Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.09.2019  |  13:36 Uhr

Sieben Spiele Sperre für Straubings Behram Bilalli – Türk Gücü hadert mit harten Urteilen

Lesenswert (4) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 71
  • Pfeil
  • Pfeil




Insgesamt sieben Spiele aussetzen muss Behram Bilalli. −Foto: Sigl

Insgesamt sieben Spiele aussetzen muss Behram Bilalli. −Foto: Sigl

Insgesamt sieben Spiele aussetzen muss Behram Bilalli. −Foto: Sigl


Ein solch drastisches Strafmaß gibt es im Amateurfußball selten. Gleich für sieben Spiele wurde Behram Bilalli, Spielmacher von Bezirksligist Türk Gücü Straubing, aus dem Verkehr gezogen. Was war passiert? Bei der 1:2-Heimpleite gegen die Spvgg Plattling am 15. August wurde der 25-Jährige Mittelfeldspieler wegen "rohen Spiels" des Platzes verwiesen. Daraufhin folgten noch einige böse Worte zu Schiedsrichter Alfons Wenninger (Essenbach), die als "Beleidigung des Schiedsrichters auf dem Spielfeld" gewertet wurden. Was genau er gesagt haben soll, ist nicht mehr rekonstruierbar, hier steht Aussage gegen Aussage.

Zur drastischen Sieben-Spiele-Sperre kam es dann aber erst dadurch, weil Bilalli den Schiedsrichter laut Sportgerichts-Urteil auch noch bei der Erstellung des Elektronischen Spielberichts nach dem Spiel erneut beleidigt haben soll. "Was da genau passiert ist, kann ich nicht sagen", sagt Straubings Trainer Murat Demür. Zusätzlich zu den sieben Spielen bekam Bilalli noch eine Geldstrafe in Höhe von 200 Euro aufgebrummt.

Mit diesem Urteil hat sich Demür mittlerweile abgefunden. "Das können wir sowieso nicht ändern." Was den Trainer aber deutlich mehr stört, sind zwei weitere Vergehen aus diesem Spiel, die dem Verein zur Last gelegt werden. Zum einen hat der Verein 200 Euro Strafe wegen "Verletzung der Platzdisziplin" aufgebrummt bekommen, zum anderen kassierte Trainer Demür selbst noch eine Strafe in Höhe von 100 Euro wegen "unsportlichen Verhaltens". Diese beiden Maßnahmen kann Demür nicht nachvollziehen. "Ich hab mich sicher nicht unsportlich verhalten", sagt der Trainer, auch von einer Verletzung der Platzdisziplin könne nicht die Rede sein. Deshalb wolle der Verein auch gegen diese beiden Urteile in Revision gehen. "Für uns ist das einfach nicht nachvollziehbar."

Dieser Vorfall ist ein Rückschlag für die Straubinger, die sich nach mäßigem Saisonstart zuletzt massiv steigern konnten und drei Spiele in Folge für sich entschieden haben. Neben Bilalli, der am Samstag (15 Uhr) in Degernbach bereits sein fünftes Spiel in Folge aussetzen muss, fehlen Demür drei weitere Stammspieler verletzungsbedingt. "Das wird nicht einfach", glaubt der Trainer deshalb. − jk












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
12
25:7
29
2.
SpVgg Osterhofen
11
32:13
24
3.
FC Salzweg
12
23:14
24
4.
SV Schalding-Heining II
11
22:7
23
5.
SpVgg Ruhmannsfelden
12
34:13
20
6.
FC Künzing
12
34:22
20
7.
SpVgg Plattling
12
18:21
19
8.
SpVgg GW Deggendorf
12
13:12
18
9.
SV Oberpolling
12
14:17
18
10.
TV Freyung
12
15:22
12
11.
SV Türk Gücü Straubing
11
17:31
12
12.
SV Hutthurm
12
17:30
11
13.
SV Grainet
11
16:23
9
14.
SV Schöfweg
12
20:30
9
15.
ASV Degernbach
12
15:30
9
16.
SV Perlesreut
12
12:35
7




Viererpack: Chris Seidl.

Kantersieg für Künzing! Mit 7:2 zerlegte die Prebeck-Elf am Samstag im Heimspiel den Gast aus...



Enttäuschung am Reuthinger Weg: Die Schaldinger zeigte gegen Memmingen eine schwache Vorstellung. −Foto: Andreas Lakota

Erstmals seit vier Spielen in der Regionalliga Bayern ging der SV Schalding-Heining als Verlierer...



Die SG Thyrnau/Kellberg durfte auch im Topspiel beim 1.FC Passau jubeln. −Foto: Helmut Müller

Die SG Thyrnau/Kellberg ist einfach nicht zu stoppen. Das Team von Spielertrainer Marco Kurz gewann...



Siegerjubel: Der SV Neukirchen b. Hl. Blut gewann das Derby gegen den 1.FC Bad Kötzting. Links: Torschütze Adam Vlcek, früherer Badstädter. −Foto: Frank Bietau

Der Trend am Roten Steg zeigt weiter nach unten: Der 1.FC Bad Kötzting verlor das Derby in der...



Traf zum Tittlinger 1:0 – Josef Sigl. −Foto: Mike Sigl (Archiv)

Der FC Tittling hat wieder in die Spur gefunden: Nach drei Spielen ohne gelang den Bayerwaldlern mal...





Nicht mehr Trainer in Bad Kötzting: Benjamin Penzkofer (28). −Foto: Gierl

Benjamin Penzkofer (28) ist nicht mehr Trainer des 1. FC Bad Kötzting! Wie der Landesligist am...



Gleich fünf Mal überwanden die Deggendorfer Talente den Schlussmannn des SV Schalding. −Foto: Sven Kaiser

Es war das Duell Aufsteiger gegen Absteiger – und es war eine klare Angelegenheit: Zum Start...



Der Jubel des Tabellenführers: Haselbach setzte sich auch in Neukirchen v.W. durch. −Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter DJK Haselbach hat in der A-Klasse Passau auch die Hürde in Neukirchen v.W...



Nicht mehr Trainer des SV Hutthurm: Armin Gubisch (rechts, dahinter Teammanager Konrad Behringer). −Foto: Sven Kaiser

Trainerwechsel bei Fußball-Bezirksligist SV Hutthurm: Die Verantwortlichen des Landesliga-Absteigers...



Nicht mehr Co-Trainer beim TSV Ringelai: Matthias Thuringer (rechts). −Foto: Sven Kaiser

Der TSV Ringelai hat nach acht sieglosen Spielen in der Kreisklasse Freyung auf die sportliche Krise...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver