Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.11.2019  |  08:36 Uhr

Weiterer Abgang: Co-Trainer Dominic Duschl tritt in Osterhofen zurück – Pass bleibt aber beim Verein

von Franz Nagl

Lesenswert (11) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 21 / 28
  • Pfeil
  • Pfeil




17 Spiele bestritt der 29-jährige Dominic Duschl für die Spvgg Osterhofen – und blieb dennoch auch hinter den eigenen Erwartungen. −Foto: Franz Nagl

17 Spiele bestritt der 29-jährige Dominic Duschl für die Spvgg Osterhofen – und blieb dennoch auch hinter den eigenen Erwartungen. −Foto: Franz Nagl

17 Spiele bestritt der 29-jährige Dominic Duschl für die Spvgg Osterhofen – und blieb dennoch auch hinter den eigenen Erwartungen. −Foto: Franz Nagl


Nachdem bereits am Dienstag mit Mirza Hasanovic, Furkan Gönel und Manuel Probst den Verein noch vor dem Winter verlassen, geht ein weiterer Spieler des Ost-Bezirksligisten Spvgg Osterhofen von Bord. Es ist der spielende Co-Trainer: Dominic Duschl (29) läuft am Samstag (Anstoß 14 Uhr) beim Topspiel in Grafenau vorerst zum letzten Mal für die SpVgg Osterhofen auf.

"Meine Selbstständigkeit geht vor! Auf beides kann ich mich nicht zu Einhundertprozent konzentrieren", erklärt Duschl, der als Personal-Trainer seine Brötchen verdient. Erst im Sommer heuerte der 29-Jährige bei den Herzogstädtern an, bestritt insgesamt 17 Partien. Die Ausbeute entsprach in der laufenden Spielzeit nicht den Erwartungen des ehrgeizigen Stürmers. Neben einer Vorlage konnte er selbst keinen Treffer für den aktuellen Tabellenzweiten erzielen. In Grafenau will Duschl gemeinsam mit Drofa, Kotlik und Kollegen die Tabellenspitze erklimmen.

Im Argen lässt er Osterhofen deshalb nicht zurück. "Ich find’s schade! Ich hab mich bei den Leuten und vom Umfeld her wohl gefühlt. Aber ich musste für mich eine Entscheidung treffen", verrät Duschl. Einen Vereinswechsel strebt der 29-Jährige nicht an. "Ich lasse meinen Pass bei der Spielvereinigung, und wenn Not am Mann ist stehe ich zur Verfügung", sagt Duschl. Wer seine Trainingsarbeit übernimmt ist offen, aber es soll schon bald eine Lösung gefunden werden. Da nun die Winterpause bevorsteht leitet Trainer Martin Oslislo vorerst die Übungseinheiten in Eigenregie.

Zum Thema: Vier Personalwechsel bei der Spvgg Osterhofen












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
20
39:13
46
2.
SpVgg Osterhofen
20
57:21
45
3.
SV Schalding-Heining II
20
43:19
42
4.
FC Künzing
20
62:31
37
5.
FC Salzweg
19
34:18
37
6.
SpVgg Ruhmannsfelden
20
49:24
35
7.
SpVgg GW Deggendorf
20
26:30
28
8.
SV Hutthurm
20
35:47
24
9.
SV Oberpolling
19
22:32
23
10.
SV Schöfweg
20
32:43
22
11.
SV Grainet
20
37:37
21
12.
SpVgg Plattling
20
25:45
21
13.
SV Perlesreut
20
30:51
20
14.
SV Türk Gücü Straubing
20
27:60
19
15.
TV Freyung
20
20:35
18
16.
ASV Degernbach
20
25:57
12




Im Pokalfieber: Am frühen Sonntagabend küsste Franziska Höllrigl in Hauzenberg noch den Pott für den Niederbayern-Titel, später gab es in München die Trophäe für den "Bayern-Treffer des Jahres". −Foto: Sven Kaiser

Unvergesslicher Sonntag für Franziska Höllrigl. Die 23-jährige Fußballerin des FC Ruderting hatte...



Der Gegner wehrte sich lange nach Kräften, am Ende vergebens: Die Passau Black Hawks schlagen den TEV Miesbach, gewinnen auch das sechste Spiel in der Verzahnungsrunde. −Foto: Daniel Fischer

Die EHF Passau spielen sich immer mehr in die Favoritenrolle um den Aufstieg in die...



Bedient: DSC-Coach Dave Allison musste mit seiner Mannschaft eine Niederlage beim Schlusslicht einstecken. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC kann seinen Aufwind aus den jüngsten Heimspielen nicht mitnehmen und verliert...



Verteidiger Stefan Weberstetter brannten die Sicherungen durch. F.: Butzhammer

Frustrierender hätte der Sonntagabend für die Trostberg Chiefs nicht laufen können: Sie verloren...



Löwen im Jubelrausch: Efkan Bekiroglu (v.l.), Sascha Mölders udn Noel Niemann bejubeln den 4:1-Sieg gegen Braunschweig

Was für ein Jahresstart für den TSV 1860 München! Im Duell der Verfolger in der Dritten Liga...





"Es ist mir brutal schwer gefallen", sagt Christoph Gawlik über seine Entscheidung, den Deggendorfer SC zu verlassen und sich den EHF Passau Black Hawks anzuschließen. Allerdings habe sich sein Abschied abgezeichnet. −Foto: Stefan Ritzinger

Am Abend des 26. April 2018 stellt der Deggendorfer SC einen Neuzugang vor. Der Vorsitzende...



Königstransfer: Sportchef Christian Zessack (l.) mit Christoph Gawlik. −Foto: Verein

Ex-National- und DEL Spieler Christoph Gawlik schließt sich mit sofortiger Wirkung den Passau Black...



Die Fans bringen Stimmung, Durst und Hunger – also auch Geld:Fußballvereine reißen sich darum, Relegationsspiele um Auf- oder Abstieg ausrichten zu dürfen. −Foto: Stefan Ritzinger

Noch immer werden niederbayerische Funktionäre des Bayerischen Fußball-Verbandes mit diesem Vorwurf...



Verlässt den DSC mit sofortiger Wirkung: Christoph Gawlik. - Roland Rappel

Christoph Gawlik (32), dreifacher DEL-Meister und gebürtiger Deggendorfer, spielt nicht länger für...



Dreifachtorschütze Dominik Schindlbeck. −Foto: stock4press/Daniel Fischer

Spätestens jetzt herrscht in Passau eine Eishockey-Euphorie: Die Black Hawks haben am Sonntagabend...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver