Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





27.02.2020  |  08:00 Uhr

Gute Stimmung, keine Halle und eine starke "Zweite": So will Hutthurm die Liga halten

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 12 / 31
  • Pfeil
  • Pfeil




Gut in Schuss nehmen Albert Krenn (schwarze Hose) und sein Team das erste Testspiel-Wochenende – gegen Vilshofen und Esternberg – in Angriff. −Foto: Alexander Escher

Gut in Schuss nehmen Albert Krenn (schwarze Hose) und sein Team das erste Testspiel-Wochenende – gegen Vilshofen und Esternberg – in Angriff. −Foto: Alexander Escher

Gut in Schuss nehmen Albert Krenn (schwarze Hose) und sein Team das erste Testspiel-Wochenende – gegen Vilshofen und Esternberg – in Angriff. −Foto: Alexander Escher


Die Vorgaben fürs Frühjahr sind deutlich umrissen beim SV Hutthurm, Klassenerhalt ist das Saisonziel. "Wir wollen möglichst schnell Sicherungspunkte holen", sagt sportlicher Leiter Konrad Behringer (67) rund drei Wochen vor Beginn des letzten Drittels der Bezirksliga Ost. Nur vier Punkte steht der Tabellenachte über dem ersten Relegationsplatz, es ist also doch ein schönes Packerl zu schultern, ehe die Truppe um Spielertrainer Albert Krenn (34) in den sicheren Hafen einlaufen kann.

Die Vorbereitung für dieses Unternehmen hat der Landesliga-Absteiger am 17. Februar begonnen. "Albert trainiert drei- bis viermal in der Woche, die Beteiligung ist gut und alle ziehen sauber mit", freut sich Behringer, der zudem vermelden kann: "Es sind alle an Bord."

Die Hutthurmer hatten genug Zeit, kleinere und größere Blessuren auszukurieren. "Wir haben über den Winter offiziell gar nichts gemacht", meint der erfahrene Sportchef. Seit dem letzten Punktspiel bei Türk Gücü Straubing (10. November, 2:2) ruht der Ball beim SVH, auf Hallenspiele verzichtete man gänzlich. Tatenlos war freilich keiner, dafür wurde gesorgt, und laut Behringer mit erfreulichem Ergebnis. "Der Trainer hat jedem ein individuelles Vorbereitungsprogramm mitgegeben, und bei den ersten Konditionstest konnte man im Großen und Ganzen zufrieden sein", berichtet der 67-Jährige, schmunzeln anfügend: "Wir wissen ja, ein Trainer ist nie ganz zufrieden."

Die ersten Einheiten auf dem Hutthurmer Kunstrasen stimmen zuversichtlich, meint Konrad Behringer. "Die zweite Mannschaft hat mit dem Training am Montag begonnen, Erste und Zweite trainieren oft gemeinsam." Er stellt die gute Kooperation Krenns mit dem Verantwortlichen des Hutthurmer A-Klassen-Teams, Roland Samer (33), heraus. "Die beiden machen das recht gut, da haben wir die Richtigen zusammen gebracht."

Bei vollständiger Besetzung in den Übungseinheiten freuen sich Trainer wie sportlicher Leiter natürlich über einen gesunden Konkurrenzkampf – Behriger: "Es fängt wieder bei Null an, jeder muss sich seinen Platz wieder erkämpfen." Möglicherweise geht es bei dem ein oder anderen auch um eine Bewerbung für die neue Spielzeit. Behringer jedenfalls deutet positive Stimmung hinsichtlich der personellen "Bewegungen" an. "Wir haben erste Gespräche für die neue Saison geführt, und so wie es ausschaut, bleibt der Kader weitgehend beisammen." Spruchreif sei allerdings noch nichts. − brö

Die Testspiele des SV Hutthurm in der Übersicht:
Freitag, 17.30 Uhr: SV Hutthurm – FC Vilshofen
Sonntag, 14 Uhr: Hutthurm – Union Esternberg
Sonntag, 8. März, 14 Uhr: Hutthurm – TSV Mauth
Samstag, 14. März, 16 Uhr: Hutthurm – SV Schalding II (Austragungsort offen, entweder Hutthurm oder Schalding)

Punktspielstart:
21. Spieltag, Samstag, 21. März, 14.30 Uhr: Hutthurm – Spvgg GW Deggendorf
22. Spieltag, Samstag, 28. März, 14.30 Uhr: Spvgg Ruhmannsfelden – Hutthurm.

Die komplette Geschichte lesen Sie am Donnerstag, 27. Februar, in Ihrer Heimatzeitung (Heimatsport Passau) oder kostenlos nach kurzer Anmeldung am Online-Kiosk.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
20
39:13
46
2.
SpVgg Osterhofen
20
57:21
45
3.
SV Schalding-Heining II
20
43:19
42
4.
FC Künzing
20
62:31
37
5.
FC Salzweg
19
34:18
37
6.
SpVgg Ruhmannsfelden
20
49:24
35
7.
SpVgg GW Deggendorf
20
26:30
28
8.
SV Hutthurm
20
35:47
24
9.
SV Oberpolling
19
22:32
23
10.
SV Schöfweg
20
32:43
22
11.
SV Grainet
20
37:37
21
12.
SpVgg Plattling
20
25:45
21
13.
SV Perlesreut
20
30:51
20
14.
SV Türk Gücü Straubing
20
27:60
19
15.
TV Freyung
20
20:35
18
16.
ASV Degernbach
20
25:57
12




Schaldings Trainer Stefan Köck: Der Fußball muss sich in der aktuellen Lage hinten anstellen. −Foto: Andreas Lakota

Im Gegensatz zum Profifußball, der gestern die ersten Schritte zurück zu einem halbwegs geregelten...



Versuchts schon mit 21 Jahren als Spielertrainer: Salzwegs Simon Saxinger (am Ball). −Foto: Mike Sigl

Der FC Windorf will es wissen: Der Klub, der als Traditionsverein jahrzehntelang sowohl im Jugend-...



Der Amateurfußball steht aufgrund der Corona-Krise weiter still. −Foto: dpa

Während in der Bundesliga wieder in Kleinstgruppen trainiert wird, hat der Deutsche Fußball-Bund die...



Not macht erfinderisch: René Schuhbauer und sein Sohn Arryn schlagen sich fast täglich im Garten die Tennisbälle um die Ohren. −Foto: privat

Der Sportbetrieb ruht in der Corona-Krise, aber dauernd auf der Couch liegen ist ja auch keine...



Die abgesagte Flandern-Rundfahrt wurde am vergangenen Wochenende virtuell ausgetragen. 13 Top-Fahrer fuhren die letzten 32 Kilometer des Frühjahrsklassikers in den eigenen vier Wänden, Fans konnten sich das Spektakel per Livestream anschauen. −Foto: Willems, dpa

Schiedsrichter Deniz Aytekin überzeugt an der Konsole als Fußballer, Charles Leclerc feiert auf der...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



Rainer Koch. −Foto: dpa

Er streckt den Ultras die Hand entgegen, verteidigt aber das Vorgehen des Verbands gegen Auswüchse...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver