Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.11.2019  |  06:00 Uhr

"Peter hat unser volles Vertrauen": Plattling stellt sich nach 0:7-Pleite hinter Trainer Gallmaier

Lesenswert (10) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 12 / 52
  • Pfeil
  • Pfeil




Krisensitzung im Stehen: Trainer Peter Gallmaier (im roten Polo-Shirt) wird seine Plattlinger in die Pflicht nehmen vorm Auswärtsspiel in Perlesreut. −Fotos: Stefan Ritzinger

Krisensitzung im Stehen: Trainer Peter Gallmaier (im roten Polo-Shirt) wird seine Plattlinger in die Pflicht nehmen vorm Auswärtsspiel in Perlesreut. −Fotos: Stefan Ritzinger

Krisensitzung im Stehen: Trainer Peter Gallmaier (im roten Polo-Shirt) wird seine Plattlinger in die Pflicht nehmen vorm Auswärtsspiel in Perlesreut. −Fotos: Stefan Ritzinger


Fünfte Niederlage in Folge: Die Spvgg Plattling hat am letzten offiziellen Spieltag der Bezirksliga Ost eine Abreibung kassiert. Tabellennachbar SV Grainet schenkte einer auseinanderfallenden Gallmaier-Elf am Samstagnachmittag sieben Tore ein. Bei den Gästen war die Stimmung nach dem Schlusspfiff am Tiefpunkt. Was in der Isarstadt folgte, war eine eingehende Analyse der vergangenen Wochen mit dem Ergebnis, dass Trainer Peter Gallmaier auch weiterhin das volle Vertrauen der Verantwortlichen genießt, wie der Sportliche Leiter Werner Breu im Interview mit heimatsport.de klarstellt.

Herr Breu, wie erklären Sie sich dieses Ergebnis von 0:7?
Werner Breu: Wir haben zuviele individuelle Fehler gemacht, die wir als Mannschaft gar nicht kompensieren konnten. In unserer derzeitigen Lage hat die Mannschaft dann den Kopf hängen lassen und sich ihrem Schicksal ergeben. So eine Niederlage nagt natürlich am Selbstbewusstsein, aber wir werden die Mannschaft wieder aufrichten. Wir haben die Probleme analysiert und sind davon überzeugt, dass die Mannschaft den Klassenerhalt aus eigener Kraft schaffen kann – mit Peter Gallmaier als Trainer.

Spricht dem Trainer das Vertrauen aus: Werner Breu, Sportlicher Leiter der Spvgg Plattling.

Spricht dem Trainer das Vertrauen aus: Werner Breu, Sportlicher Leiter der Spvgg Plattling.

Spricht dem Trainer das Vertrauen aus: Werner Breu, Sportlicher Leiter der Spvgg Plattling.


Der Trainer steht also nicht zur Diskussion?
Werner Breu: Nein, es wäre mir zu einfach, jetzt auf einmal alles schlechtzureden, was vorher gut war. Es ist ja nicht fünf vor Zwölf, sondern vielleicht zehn vor Zwölf. Peter und wir haben uns natürlich zusammengesetzt und unsere Lage angesprochen, das muss man ja machen nach so einem Spiel. Peter hat weiter unser volles Vertrauen und wir werden mit ihm weitermachen, wir planen auch die Vorbereitungsspiele schon zusammen. Um den Trainer gibt es keine Diskussion.

Wie erklären Sie sich die fünf Niederlagen in Folge?
Werner Breu: Unser Problem ist, dass wir gerade in einem Herbst-Loch stecken. Für unsere jungen Spieler ist das vielleicht ganz normal, aber die Führungsspieler sind nicht in der Form, wie wir uns das vorstellen. Wir müssen aber auch lernen, wie wir uns gegen Mannschaften präsentieren, die mehr über den Kampf als über das Spiel kommen.

Könnten Sie das näher ausführen?
Werner Breu: Wenn der Gegner den Ball haben will, spielen wir besser; also gegen Mannschaften wie Osterhofen und andere. Aber gegen Teams wie Degernbach, Oberpolling und Schöfweg, die über den Kampf kommen, haben wir große Probleme. Da müssen wir dazulernen. Das sind komplett andere Spiele, da ist die Mentalität der Spieler gefragt!

Am Samstag steht noch das Nachholspiel beim SV Perlesreut an. Auch so eine Mannschaft, die über den Kampf kommt ...
Werner Breu: Genau, die werden kämpfen, kämpfen, kämpfen. Da sind in erster Linie unsere Führungsspieler gefragt. Wir haben es in der eigenen Hand, mit den letzten vier Plätzen nichts zu tun zu haben. Aber natürlich sehnen wir die Winterpause herbei, da lässt sich das eine oder andere reparieren. Wir sind von unserer Mannschaft überzeugt: Sie werden das packen! − sli












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
20
39:13
46
2.
SpVgg Osterhofen
20
57:21
45
3.
SV Schalding-Heining II
20
43:19
42
4.
FC Künzing
20
62:31
37
5.
FC Salzweg
19
34:18
37
6.
SpVgg Ruhmannsfelden
20
49:24
35
7.
SpVgg GW Deggendorf
20
26:30
28
8.
SV Hutthurm
20
35:47
24
9.
SV Oberpolling
19
22:32
23
10.
SV Schöfweg
20
32:43
22
11.
SV Grainet
20
37:37
21
12.
SpVgg Plattling
20
25:45
21
13.
SV Perlesreut
20
30:51
20
14.
SV Türk Gücü Straubing
20
27:60
19
15.
TV Freyung
20
20:35
18
16.
ASV Degernbach
20
25:57
12




Verlässt den Landesligisten 1.FC Passau: Toni Zitzelsberger schließt sich dem FC Vilshofen an. −Foto: Mike Sigl

Die staade Zeit, die Zeit für Bilanzen: Günther Himpsl (62), seit Sommer Trainer des...



Bekannt ist Matthias Lauerer auch durch seine spektakulären Jubel-Aktionen – wie hier per Salto. −Foto: Mike Sigl

Die Spvgg Osterhofen kann einen weiteren Neuzugang präsentieren. Bereits zur Rückrunde kann der...



Der SV Schalding um Martin Tiefenbrunner musste sich im Vorjahr auch gegen die eigene Zweite behaupten − im Tor stand damals Spielertrainer Manuel Mörtlbauer, der zuletzt auch immer wieder im Regionalliga-Kader war. −Foto: Lakota

Seit sage und schreibe 44 Jahren ist es nun schon das Hallen-Highlight in der Stadt Passau: Rund um...



Spielte seit 2017 für die Black Hawks: Philipp Müller. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Überraschender Abgang beim Eishockey-Bayernligisten EHF Passau: Philipp Müller (24) verlässt den...



Das waren noch Zeiten: Im April 2013 trainierte Barbaros Yalcin den damaligen Bayernligisten Spvgg GW Deggendorf. Mit im Team: Markus Gallmaier (heute SV Schalding), Max Kress (SG Edenstetten) und Waldemar Wagner (TSV Seebach). −Foto: Michael Scherer

Fußball ist offenbar sein Leben – und jetzt macht er’s nochmal: Barbaros Yalcin (43)...





Besonders treu: Die Fans des TSV 1860 München – aber auch spendabel? −Foto: dpa

Not macht erfinderisch: Der chronisch klamme Fußball-Drittligist 1860 München hat seine Fans...



−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Verlässt den FC Bad Kötzting in Richtung Osterhofen: Michael Faber. −Foto: Thomas Gierl

Landesligist 1. FC Bad Kötzting und Tempodribbler Michael Faber (24) gehen künftig getrennte Wege...



Verstärkt die Passau Black Hawks: Benedikt Böhm (24,), Stürmer und Student. - ECDC Memmingen

Punkte verloren, neuen Stürmer gewonnen: Die Passau Black Hawks sind noch einmal auf dem...



Überragender Mann im Stadtderby: Christian Früchtl hielt dem FC Bayern II gegen 1860 das Remis mit Glanzparaden fest. −F.: Leifer/soccpixx

Noch nerven ihn die Vergleiche nicht. Es gibt ja auch Schlimmeres als eine Ähnlichkeit zu einem der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver