölf Jugendspieler bleiben  |  12.04.2021  |  06:00 Uhr

Viel Neues aus Ruhmannsfelden: "Dritte" im Spielbetrieb, Hinkofer-Coup und Steinbauer-Abschied

von Sebastian Lippert

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 14
  • Pfeil
  • Pfeil




Wird Teil des neuen Trainer-Teams von Spvgg Ruhmannsfelden II und III: Franz Hinkofer, der den SV Kirchberg im Wald voraussichtlich zurück in die Kreisliga führen wird. −Foto: Bietau

Wird Teil des neuen Trainer-Teams von Spvgg Ruhmannsfelden II und III: Franz Hinkofer, der den SV Kirchberg im Wald voraussichtlich zurück in die Kreisliga führen wird. −Foto: Bietau

Wird Teil des neuen Trainer-Teams von Spvgg Ruhmannsfelden II und III: Franz Hinkofer, der den SV Kirchberg im Wald voraussichtlich zurück in die Kreisliga führen wird. −Foto: Bietau


Sportverbot, schleppende Coronahilfen und auf Sicht weiterhin keine Zuschauer: Die Corona-Pandemie liefert genügend Anlässe für Tristesse innerhalb der deutschen Amateursportvereine. Mitten im bayerischen Wald begehrt ein Club dagegen auf – und schreibt seine Zukunft einfach selbst: die Spvgg Ruhmannsfelden. Die Lerchenfeldkicker warten gleich mit mehreren guten Nachrichten auf.

Zur nächsten Saison schickt die Spvgg eine dritte Mannschaft in den aufstiegsberechtigten Spielbetrieb. Möglich machen dies einerseits der bevorstehende Aufstieg der Zweiten Mannschaft am Grünen Tisch (in die Kreisklasse) und zweitens die Tatsache, dass zwölf Spieler aus der A-Jugend in den Herrenbereich aufrücken (siehe Liste am Ende des Artikels).

"Viele davon sind Ruhmannsfeldener und wir wollen einfach allen Fußballern bei uns die bestmögliche Chance geben", erklärt der Sportliche Leiter Alois Wittenzellner. Zusammen mit Ludwig Kilger hat Wittenzellner das Projekt "Dritte Mannschaft" auf solide Beine gestellt, der Vereinsausschuss gab ebenfalls seinen Segen. Ein weiterer Hintergrund der Meldung für den Spielbetrieb ist auch die Sorge, dass der Reservespielbetrieb nicht in einer attraktiven Art und Weise aufrechterhalten werden kann – Corona könnte das vielzitierte Reservesterben noch beschleunigen.

Wittenzellner: "Hätten sportlichen Weg nie gescheut"

Für den Fußball-Standort Ruhmannsfelden ist das ein wichtiger Meilenstein und großer Erfolg – allerdings ist noch eine Hürde zu überspringen. Aktuell wäre in der A-Klasse kein Platz frei für Ruhmannsfelden III. Allerdings wird Ruhmannsfelden II im Falle des bevorstehenden Saisonabbruchs dank der Quotientenregel den Aufstieg in die Kreisklasse Regen schaffen: Die "Zweite" weist in der A-Klasse Viechtach einen besseren Quotienten (2,86) auf als der Tabellenführer nach Punkten, der SV Haibach (2,588; zwei Spiele mehr absolviert). "Für uns ist sehr wichtig, dass die zweite Mannschaft den Weg in die Kreisklasse auch antreten kann. Damit steht und fällt das ganze Projekt", sagt Wittenzellner und betont mit Nachdruck, dass man einen Aufstieg am Grünen Tisch gern vermieden hätte: "Wir hätten den sportlichen Weg nie gescheut, denn wir wollen nichts geschenkt."

Kirchbergs Aufstiegstrainer Franz Hinkofer kommt

Nichtsdestotrotz musste geplant werden, und dabei richtete man sich nach der gültigen Spielordnung des Bayerischen Fußball-Verbands. In Paragraf 93 ist geregelt, wie bei einem Saisonabbruch aufgrund staatlicher Verfügungslage zu verfahren ist: Aus Punkttabellen werden Quotienten-Tabellen; entscheidend ist dann, wer die meisten Punkte pro Spiel geholt hat. Entsprechend geht man in Ruhmannsfelden davon aus, dass die zweite Mannschaft zum Meister und Aufsteiger ernannt wird – und suchte sich entsprechendes Personal: Mit der Verpflichtung von Kirchbergs Aufstiegstrainer Franz Hinkofer (67) gelingt Kilger und Wittenzellner ein kleiner Coup.

Hinkofer hat den SV Kirchberg im Wald aus der Kreisklasse Regen so gut wie fix zurück in die Kreisliga geführt – die Meisterschaft steht mit Abbruch fest. Der 67-jährige wird zusammen mit Christian Pfeffer (56) sowohl die zweite als auch die neue dritte Mannschaft coachen. Pfeffer war ohnehin schon Trainer der 2. Mannschaft. "Wir sind für die Zukunft sehr positiv gestimmt. Mit Franz Hinkofer, Christian Pfeffer und den vielen jungen Spielern ist ganz viel Potenzial da. Wir werden nun auch den entsprechenden Unterbau haben. Das ist eine sehr positive Geschichte", sagt Wittenzellner.

Talente werden in Ruhmannsfelden also weiter ihre Chance erhalten, so wie jüngst Dennis Edenhofer (21) und Marcel Steinbauer (21). Das Duo spielte sich mit starken Auftritten erst in die Stammelf und dann ins Rampenlicht. Während Edenhofer den Club nach Cham verlässt und sich in der Bayernliga probiert, muss man in Ruhmannsfelden nun auch den Abschied von Steinbauer hinnehmen. Der klassische "Zehner" wechselt zum Landesligisten SV Neukirchen b.Hl. Blut, was Wittenzellner sehr bedauert: "Das tut uns schon weh, weil Marcel ein sehr gutes Talent ist. Aber wir haben schon jetzt in der Zweiten und in der Jugend gute Spieler, die diese Lücke füllen werden." Was die Nachfolge von Torjäger Edenhofer (12 Treffer) angeht, hat Wittenzellner "viel Vertrauen" ins vorhandene Personal, auch dies adäquat zu ersetzen. Dennoch habe man einen Wunschkandidaten ausgemacht, zu einer Einigung kam es jedoch noch nicht.

Diese Jugendspieler rücken vom U19-Bezirksoberliga-Team auf in die Herren-Mannschaften der Spvgg Ruhmannsfelden: Torwart Thomas Kitzke, die Verteidiger Alexander Ebner, Tobias Weber, die Mittelfeldspieler Samuel Bauer, Marco Dachs, Tobias Geiger, Nico Klein, Christian Mühlehner, Johannes Ring, Michael Ring, Alexander Zachskorn und Christian Stößl.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
22
43:15
50
2.
SpVgg Osterhofen
21
59:21
48
3.
SV Schalding-Heining II
22
46:20
46
4.
SpVgg Ruhmannsfelden
22
53:25
41
5.
FC Salzweg
20
34:18
38
6.
FC Künzing
22
62:34
37
7.
SpVgg GW Deggendorf
21
27:33
28
8.
SV Schöfweg
22
35:45
26
9.
SV Oberpolling
20
26:36
24
10.
SV Hutthurm
21
35:48
24
11.
SV Grainet
22
42:42
23
12.
TV Freyung
22
21:35
22
13.
SpVgg Plattling
21
26:48
21
14.
SV Perlesreut
22
31:54
21
15.
SV Türk Gücü Straubing
21
28:61
20
16.
ASV Degernbach
21
26:59
12




Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



Anders als in der Tanzshow mit Juroren zählt bei den Sechzigern nur das Ergebnis der "gnadenlosen Anzeigentafel", wie Löwen-Coach Michael Köllner sagt. In sieben der letzten neun Drittligaspiele stand dort allerdings mindestens ein 1860-Tor mehr als beim jeweiligen Gegner, manchmal noch mehr. −Foto: Imago Images

"Es geht nicht um einen Ästhetik-Preis, sondern um Erfolg", sagt Michael Köllner...



Schock im DFB-Pokal-Halbfinale: Dortmunds Rechtsverteidiger Mateu Morey erleidet eine schwere Knieverletzung. Hier wird er von medizinischen Betreuern erstversorgt. In Plattling erfolgte nun der operative Eingriff. −Foto: Imago Images

Die Schmerzensschreie von Mateu Morey gingen selbst den Fernsehzuschauern durch Mark und Bein...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...



−Symbolfoto: Lakota

Der Fahrplan für den Abbruch der Corona-Saison 19/21 steht: Der BFV stellt seinen rund 4500 Vereinen...





Zum dritten Mal in dieser Pandemie-Saison sind die Mitgliedsvereine des Bayerischen Fußball-Verbandes aufgerufen, ihre Meinung abzugeben. −Foto: BFV-Archiv

Die Nachspielzeit in der Corona-Saison des Amateurfußballs ist noch immer nicht abgelaufen...



−Symbolfoto: Lakota

Der Fahrplan für den Abbruch der Corona-Saison 19/21 steht: Der BFV stellt seinen rund 4500 Vereinen...



Gegen Vorwürfe und Kritik wehren müssen sich die DFB-Chef Fritz Keller (rechts) und sein Stellvertreter Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

DFB-Vizepräsident Rainer Koch, zugleich BFV-Präsident, wehrt sich gegen Vorwürfe...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver