Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





19.07.2019  |  21:14 Uhr

10:0! Ruhmannsfelden schießt Straubing ab – Deggendorf ärgert Osterhofen – Freyunger Aufholjagd

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Überfordert war Türkgücü Straubing um Torwart Dumitru Jorz, der in Ruhmannsfelden gleich zehn Mal einen Ball aus dem Netz holen muste. −Foto: Alexander Bloch

Überfordert war Türkgücü Straubing um Torwart Dumitru Jorz, der in Ruhmannsfelden gleich zehn Mal einen Ball aus dem Netz holen muste. −Foto: Alexander Bloch

Überfordert war Türkgücü Straubing um Torwart Dumitru Jorz, der in Ruhmannsfelden gleich zehn Mal einen Ball aus dem Netz holen muste. −Foto: Alexander Bloch


Paukenschlag des Vorjahresvizemeisters: Die Spvgg Ruhmannsfelden hat am 1. Spieltag der Bezirksliga Ost ein Feuerwerk gezündet und gegen Liga-Neuling Türkgücü Straubing ein Tor-Festival gefeiert. Endstand: 10:0! Einen besonderen Abend erlebte dabei Dennis Edenhofer (19), Neuzugang der Spvgg aus der Kreisklasse. Der 19-Jähriger, der vom SV Habischried zur Spvgg gewechselt war, erzielte in seinem ersten Bezirksliga-Spiel vier Tore. Aufatmen kann der SV Hutthurm, dessen junge Truppe nach dem Abstieg aus der Landesliga, am Freitagabend den SV Schöfweg besiegte. Meisterschaftsfavorit Spvgg Osterhofen musste gleich mal Punkte abgeben und kam im Heimspiel gegen Aufsteiger Grün-Weiß Deggendorf nicht über ein 1:1 hinaus.

Ruhmannsfelden – Türk Gücü Straubing 10:0: Die TG Straubing geriet im Lerchenfeldstadion böse unter die Räder. Bereits nach 17 Minuten führte die Spvgg 3:0 und das Spiel war entschieden, aber die Mannschaft von Trainer Viktor Stern nahm nie das Fuß vom Gas und schoss – angeführt vom Viertachtorschützen Dennis Edenhofer – sogar einen zweistelligen Sieg heraus und ist erster Tabellenführer der neuen Bezirksliga-Saison. Gelb-Rot: Celik Dogukan (57.), Dragos Baciu (beide S., 87.); Tore: 1:0, 2:0 Dennis Edenhofer (2., 5.); 3:0 Markus Kraus (10.); 4:0 Michael Wittenzellner (17.); 5:0, 6:0 Edenhofer (34., 52.); 7:0 Stefan Früchtl (57./Elfmeter); 8:0 Robert Peter (66.); 9:0 Alexander Kasdas (86.); 2:0 Peter (88.). SR Florian Braunsperger (Simbach/Inn); 130 Zuschauer.

Künzing – SV Schalding II 2:1: In einem rassigen Spiel gewann der FC Künzing letztlich verdient. Der späte Siegtreffer resultierte aus einer Klasse-Kombination zwischen Alexander Wittenzellner und Torschütze Christian Seidl (85.). Im ersten Abschnitt dominierten die Hausherren, beim 1:0 köpfte Christian Böckl nach einer Ecke von Alexander Winnerl ein. Das Prebeck-Team hatte die Partie unter Kontrolle, Seidl ließ in der 27. Minute eine "Hundertprozentige"liegen. Kurz vor der Pause kam dann der SVS auf, FC-Keeper Simon Zitzelsberger vereitelte mit einer Großtat den Ausgleich nach Kopfball von Manuel Mörtlbauer (40.). Nach dem Seitenwechsel machte die junge Schaldinger Garde mächtig Dampf und belohnte sich durch den Ausgleich von Thomas Schopf (63.). Anschließend fehlte beim Gast in der Offensive etwas die Durchschlagskraft. Im Endspurt konnte Künzing zulegen und schaffte noch den Siegtreffer. Tore: 1:0 Christian Böckl (15.); 1:1 Thomas Schopf (63.); 2:1 Christian Seidl (85.). SR Michael Freund (Perlesreut); 225. − mis

Osterhofen – Deggendorf 1:1: Die Gastgeber dominierten die Partie über 90 Minuten, aber Aufsteiger Deggendorf investierte viel, ließ nicht viele Torchancen der Herzogstädter zu und verdiente sich mit viel Herzblut den überraschenden Punktgewinn. Nach einer Kombinationen über Andreas Obermeier erzielte Gökey Gönel die verdiente Führung für Osterhofen. Doch den Gästen gelang nach einer Ecke der zu diesem Zeitpunkt überraschende Ausgleich. Niklas Hauner kopfte eine Ecke zum 1:1. Tore: 1:0 Gökay Gönel (64.); 1:1 Niklas Hauner (71./Kopfball). SR Jakob Putz (Perlesreut); 250. − fn

Plattling – Oberpolling 2:0: 170 Zuschauer sahen drei Elfmeter. Während Johannes Eder für die Gastgeber zweimal verwandelte, scheiterte Oberpollings Stefan Pecher beim Stande von 1:0 an Torwart Tobias Urban und Sekunden später gab es auf der Gegenseite erneut Strafstoß: Eder traf und das Spiel war entschieden. Allerdings waren die Gäste keineswegs die schlechtere Mannschaft. Tore: 1:0, 2:0 Johannes Eder (5., 74./jeweils FE); . SR Roland Achatz (Arrach-Haibühl); 170.

Hutthurm – Schöfweg 3:1: Der erste Sieg für den Landesliga-Absteiger ist in die Kategorie Arbeitssieg einzustufen und lässt gemessen an der Leistung noch reichlich Luft nach oben. Die Gubisch-Elf war in der ersten Halbzeit die bessere Mannschaft, allerdings dauerte es bis in die Schlussphase hinein, ehe Adrian Böck und Julian Graf den wichtigen Dreier für die Gastgeber herausschossen. Tore: 0:1 Dominik Wildfeuer (30.); 1:1 Matthias Kühberger (34.); 2:1 Adrian Böck (80.); 3:1 Julian Graf (87.). SR Willi Hagenburger (Eichendorf); 300.

Freyung – Grainet 2:2: Der SVG hatte vor 350 Zuschauern den besseren Start und ging durch einen Doppelschlag von Stefan Brandl in Führung, aber der TV ließ sich davon nicht aus der Ruhe bringen und kam noch vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich – letztlich gleichbedeutend mit dem Endstand. Tore: 0:1, 0:2 Stefan Brandl (11., 12.); 1:2 Alexander Fuchs (36.); 2:2 Maximilian Stockinger (45.+1). SR Simon Schreiner (Reichenberg); 350.

Degernbach – Salzweg 3:4: Das zweite torreiche Spiel des gestrigen Abends. Mann des Abends war Christian Resch, der die Gäste mit drei Treffern auf 4:1 in Führung schoss. Diesen Rückstand konnte der ASV letztlich nicht mehr aufholen. Tore: 0:1 Severin Muthmann (8./FE); 1:1 Max Gerl (21.); 1:2, 1:3, 1:4 Christian Resch (45.+2, 60., 62.); 2:4, 3:4 Billy Bonakis (86./Elfmeter, 89.). SR Fabian Kilger (Mauth); 200.

Grafenau – Perlesreut 3:2hier geht’s zum Bericht. − red/ler2. Spieltag / Sonntag, 14 Uhr: TG Straubing – Freyung; 15.00: Degernbach – Hutthurm; 16.00: Oberpolling – Grafenau; 17.00: Grainet – Künzing, Schalding II – Salzweg, Schöfweg – Plattling, Perlesreut – Osterhofen; Verlegt auf Dienstag, 23. Juli, 18.30: GW Deggendorf – Ruhmannsfelden.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
20
39:13
46
2.
SpVgg Osterhofen
20
57:21
45
3.
SV Schalding-Heining II
20
43:19
42
4.
FC Künzing
20
62:31
37
5.
FC Salzweg
19
34:18
37
6.
SpVgg Ruhmannsfelden
20
49:24
35
7.
SpVgg GW Deggendorf
20
26:30
28
8.
SV Hutthurm
20
35:47
24
9.
SV Oberpolling
19
22:32
23
10.
SV Schöfweg
20
32:43
22
11.
SV Grainet
20
37:37
21
12.
SpVgg Plattling
20
25:45
21
13.
SV Perlesreut
20
30:51
20
14.
SV Türk Gücü Straubing
20
27:60
19
15.
TV Freyung
20
20:35
18
16.
ASV Degernbach
20
25:57
12




Ausgerutscht ist Bezirksligist SV Grainet um Johannes Schmid (rechts). Der SVG konnte nur eines von vier Spielen gewinnen und verabschiedete sich nach der Vorrunde aus dem Turnier. - Sven Kaiser

Das war richtig spannend: Bezirksligist und Titelverteidiger TSV Grafenau ist einem vorzeitigen Aus...



Wermutstropfen bei der fußballerisch recht ansehnlichen Vorrunde zum unserRadio-Cup des FC Vilshofen war die schwere Verletzung von Osterhofens Markus Tschugg (links). −Foto: Franz Nagl

Durchaus ansprechenden Hallenfußball gab es bei den ersten drei Vorrunden-Gruppen zum traditionellen...



Deggendorfer Hallen-Landkreismeister 2019/20: Der SV Bernried. Foto: Helmut Müller

Mit Querpässen zum Erfolg: Auf die feine, spielerische Art schoss sich der SV Bernried am frühen...



Passauer Hallenlandkreismeister 2019/20: Der FC Obernzell-Erlau. −Foto: Georg Gerleigner

Wer hätte das gedacht? Der FC Obernzell-Erlau ist neuer Passauer Hallenlandkreismeister...



Der Pyro-Rauch dampfte noch durchs Stadion, das schoss Bayreuth schon das 0:1. Foto: rl

"Aufhören! Aufhören!" Der laustarke Unmut der Trostberger Fans richtete sich nicht gegen die eigene...





Nachdem er seinen Gegenspieler mit dem Fuß gegen den Kopf getreten haben soll, wird Bad Abbachs Paul Samangassou (im Zweikampf mit Hauzenbergs Jürgen Knödlseder) vom Bayerischen Fußball-Verband ausgeschlossen. −Foto: Michael Sigl/Archiv

Eine hohe Strafe hat das Verbandssportgericht Bayern unter Vorsitz von Richter Emanuel Beierlein...



Jetzt könnte es für den ein oder anderen Coach oder Funktionär brenzlig werden: Bei unsportlichem...



Dr. Rainer Koch. −Foto: Andreas Gora/dpa

Der DFB-Vizepräsident und Präsident des Bayerischen Fußballverbandes, Dr. Rainer Koch...



Keine Champions League mehr: Sky verliert ab 2021 die Übertragungsrechte. −Foto: dpa

Am Donnerstagmorgen wurde bekannt, dass Sky ab der Saison 2021/22 keinen Champions League mehr...



Macht Jagd auf Robert Lewandowski: Timo Werner steht bei 15 Saisontreffern. −Foto: Jan Woitas/dpa

Im Sommer sagten die Bayern Timo Werner (23) ab, weil sie ihn angeblich für deutlich schwächer als...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver