Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.10.2019  |  16:54 Uhr

Dank Deggendorfer Eigentoren: Osterhofen dreht Derby – Drei Hutthurmer Platzverweise – Grainet siegt dank Stadler

Lesenswert (12) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 53
  • Pfeil
  • Pfeil




Rote Karte für Hutthurms Kapitän: Christoph Goldschmidt (Mitte) muss vom Schöfweger Platz. −Foto: Alexander Escher

Rote Karte für Hutthurms Kapitän: Christoph Goldschmidt (Mitte) muss vom Schöfweger Platz. −Foto: Alexander Escher

Rote Karte für Hutthurms Kapitän: Christoph Goldschmidt (Mitte) muss vom Schöfweger Platz. −Foto: Alexander Escher


Die Spvgg Osterhofen hat Tabellenführer TSV Grafenau und die zweitplatzierte Schaldinger Regionalliga-Reserve unter Druck gesetzt: Nach dem deutlichen Derbysieg bei der Spvgg GW Deggendorf am Samstagnachmittag sind die Herzogstädter zumindest über Nacht Spitzenreiter der Bezirksliga Ost. Bunt wurde es erneut beim Spiel mit Beteiligung des SV Hutthurm: Nachdem es beim 3:1-Auswärtssieg am Montag noch der SV Oberpolling war, der sich drei Platzverweise einfing, dezimierten sich diesmal die Hutthurmer – ebenfalls dreimal – beim 0:2 in Schöfweg. In einem Festival der vergebenen Chancen bezwang der SV Grainet im Landkreis-Derby den TV Freyung mit 1:0. Im letzten Spiel des Samstags feierte der SV Oberpolling einen glatten 2:0-Heimsieg gegen die Spvgg Plattling.

Deggendorf – Osterhofen 1:4: Trotz einer der besten Leistungen im eigenen Stadion reichte es für die Heimelf nicht zu einem Punktgewinn. Besonders im ersten Abschnitt ließ Deggendorf kaum etwas zu. Der glückliche Ausgleich kurz vor dem Seitenwechsel stärkte die Gäste, die nach Wiederbeginn aggressiver und im Spiel nach vorn erfolgreicher agierten. Das Ergebnis ist dem Spielverlauf nach zu hoch ausgefallen, da den Hausherren zu viele Fehler unterliefen. Tore: 1:0 Elias Zach (25.); 1:1 Eigentor Jonas Zach (44.); 1:2 Granit Olluri (69.); 1:3 Tahsin Kabak (77.); 1:4 Eigentor Tobias Achatz (81.); 2:4 Nico Daffner (89.). SR Michael Freund (Perlesreut); 170 Zuschauer.

Schöfweg – Hutthurm 2:0: Der SV Schöfweg dominierte die erste Halbzeit und hätte höher führen können. Mit Beginn der 2.Halbzeit war aber der SV Hutthurm die dominierende und bessere Mannschaft, versäumte es aber, den Ausgleich zu erzielen. Nach dieser Drangperiode schwächte sich der Gast mit drei Platzverweisen selbst. Schöfweg ließ etliche Großchancen liegen, so dass erst kurz vor Schluss ein schöner Kopfballtreffer von Simon Schönhofer die Entscheidung brachte. Tore: 1:0 Christian Schwankl (21.); 2:0 Simon Schönhofer (85.). Rot: Christoph Goldschmidt (H/69.). Gelb-Rot: Nikola Vasic (H/72.) und Alexander Kriegl (H/88.). SR Qendrim Hoxhaj (Mainburg); 230.

Die Graineter Sebastian Seidl (links) und Niklas Bösl lassen den Freyungern Mario Raab (2.v.r.) und Klaus Huber nur wenig Platz. −Foto: Michael Duschl

Die Graineter Sebastian Seidl (links) und Niklas Bösl lassen den Freyungern Mario Raab (2.v.r.) und Klaus Huber nur wenig Platz. −Foto: Michael Duschl

Die Graineter Sebastian Seidl (links) und Niklas Bösl lassen den Freyungern Mario Raab (2.v.r.) und Klaus Huber nur wenig Platz. −Foto: Michael Duschl


Grainet – Freyung 1:0: Es war ein über weite Strecken ausgeglichenes Spiel und beide Seiten hatten genügend Chancen für zwei, drei Tore. Sowohl die Graineter als auch ihre Gäste aus Freyung waren vor dem gegnerischen Tor fahrlässig und deshalb gewann der SVG dieses Landkreis-Derby äußerst knapp. Gerade in den Schlussminuten wurde es eng: Ein Schuss von Alex Frömel wurde auf der Torlinie geklärt und Mario Raab verzog aus aussichtsreicher Position. So blieb Daniel Stadler der einzige Torschütze. Der schnellste Graineter entwischte nach Zuspiel von Kapitän Christian Moser der TV-Abwehr und verwandelte souverän. Eingeleitet hatte das Tor des Tages der beste Spieler des Spiels: Niklas Bösl. Der 17-Jährige bestach im Mittelfeld mit toller Ballbehandlung und war sowohl defensiv als auch offensiv eine zentrale Figur im Graineter Spiel. Die Freyunger waren in diesem Nachbarduell nicht schlechter, mussten den Rasen trotzdem als Verlierer verlassen. Tor: Daniel Stadler (31.). SR Thomas Berg (Landshut-Auloh); 262.

Das 3:1 – Osterhofens Tahsin Kabak hat getroffen. −Foto: Franz Nagl

Das 3:1 – Osterhofens Tahsin Kabak hat getroffen. −Foto: Franz Nagl

Das 3:1 – Osterhofens Tahsin Kabak hat getroffen. −Foto: Franz Nagl


Oberpolling – Plattling 2:0: Die Heimelf erwischt den besseren Start und hat zunächst die deutlich besseren Möglichkeiten. Nach 18 Minuten erzielt Daniel Wurm dann auch verdient das 1:0. Auch nach der Halbzeit bleiben die Hausherren die dominierende Mannschaft und erhöhen per Strafstoß, ausgeführt von Alex Starkl, zum 2:0. Nach einer gelb-roten Karte für Michael Schiefer und die Überzahl für Plattling übernehmen die Gäste das Ruder. Sie verpassen es aber, den Anschlusstreffer zu machen. Am Ende ein verdienter Sieg für starke Oberpollinger. Tore: 1:0 Daniel Wurm (18.); 2:0 Alexander Starkl (76./FE). Gelb-Rot: Michael Schiefer (O/71.). SR Simon Enggruber (Brombach-Hirschbach); 120. − lerDie Bezirksliga Ost-Spiele am Sonntag: 13.30 Uhr Salzweg – Degernbach; 14.00 Schalding II – Künzing, Türk Gücü Straubing – Ruhmannsfelden; 16.00 Perlesreut – Grafenau.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Waldkirchen
28
65:22
65
2.
Künzing
28
58:39
51
3.
Grafenau
28
49:31
50
4.
ASCK Simbach
28
55:46
45
5.
Pfarrkirchen
28
56:44
44
6.
Grainet
28
43:39
44
7.
SV Schalding II
28
44:44
42
8.
Ruhmannsfelden
28
50:42
41
9.
Schöfweg
28
45:46
40
10.
Hutthurm
28
60:57
37
11.
Salzweg
28
43:53
35
12.
Oberpolling
28
44:62
28
13.
Freyung
28
36:57
27
14.
Mauth
28
38:62
23
15.
Hebertsfelden
28
29:71
10




Im ungewohnten Blau: Die Schaldinger Sebastian Raml und Patrick Rott mussten sich in Deggendorf mit einem 0:0 begnügen. −Foto: Ritzinger

Mit der offiziellen Kadervorstellung macht der SV Schalding den nächsten Schritt in der Vorbereitung...



Beim 3:0-Erfolg gegen den SVK im Rahmen des Siloking-Cups in Kirchanschöring erzielte Wackers Andrija Bosnjak alle drei Tore. Hier versucht er sich gegen Thomas Leberfinger (links) und Luca Obirei durchzusetzen. −Foto: Butzhammer

Standesgemäßer Erfolg für den SV Wacker Burghausen: Der Fußball-Regionalligist ist am Sonntag beim...



Schon jetzt topfit: Neuzugang Sadio Mane präsentiert sich bei Instagram völlig durchtrainiert. Er steigt wie die meisten Stars der Bayern erst später in die Vorbereitung ein. −Foto: Screenshot Instagram

Selbst der Boss ließ sich den Start der "Mission 11" nicht entgehen. Oliver Kahn beobachtete...



Die deutschen Frauen um Svenja Huth kämpfen in England um den EM-Titel. −Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund erhofft sich von der Europameisterschaft in England einen Aufschwung für...



Florian Wiesholler aus Grabenstätt benötigte für die sieben Kilometer bis zum Triumph nur 22:48 Minuten. Am Ende bedeutete das einen Vorsprung von 26 Sekunden.

Die zahlreichen Zuschauer entlang der Strecke blieben bei der 19. Auflage des Traunreuter Stadtlaufs...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver