Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.08.2019  |  05:00 Uhr

SV Perlesreut zieht die Reißleine: Georg Süß nicht mehr Trainer - Url und Bachl übernehmen

von Michael Duschl

Lesenswert (18) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 16 / 62
  • Pfeil
  • Pfeil




Nach rund 14 Monaten ist die Amtszeit von Georg Süß als Trainer des SV Perlesreut schon wieder beendet.

Nach rund 14 Monaten ist die Amtszeit von Georg Süß als Trainer des SV Perlesreut schon wieder beendet. | Foto: Michael Duschl

Nach rund 14 Monaten ist die Amtszeit von Georg Süß als Trainer des SV Perlesreut schon wieder beendet. - Foto: Michael Duschl


Die Bezirksliga Ost hat ihren ersten Trainerwechsel der Saison 2019/2020: Der SV Perlesreut hat sich mit Georg Süß (61) nach vier Spielen - ohne Punktgewinn - auf eine Trennung verständigt. Vorerst übernimmt Co-Spielertrainer Matthias Url (31), der vom verletzten Felix Bachl (28) an der Seitenlinie unterstützt wird. Das berichtet der sportliche Leiter Andreas Spitzenberger (34) vor dem für den Verein so wichtigen Heimspiel am Samstag (Anstoß 16 Uhr) gegen den ebenfalls punktlosen ASV Degernbach.

"Wir sind am Dienstagvormittag in einem längeren Telefonat gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass der Mannschaft in der jetzigen Situation eine andere Ansprache gut tun würde", erklärt Spitzenberger. Er bedauert den Schritt sehr, "weil es mit Schos menschlich super gepasst hat, aber wir wollen lieber jetzt früh in der Saison einen Impuls setzen und der Mannschaft das Schutzschild Georg Süß wegnehmen". Der Verein vertraue nun auf das Trainer-Gespann Url und Bachl. Im Hintergrund wollen die Verantwortlichen einen neuen Trainer suchen, Kandidaten würden bereits diskutiert, so Spitzenberger. "Mit Matthias ist abgesprochen, dass er dann wieder als Co-Trainer weitermacht."

Georg Süß hat die Entlassung entspannt aufgenommen. Er habe schon unmittelbar nach dem 1:4 in Schöfweg am vergangenen Samstag an einen Rücktritt gedacht, wollte sich jedoch weiter in den Dienst des Vereins stellen. "Ich hoffe, dass alle Spieler Matthias unterstützen und dass die Mannschaft wachgerüttelt wird. Für mich ist der Zeitpunkt ganz günstig, jetzt kann ich wenigstens die Ferien genießen", ergänzt der Lehrer lachend.

Freilich, bestätigen sowohl Süß als auch Spitzenberger, hätte man gewisse Strömungen gemerkt, die nun in der Trennung gipfelten. Spitzenberger machte eine gewisse Lethargie bei einzelnen Spielern aus, Süß wähnte sein Team spielerisch auf einer guten Linie und doch hatte insbesondere die dritte Niederlage (0:1 gegen Oberpolling) Spuren hinterlassen. "Wir wussten, dass es mit dem dünneren Kader nach einigen Abgängen, gerade in der Defensive, etwas schwieriger werden könnte, als in der vergangenen Saison. Trotzdem waren wir zwischenzeitlich nicht so schlecht, aber es ist jetzt besser so", so Süß‘ Fazit. Böse ist er keinem, zumal sein Engagement in Perlesreut, das im Juli 2018 begann, auf Zeit gewesen sei.Von Beginn an sei vereinbart gewesen, dass der Tag kommen würde, an dem Jung-Trainer Matthias Url den Routinier Georg Süß ablöst. "Das war Grundvoraussetzung, deshalb bin ich nach Perlesreut gekommen", so der 61-Jährige, der ab sofort wieder als Fan die regionale Fußball-Szene verfolgen wird.

Andreas Spitzenberger wünscht sich derweil, dass die Trennung von Süß schon am Samstag eine Reaktion bei den Spielern auslöst. "Die Spieler sind nun in der Verantwortung." Personell dürfte sich die zuletzt arg angespannte Lage für das fünfte Saisonspiel etwas verbessern.



Mehr zum Thema lesen Sie am Freitag, 9. August, im Heimatsport Ihrer Lokalausgabe der PNP.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
7
17:3
18
2.
SpVgg Osterhofen
7
22:9
17
3.
FC Salzweg
7
16:9
16
4.
SpVgg Ruhmannsfelden
7
24:8
13
5.
SV Schalding-Heining II
7
13:4
13
6.
SpVgg Plattling
7
11:6
13
7.
FC Künzing
7
17:14
12
8.
SpVgg GW Deggendorf
7
8:7
12
9.
SV Oberpolling
7
10:11
11
10.
SV Hutthurm
7
11:13
8
11.
SV Schöfweg
7
12:17
5
12.
SV Grainet
7
8:15
5
13.
TV Freyung
7
6:16
5
14.
SV Perlesreut
7
7:19
4
15.
SV Türk Gücü Straubing
7
6:24
3
16.
ASV Degernbach
7
8:21
2




Auch er traf zweimal: Timo Gebhart. −Foto: Archiv Hübner/imago images

In der 1. Runde des BFV-Toto-Pokals hat der TV Aiglsbach noch für die große Sensation gesorgt und...



Umjubelter Torschütze: Alexander Kurz (Nummer 30) wird von Mitspielern für das goldene Tor gegen Rosenheim gefeiert. −Foto: Sven Kaiser

Was für eine nervenstarke Leistung des SV Schalding! Der Regionalligist steht nach einem 1:0 gegen...



Platzt der Champions-League-Traum? Thomas Goiginger (l.) und Marko Raguz müssen mit dem LASK im Rückspiel siegen. −F.: imago/images

Alles war bereitet für den bislang größten Abend in der über 100-jährigen Vereinsgeschichte des...



Durften jubeln: Die Spieler der DJK Vilzing kegelten am Dienstagabend sensationell Regionalligist Bayreuth aus dem Toto-Pokal. −Foto: Archiv Mike Sigl

Die zweite Runde Toto-Pokals hat seine erste Überraschung. Nach einem Pokal-Spiel...



Eiskalt im Lamer Regen: Die Spielvereinigung um Moritz Seidel (Mitte) ließ sich vom frühen Rückstand nicht aus der Bahn werfen. −F.: T. Gierl

Ausrufezeichen der Spvgg Lam im Osser-Derby der Landesliga Mitte am Dienstagabend gegen den SV...





Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Trägt künftig die Nummer 10 beim FC Bayern und beerbt damit Arjen Robben: Philippe Coutinho. −Foto: FC Bayern via twitter

Sport-Redakteur Julian Schultz kommentiert die Transferpolitik des FC Bayern München...



Von der Sonne geblendet, greift Natternbergs Keeper Marcus Fuchs daneben. Es bleibt allerdings ohne (Tor-)Konsequenz. −Foto: Stefan Ritzinger

In einem hitzigen Topspiel gegen den FC Handlab hat der TSV Grafling Platz 1 der Kreisklasse...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver