Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





20.11.2019  |  06:00 Uhr

Winter-Rochaden beim FC Salzweg: Schweitzer schließt sich erneut an – Keeper Heinz geht

Lesenswert (13) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 14 / 29
  • Pfeil
  • Pfeil




Der eine geht, der andere kommt: Torhüter Maximilian Heinz (links) verlässt den FC Salzweg. Sebastian Schweitzer (Bild rechts; mittig) schließt sich dem Bezirksligisten erneut an. Beide Wechsel finden schon im Winter statt. −Fotos: Mike Sigl

Der eine geht, der andere kommt: Torhüter Maximilian Heinz (links) verlässt den FC Salzweg. Sebastian Schweitzer (Bild rechts; mittig) schließt sich dem Bezirksligisten erneut an. Beide Wechsel finden schon im Winter statt. −Fotos: Mike Sigl

Der eine geht, der andere kommt: Torhüter Maximilian Heinz (links) verlässt den FC Salzweg. Sebastian Schweitzer (Bild rechts; mittig) schließt sich dem Bezirksligisten erneut an. Beide Wechsel finden schon im Winter statt. −Fotos: Mike Sigl


Der FC Salzweg hat die beste Herbstrunde seit Einführung der neuen Bezirksligen hingelegt, entsprechend zufrieden geht der Klub in die Winterpause. Nun vermeldet Mittelfeldmann und Abteilungsleiter Stefan Holzinger (31) zwei Neuzugänge sowie einen Abgang.

Mit 37 Punkten aus 19 Spielen befindet sich der FCS absolut im Soll und hat mit einem Nachholspiel (gegen Aufsteiger SV Oberpolling) im neuen Jahr die Möglichkeit, bis auf fünf Punkte an Rang 2 heranzurücken. Mithelfen soll dabei Sebastian Schweitzer (25): Der ehemalige Schaldinger, im Vorjahr noch 13-facher Torschütze für die "Zweite", schließt sich den Salzwegern an – zum zweiten Mal nach der Saison 2015/16, als Schweitzer 24 Spiele für Salzweg absolviert hatte.

Der 25-Jährige hatte im Sommer eine Pause eingelegt. Schweitzer arbeitet in Österreich und so war unklar, ob der Fußball noch unter den Hut passt. "Sebastian hat bei uns öfters zugeschaut, sodass wir uns vor ein paar Wochen unterhalten haben. Ihm gefällt unsere Entwicklung und auch die sportlichen Ambitionen passen zu ihm, deswegen sind wir froh, dass er sich für uns entschieden hat", sagt Holzinger auf Anfrage der Heimatzeitung. Der torgefährliche Sechser wird womöglich schon in der Halle im Salzweger Trikot auflaufen, weil der SV Schalding-Heining die Freigabe für den Wechsel erteilt hat. Schweitzer hatte in dieser Saison lediglich vier Einsätze für die dritte Mannschaft (A-Klasse Passau, Platz 2) bestritten.

Ebenfalls neu zum Kader stoßen wird Benedikt Koller. Der 25 Jahre alte Torhüter war längere Zeit verletzt und legte erst im September dieses Jahres wieder los. Koller soll von der DJK Eintracht Patriching II kommen und wäre als Backup für den jungen Torhüter Stephan Resch (23) gedacht, in den die Salzweger "vollstes Vertrauen" haben. Koller soll auch in der zweiten Mannschaft regelmäßig zum Einsatz kommen. Dem Wechsel im Wege steht laut Holzinger, dass der abgebende Verein die Freigabe nicht erteilen möchte.

Nötig wurde der Wechsel, weil die langjährige Salzweger Nummer 1, Maximilian Heinz (27), aus beruflichen Gründen kürzertreten möchte. Der Polizist konnte nach einer dienstlichen Versetzung nicht mehr gewährleisten, regelmäßig am Training teilzunehmen, weshalb Trainer Dominik Schwarz (36) Resch den Vorzug gab. Letztendlich einigten sich der Verein und der Spieler auf einen Abschied im Winter.

"Es ist schade, weil mit ihm ein guter Freund geht, aber für mich ist es nachvollziehbar", bedauert Holzinger den Wechsel. "Es war für ihn schwer geworden, unsere Trainingszeiten mit seinem Dienst zu vereinbaren. Wir mussten oft spontan umstellen, um genug Leute fürs Training zu haben. Für uns ist das natürlich nicht gut, weil Max ein verdammt guter Keeper ist", sagt Holzinger über Heinz, der in den vergangenen Jahren fast durchgehend zwischen den Pfosten stand. Nicht unerwähnt bleibt seinerseits, dass die Reservistenrolle zuletzt wohl nicht mit den Vorstellungen des Keepers zusammenpasste. Auch wenn Holzinger versichert: "Max hätte seine Spiele noch gemacht."

Der Torhüter selbst sagt: "Als Salzweger fällt mir der Abschied besonders schwer. Ich habe den Verein in den letzten Jahren in meinem Privatleben immer vorangestellt. Ausdrücklich bedanken möchte ich mich beim Sportlichen Leiter Stefan Holzinger, der mir einen möglichen Wechsel im Winter nicht verwehrt. Eine Entscheidung, wie es sportlich weitergeht, habe ich noch nicht getroffen. Meinen Mitspielern wünsche ich sportlich und privat alles Gute." Am gestrigen Dienstag hatte sich Heinz von der Mannschaft verabschiedet. − sli












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
20
39:13
46
2.
SpVgg Osterhofen
20
57:21
45
3.
SV Schalding-Heining II
20
43:19
42
4.
FC Künzing
20
62:31
37
5.
FC Salzweg
19
34:18
37
6.
SpVgg Ruhmannsfelden
20
49:24
35
7.
SpVgg GW Deggendorf
20
26:30
28
8.
SV Hutthurm
20
35:47
24
9.
SV Oberpolling
19
22:32
23
10.
SV Schöfweg
20
32:43
22
11.
SV Grainet
20
37:37
21
12.
SpVgg Plattling
20
25:45
21
13.
SV Perlesreut
20
30:51
20
14.
SV Türk Gücü Straubing
20
27:60
19
15.
TV Freyung
20
20:35
18
16.
ASV Degernbach
20
25:57
12




Siegtorschütze: Christoph Gawlik (rechts). −Foto: Stock4Press/Daniel Fischer

Schöner hätte sich Christoph Gawlik seinen Auftakt bei den EHF Passau Black Hawks wohl nicht...



Zwei Neuzugänge aus Tschechien: Petr Mezera (Mitte) und Daniel Morav (rechts) freuen sich mit SVR-Abteilungsleiter Christian Sterr über ihren "Frühling" im Riedlhütter Waldstadion. −Foto: Verein

Das sind die erhofften Verstärkungen für den Abstiegskampf in der Kreisliga Passau: Der SV...



Pfostentreffer: DSC-Stürmer René Röthe schaut dem Puck hinterher. −Foto: Roland Rappel

Vorm Meisterrunden-Spieltag am Freitagabend waren der Deggendorfer SC und die Gäste aus Rosenheim in...



Bei perfekten Bedingungen bereiteten sich die Löwen um Quirin Moll in La Manga/Spanien auf die Restrunde der 3. Liga vor. −Foto: Imago Images

Wohin führt die Entwicklung beim TSV 1860 München? Diese Frage gilt vor dem Drittliga-Start gegen...



Nach nur einem Sieg aus den vergangenen acht Partien stehen Trainer Friedhelm Funkel (rechts) und Sportvorstand Lutz Pfannenstiel bei Fortuna Düsseldorf unter Beobachtung. −Foto: Becker, dpa

Das Düsseldorfer Schauspielhaus sucht Laiendarsteller für großes Theater. "O Fortuna"...





"Es ist mir brutal schwer gefallen", sagt Christoph Gawlik über seine Entscheidung, den Deggendorfer SC zu verlassen und sich den EHF Passau Black Hawks anzuschließen. Allerdings habe sich sein Abschied abgezeichnet. −Foto: Stefan Ritzinger

Am Abend des 26. April 2018 stellt der Deggendorfer SC einen Neuzugang vor. Der Vorsitzende...



Die Taktik stimmte, aber individuelle Fehler brachten Deggendorf um Trainer Dave Allison ( 2 v.l.) am Sonntag in Memmingen um den Sieg. −Foto: Rappel

Da war mehr drin: Der Deggendorfer SC hat am Sonntagabend das Topspiel der Eishockey Oberliga Süd...



Königstransfer: Sportchef Christian Zessack (l.) mit Christoph Gawlik. −Foto: Verein

Ex-National- und DEL Spieler Christoph Gawlik schließt sich mit sofortiger Wirkung den Passau Black...



Verlässt den DSC mit sofortiger Wirkung: Christoph Gawlik. - Roland Rappel

Christoph Gawlik (32), dreifacher DEL-Meister und gebürtiger Deggendorfer, spielt nicht länger für...



Dreifachtorschütze Dominik Schindlbeck. −Foto: stock4press/Daniel Fischer

Spätestens jetzt herrscht in Passau eine Eishockey-Euphorie: Die Black Hawks haben am Sonntagabend...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver