Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





19.10.2019  |  17:06 Uhr

Grafenau marschiert – Perlesreut schockt Osterhofen – Ruhmannsfelden desolat – Schöfweg trumpft auf

Lesenswert (11) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 22 / 45
  • Pfeil
  • Pfeil




Standesgemäß: Spitzenreiter TSV Grafenau besiegte Aufsteiger Oberpolling glatt mit 3:0. −Foto: Alexander Escher

Standesgemäß: Spitzenreiter TSV Grafenau besiegte Aufsteiger Oberpolling glatt mit 3:0. −Foto: Alexander Escher

Standesgemäß: Spitzenreiter TSV Grafenau besiegte Aufsteiger Oberpolling glatt mit 3:0. −Foto: Alexander Escher


Der TSV Grafenau ist der große Sieger des 17. Spieltags der Bezirksliga Ost: Die Stodbärn, die Oberpolling souverän 3:0 besiegten, haben ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf vier Punkte ausgebaut, weil die Spvgg Osterhofen gegen Schlusslicht Perlesreut trotz 2:0-Führung und in Überzahl nicht über ein Unentschieden hinauskam. Mit SV Schalding II und FC Salzweg (0:0 im direkten Duell) und Spvgg Ruhmannsfelden (2:5 gegen Deggendorf) müssen weitere Verfolger etwas abreißen lassen. Das nutzt der FC Künzing (4:1 gegen Grainet), der auf Platz 3 klettert.

Im Abstiegskampf hat sich der SV Schöfweg (3:1 in Plattling) etwas Luft verschafft und feierte TG Straubing im Sechs-Punkte-Spiel beim TV Freyung einen äußerst wichtigen Sieg.

Grafenau – Oberpolling 3:0: In einem mittelmäßigen Bezirksliga-Spiel gewann der Spitzenreiter auch in dieser Höhe verdient. Allerdings hatte der Aufsteiger nach einem Abspielfehler die große Chance zur Führung vergeben (9.). Die Stodbärn kamen danach immer besser ins Spiel und schossen nach jeweils schönen Angriffen bis zur Halbzeitpause eine beruhigende 2:0-Führung heraus. Damit war der Pollinger Widerstand gebrochen und der TSV hatte wenig Mühe den Vorsprung zu verteidigen. Im Gegenteil: SVO-Keeper Schedlbauer verhinderte gegen Philipp Wilhelm, Ondrej Sima und Daniel Ranzinger weitere Gegentore für die Gäste. Tore: 1:0 Michael Kern (27.); 2:0 Ondrej Sima (41.); 3:0 Christian Bartosch (65.). SRin Katharina Schwitz (Stephansposching); 180.

Osterhofen – Perlesreut 2:2: Der Heimverein übermittelte keinen Spielbericht. Gelb-Rot: Stefan Peterhansl (P., 81.); Tore: 1:0 Stefan Lemberger (36.); 2:0 Alexander Heindl (42.); 2:1 Dominic Obergroßberger (50.); 2:2 Matthias Url (82.). SR Thomas Achatz (Salching); 110.

Künzing – Grainet 4:1: Die "Römer" machten von Anfang an Druck und mit schönen Ballstafetten erarbeiteten sie sich zwei schnelle Tore (5., 15.). Aufsteiger Grainet gab jedoch nicht auf und kam nach einem missglückten Künzinger Freistoß zum Anschlusstreffer kurz vor dem Pausenpfiff. Nach dem Seitenwechsel drohte das Spiel sogar zugunsten des SVG zu kippen, doch gerade rechtzeitig aus Sicht des FCK erzielte Oliver Winnerl das vorentscheidende 3:1 (67.). Von da an hatte die Prebeck-Elf wieder Oberwasser und konnten den vierten Sieg in Serie feiern. Gelb-Rot: Christian Seidl (K., 88.); Tore: 1:0 Patrick Pfisterer (5.); 2:0 Alexander Wittenzellner (15.); 2:1 Stefan Brandl (45.); 3:1 Oliver Winnerl (67.); 4:1 Pfisterer (75.). SR Julius Schwankl (Grafenau); 175.

Plattling – Schöfweg 1:3: Die Spvgg Plattling zeigte im zweiten Spiel nacheinander eine dürftige Leistung und geriet durch zwei von Simon Schönhofer verwandelte Elfmeter vorentscheidend in Rückstand. Nach dem Platzverweis gegen Lukas Obergrußberger (52.) und den zwei Gegentreffer war das Spiel gelaufen und der SV Schöfweg um den Ex-Plattlinger Trainer Matthias Süß feierte einen ungefährdeten Auswärtssieg. Es war der erste Dreier auf fremdem Platz in dieser Saison. Tore: 0:1, 0:2 Simon Schönhofer (34./57. jeweils Elfmeter); 0:3 Simon Wildfeuer (61.); 1:3 Johannes Eder (88.). SR in Josefa Kilger (Ruderting); 150.

Ruhmannsfelden – Deggendorf 2:5: Nach desolatem Start und drei Gegentreffer in den ersten 13 Minuten lag Ruhmannsfelden schon aussichtslos im Hintertreffen. Die Stern-Truppe konnte zwar bis zur Pause auf 2:3 herankommen, doch aus ihrer Überlegenheit im zweiten Abschnitt kein Kapital mehr schlagen und wurde in der Schlussphase dann noch zwei Mal ausgekontert. Gelb-Rot: Niklas Hauner (D., 78.); Tore: 0:1 Christoph Szili (6.); 0:2 Elias Zach (9.); 0:3 Niklas Hauner (13.); 1:3/2:3 Stefan Früchtl (17. FE/41.); 2:4, 2:5 Edward Hinz (74./FE, 87.). SR Florian Sellmer (Essenbach); 150.

Freyung – Türk Gücü Straubing 0:2: In diesem Spiel zweier abstiegsbedrohter Mannschaften setzten die Gäste die ersten Akzente und gingen deshalb verdient in Führung. Nach dem Seitenwechsel erarbeiteten sich auch die Freyunger Torchancen, die sie jedoch erneut nicht nutzen konnten und nun schon seit drei Spielen ohne eigenen Treffer sind. Der TV spielte erneut schwach, verschenkte zum wiederholten Mal fahrlässig die Punkte. Tore: 0:1, 0:2 Sercan Kiranli (28./Freistoß, 88.). SR Fabian Ebertseder (Ering/Inn); 100.

Salzweg – SV Schalding II 0:0: Eine gerechte Punkteteilung in einer guten Partie. Die Gäste waren in der ersten Halbzeit das aktivere Team und hatten mit einem Freistoß von Manuel Mörtlbauer und einem Pfostenschuss von Maxi Ammerl (12.) aussichtsreiche Chancen. Nach dem Seitenwechsel war dann der FCS gefährlicher, konnte sich allerdings ebenfalls nicht entscheidend in Szene setzen und deshalb endete dieses Duell mit einem für beide Seiten offensichtlich zufriedenstellenden 0:0. SR Roland Achatz (Arrach-Haibühl); 130.

Hutthurm – Degernbach 4:2hier geht’s zum Bericht. − red/ler













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
20
39:13
46
2.
SpVgg Osterhofen
20
57:21
45
3.
SV Schalding-Heining II
20
43:19
42
4.
FC Künzing
20
62:31
37
5.
FC Salzweg
19
34:18
37
6.
SpVgg Ruhmannsfelden
20
49:24
35
7.
SpVgg GW Deggendorf
20
26:30
28
8.
SV Hutthurm
20
35:47
24
9.
SV Oberpolling
19
22:32
23
10.
SV Schöfweg
20
32:43
22
11.
SV Grainet
20
37:37
21
12.
SpVgg Plattling
20
25:45
21
13.
SV Perlesreut
20
30:51
20
14.
SV Türk Gücü Straubing
20
27:60
19
15.
TV Freyung
20
20:35
18
16.
ASV Degernbach
20
25:57
12




Macht Jagd auf Robert Lewandowski: Timo Werner steht bei 15 Saisontreffern. −Foto: Jan Woitas/dpa

Im Sommer sagten die Bayern Timo Werner (23) ab, weil sie ihn angeblich für deutlich schwächer als...



Mit sechs Siegen in sechs Champions Leage-Gruppenspielen brachten die Profis um Thomas Müller (rechts) dem FC Bayern München eine satte Prämie ein. −Foto: dpa

Sechs Spiele, sechs Siege: Der FC Bayern hat mit einer Rekord-Gruppenphase in der Champions League...



Harter Schlag für den Bezahlsender: Laut eines Medienberichtes darf Sky ab 2021 keine Champions-League-Spiele mehr zeigen. −Foto: dpa

Ab der Saison 2021/22 ist die Fußball-Champions-League fast nur noch im Internet zu sehen...



Premiere: Slaven Bilic, Trainer des englischen Zweitligisten West Bromwich Albion, flog als erster Profitrainer weltweit mit einer gelb-roten Karte vom Platz. −Foto: Wilson/PA Wire/dpa

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die Weichen für die Bestrafung von Trainern und...



Umsonst gefightet: Der TSV Grafling (rote Trikots) kann am Sonntag nicht antreten. −Foto: Helmut Müller

Wer nicht will, der hat schon – oder hat ganz einfach keine Zeit. Der FC Deggendorf ist als...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Jetzt könnte es für den ein oder anderen Coach oder Funktionär brenzlig werden: Bei unsportlichem...



−Symbolbild: A. Lakota

Der erste Advent steht vor der Tür und deshalb ist es wenig verwunderlich, dass das...



Jupp Heynckes sagt: Hansi Flick ist der ideale Trainer für den FC Bayern. −Foto: dpa

Trainer-Legende Jupp Heynckes setzt sich vehement für einen Verbleib von Hansi Flick als Trainer bei...



Verlässt den Landesligisten 1.FC Passau: Toni Zitzelsberger schließt sich dem FC Vilshofen an. −Foto: Mike Sigl

Die staade Zeit, die Zeit für Bilanzen: Günther Himpsl (62), seit Sommer Trainer des...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver