Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.08.2019  |  18:21 Uhr

Roter Samstag: Straubings kuriose Siegpremiere, Osterhofen dreht zu zehnt auf

Lesenswert (4) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 13 / 62
  • Pfeil
  • Pfeil




Eine von vier roten Karten am Bezirksliga-Samstag erhielt Straubings Keeper Dumitru Jorz – in Unterzahl holte TG dann den ersten Saisonsieg. −Foto: Kaiser

Eine von vier roten Karten am Bezirksliga-Samstag erhielt Straubings Keeper Dumitru Jorz – in Unterzahl holte TG dann den ersten Saisonsieg. −Foto: Kaiser

Eine von vier roten Karten am Bezirksliga-Samstag erhielt Straubings Keeper Dumitru Jorz – in Unterzahl holte TG dann den ersten Saisonsieg. −Foto: Kaiser


Dritter Sieg im fünften Spiel: Mit einem 2:0-Heimerfolg gegen Freyung hat die Spvgg Osterhofen erstmals die Spitzenposition in der Bezirksliga Ost übernommen, einen Punkt vor Ruhmannsfelden und Salzweg, die beide schon am Freitag im Einsatz waren (hier geht’s zu den Berichten). Große Erleichterung gab es bei Türkgücü Straubing, das in Hutthurm seinen ersten Saisondreier einfahren konnte – das Siegtor gelang sogar in Unterzahl. Beim SV Perlesreut blieb indes die erhoffte Reaktion auf den Trainerwechsel aus. Im Spiel 1 nach Georg Süß musste sich der SVP daheim gegen Degernbach mit einem 1:1 begnügen – für beide war es der erste Saisonpunkt. Keinen Sieger gab es auch in Oberpolling, das Spiel gegen den SV Schöfweg endete mit einem 3:3 – auch hier musste der Gastgeber lange in Unterzahl spielen. Die vierte rote Karte gab es am Samstag für Plattling beim 1:1 gegen Grainet.

Hutthurm – TG Straubing 0:1: Eine völlig unnötige Heimniederlage. Der SV Hutthurm war klar überlegen, konnte jedoch selbst beste Chancen nicht nutzen. Allein Nikola Vasic hätte die Partie entscheiden können, doch er ließ zwei Hundertprozentige liegen und hatte einmal mit einem Pfostentreffer Pech. Als in der 53 Minute Gäste-Keeper Dumitru Jorz wegen angeblicher Notbremse die rote Karte sah − eine harte Entscheidung, da noch zwei Verteidiger auf gleicher Höhe waren – schien ein SVH-Treffer nur noch eine Frage der Zeit. Doch den Gastgebern fiel mit einem Mann mehr auf dem Feld nicht mehr viel ein – und zu allem Überfluss ließ man sich auch noch auskontern. Denn schnellen, herrlich vorgetragenen Angriff schloss Papa Kone mit einem feinen Lupfer ab (73.). Auch in der Schlussphase sowie der hitzigen neunminütigen Nachspielzeit gelang Hutthurm kein Tor mehr gegen Aushilfs-Keeper Emekcan Kurulgan, so dass TG Straubing erstmals in dieser Saison jubeln durfte. Tor: 0:1 Papa Kone (73.). SR Florian Raml (Riedlhütte); 100.

Osterhofen – Freyung 2:0: Die Spvgg musste gleich auf sieben Stammspieler verzichten, so dass Trainer Martin Oslislo mit Manuel Heindl einen Spieler reaktivieren musste, der sofort in der Viererkette seinen Platz einnahm und eine überragende Partie lieferte. In der ersten Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Match mit wenigen Torchancen. Die zweite Halbzeit begann gleich mit einer dicken Möglichkeit durch Stefan Lohberger, der diese aber nicht nutzen konnte. Nach der berechtiget roten Karte gegen Alex Heindl (50.) wurde Osterhofen stärker, übernahm die Kontrolle und kam zur Führung. Beim 1:0 wurde der Ball nach einem schnellen Vorstoß von Patrick Drofa ins eigene Tor gelenkt. Beim 2:0 servierte Stefan Lohberger mustergültig für den kurz zur vor eingewechselte Manuel Probst, der nur mehr einzuschieben brauchte. Am Ende verdienter Sieg der Spvgg. Tore: 1:0 Eigentor (65.), 2:0 Manuel Probst (85.). Rot: Andreas Heindl (50./O.) SR Nikolaj Finsterhölzl (SC Bruckberg); 170 Zuschauer.

Keinen Sieger gab es beim Duell in Perlesreut. −Foto: Escher

Keinen Sieger gab es beim Duell in Perlesreut. −Foto: Escher

Keinen Sieger gab es beim Duell in Perlesreut. −Foto: Escher


Oberpolling – Schöfweg 3:3: Die Heimelf kam gut ins Spiel und traf schnell zum 1:0. Bis zum Platzverweis für Sebastian Gramüller (37.) dominierten die Pollinger und hatten auch die Chance zum 2:0. Schöfweg kam danach immer öfter in den gegnerischen Strafraum und glich verdient aus. Nach der Halbzeit ließ sich die Starkl Elf nicht unterkriegen, kämpfte weiter und erhöhte dann auf 2:1. Die Freude wehrte aber nicht lange, weil Schöfweg kurz darauf das 2:2 machte. Die Gäste verwandelten dann noch einen Freistoß zum 3:2. Kurz vor Schluss kam für die Hausherren nach einer Ecke nochmal die Chance und man konnte einen verdienten Punkt holen. Tore: 1:0 Mario Enzesberger (2.); 1:1 Philipp Wildfeuer (45.); 2:1 Fabian Hönl (51.); 2:2 Marco Dichtl (60.); 2:3 Simon Wildfeuer (66.); 3:3 Daniel Wurm (88.). Rot: Sebastian Gramüller (37./O.). SR Markus Eglseder (Wallersdorf). 150 Zuschauer.

Perlesreut – Degernbach 1:1: Nachdem die Hausherren die erste gefährliche Situation gut überstanden hatten, kamen sie selbst zu besten Gelegenheiten, die sie aber nicht verwertete. So kam der Gast nach einem Freistoß zum 1:0. Nach Wiederbeginn verlief die Partie zunächst ausgeglichen, ehe Matthias Url mit einem schönen Lupfer der Ausgleich gelang. Zehn Minuten vor Schluss schien die erneute Gästeführung unvermeidlich, doch zwei ASV-Spieler brachten den Ball nicht im leeren Tor unter. Tore: 0:1 Maxl Gerl (38.); 1:1 Matthias Url (65.). SR Jonas Unterholzner (Velden); 150.

Plattling – Grainet 1:1: In einem insgesamt schwachen Bezirksligaspiel darf die Spvgg, die in 90 Minuten aus dem Spiel heraus keine einzige Torchance hatte, mit dem Punktgewinn mehr als zufrieden sein. Die verdiente Halbzeitführung der Gäste egalisierte Ritt mit einer Direktabnahme nach einem Benesch-Freistoß zum glücklichen 1:1 Endstand. Bitter für die verletzungsbedingt sowieso schon gebeutelte Gallmaier Truppe ist zudem die rote Karte für Puzik nach grobem Foulspiel. Tore: 0:1 Stefan Brandl (10.); 1:1 Daniel Ritt (61.). Rot: Michael Puzik (89./P.). SR Dominik Prager (Klingenbrunn); 140.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
7
17:3
18
2.
SpVgg Osterhofen
7
22:9
17
3.
FC Salzweg
7
16:9
16
4.
SpVgg Ruhmannsfelden
7
24:8
13
5.
SV Schalding-Heining II
7
13:4
13
6.
SpVgg Plattling
7
11:6
13
7.
FC Künzing
7
17:14
12
8.
SpVgg GW Deggendorf
7
8:7
12
9.
SV Oberpolling
7
10:11
11
10.
SV Hutthurm
7
11:13
8
11.
SV Schöfweg
7
12:17
5
12.
SV Grainet
7
8:15
5
13.
TV Freyung
7
6:16
5
14.
SV Perlesreut
7
7:19
4
15.
SV Türk Gücü Straubing
7
6:24
3
16.
ASV Degernbach
7
8:21
2




Auch er traf zweimal: Timo Gebhart. −Foto: Archiv Hübner/imago images

In der 1. Runde des BFV-Toto-Pokals hat der TV Aiglsbach noch für die große Sensation gesorgt und...



Umjubelter Torschütze: Alexander Kurz (Nummer 30) wird von Mitspielern für das goldene Tor gegen Rosenheim gefeiert. −Foto: Sven Kaiser

Was für eine nervenstarke Leistung des SV Schalding! Der Regionalligist steht nach einem 1:0 gegen...



Platzt der Champions-League-Traum? Thomas Goiginger (l.) und Marko Raguz müssen mit dem LASK im Rückspiel siegen. −F.: imago/images

Alles war bereitet für den bislang größten Abend in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte des...



Durften jubeln: Die Spieler der DJK Vilzing kegelten am Dienstagabend sensationell Regionalligist Bayreuth aus dem Toto-Pokal. −Foto: Archiv Mike Sigl

Die zweite Runde Toto-Pokals hat seine erste Überraschung. Nach einem Pokal-Spiel...



Eiskalt im Lamer Regen: Die Spielvereinigung um Moritz Seidel (Mitte) ließ sich vom frühen Rückstand nicht aus der Bahn werfen. −F.: T. Gierl

Ausrufezeichen der Spvgg Lam im Osser-Derby der Landesliga Mitte am Dienstagabend gegen den SV...





Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Trägt künftig die Nummer 10 beim FC Bayern und beerbt damit Arjen Robben: Philippe Coutinho. −Foto: FC Bayern via twitter

Sport-Redakteur Julian Schultz kommentiert die Transferpolitik des FC Bayern München...



"Fußball soll man in der schönsten Zeit des Jahres spielen", sagt so mancher Fußball-Enthusiast. Denn bei kaltem Wetter sinken auch die Zuschauerzahlen. Doch der frühe Saisonstart inklusive teils kurzer Sommerpause sorgt bei Vereinen auch für Unmut. −Symbolbild: Lakota

Eine Fußball-Mannschaft, die abends in einer Bar ausgelassen die Meisterschaft feiert...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver