Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





18.07.2019  |  21:34 Uhr

Mit Geschick und Gewalt: Abgezockte Grafenauer besiegen starken SV Perlesreut vor 420 Fans

von Michael Duschl

Lesenswert (15) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 32 / 62
  • Pfeil
  • Pfeil




Den vorentscheidenden Treffer zum 3:1 erzielte Grafenaus Manuel Euler (am Ball) nach herrlichem Konter. Mit im Bild die Perlesreuter (von links) Michael Haidn und Stefan Wirkert. −Foto: Michael Duschl

Den vorentscheidenden Treffer zum 3:1 erzielte Grafenaus Manuel Euler (am Ball) nach herrlichem Konter. Mit im Bild die Perlesreuter (von links) Michael Haidn und Stefan Wirkert. −Foto: Michael Duschl

Den vorentscheidenden Treffer zum 3:1 erzielte Grafenaus Manuel Euler (am Ball) nach herrlichem Konter. Mit im Bild die Perlesreuter (von links) Michael Haidn und Stefan Wirkert. −Foto: Michael Duschl


Klasse Kulisse, tolle Tore und Spannung bis zum Schluss: Das Eröffnungsspiel der Bezirksliga Ost war das Eintrittsgeld (fünf Euro) wert. Der TSV Grafenau gewann das Derby gegen einen alles andere als enttäuschenden SV Perlesreut und durfte vor 420 Zuschauern einen 3:2-Sieg feiern.

"Wie der Sieg zustande kam, ist mir mehr oder weniger egal", sagte hinterher TSV-Trainer Thomas Beyer. "Wir haben Perlesreut mehr spielen lassen und selbst defensiver gespielt und letztlich hat es geklappt, obwohl wir uns die zwei Tore selbst geschossen haben." Ein wenig anders sah das sein Gegenüber Georg Süß: "Ich habe schon sehr oft gegen Grafenau gespielt, aber so leicht wie heute war es noch nie gegen sie zu gewinnen. Wir haben toll gespielt, das war für die Zuschauer schön anzuschauen, aber letztlich haben wir zu viele Fehler gemacht und daran müssen wir arbeiten. Wir müssen unsere Chancen besser nutzen und dürfen keine drei Gegentore bekommen."

Den ersten Treffer der neuen Bezirksliga-Saison erzielte Grafenaus Neuzugang Ondrej Sima. −Foto: Duschl

Den ersten Treffer der neuen Bezirksliga-Saison erzielte Grafenaus Neuzugang Ondrej Sima. −Foto: Duschl

Den ersten Treffer der neuen Bezirksliga-Saison erzielte Grafenaus Neuzugang Ondrej Sima. −Foto: Duschl


Die Gäste ließen den Ball besser zirkulieren und erspielten sich mehr Torchancen als die "Stodbärn", die allerdings ihre Angriffe zielstrebiger führten und vor dem Kasten einen Deut effizienter waren. Mit Gewalt und Geschick kamen die Grafenauer zum etwas schmeichelhaften Erfolg. Vor dem ersten Treffer der Saison ließ Leo Molleker den Ball vorausschauend durch seine Beine gleiten und Neuzugang Ondrej Sima verwandelte eiskalt. Mit der ersten Offensivaktion der zweiten Halbzeit drosch Daniel Ranzinger den Ball sehenswert und unhaltbar zum 2:0 ins Netz. Ein Mann, ein Strich – die vermeintliche Vorentscheidung.

Den symbolischen Anstoß der neuen Bezirksliga-Saison machten Bezirksspielleiter Richard Sedlmaier (links) und Robert Fischer, Bezirksschiedsrichter-Obmann. −Foto: Duschl

Den symbolischen Anstoß der neuen Bezirksliga-Saison machten Bezirksspielleiter Richard Sedlmaier (links) und Robert Fischer, Bezirksschiedsrichter-Obmann. −Foto: Duschl

Den symbolischen Anstoß der neuen Bezirksliga-Saison machten Bezirksspielleiter Richard Sedlmaier (links) und Robert Fischer, Bezirksschiedsrichter-Obmann. −Foto: Duschl


Doch prompt gelang den Perlesreutern der Anschlusstreffer durch ihren neuen Stürmer Christian Philipp und fortan drängte die Mannschaft von Trainer Georg Süß auf den Ausgleich. Doch Grafenau blieb trotz nachlassender Kräfte abgezockt und Manuel Euler veredelte einen herrlichen Konter nach Zuspiel von Molleker zum 3:1. Die Gäste versuchten bis zum Abpfiff alles, Matthias Url drückte den Ball – ebenfalls nach toller Kombination und Zuspiel des eingewechselten und sehr auffälligen Gentjan Ahmeti – zum 3:2 ins Netz. Der Ausgleichstreffer blieb dem SVP verwehrt, doch die Leistung darf Kern & Co. Mut machen für die neue Spielzeit.

Tore: 1:0 Ondrej Sima (30.); 2:0 Daniel Ranzinger (48.); 2:1 Christian Philipp (51.); 3:1 Manuel Euler (78.); 3:2 Matthias Url (86.). SR Lukas Trägner (Marklkofen); 420 Zuschauer.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
7
17:3
18
2.
SpVgg Osterhofen
7
22:9
17
3.
FC Salzweg
7
16:9
16
4.
SpVgg Ruhmannsfelden
7
24:8
13
5.
SV Schalding-Heining II
7
13:4
13
6.
SpVgg Plattling
7
11:6
13
7.
FC Künzing
7
17:14
12
8.
SpVgg GW Deggendorf
7
8:7
12
9.
SV Oberpolling
7
10:11
11
10.
SV Hutthurm
7
11:13
8
11.
SV Schöfweg
7
12:17
5
12.
SV Grainet
6
8:13
5
13.
TV Freyung
7
6:16
5
14.
SV Türk Gücü Straubing
7
6:24
3
15.
ASV Degernbach
7
8:21
2
16.
SV Perlesreut
6
5:19
1




Verabschiedete sich standesgemäß: Stefan Lohberger (Osterhofen) verlässt die Spvgg wegen eines Auslandssemesters in den USA, gegen Künzing traf er gleich viermal. −Foto: Mike Sigl

In Torlaune präsentiert haben sich die Spitzenmannschaften der Bezirksliga Ost am 7. Spieltag...



Das frühe 2:0 für den SV Hohenau gelang Goalgetter Jakob Moosbauer (rechts). −Foto: Escher

Mit seinem 3. Saisonsieg hat sich der TSV Karpfham in der Kreisliga Passau beim 2:0 gegen Garham auf...



Man of the match: Benedikt Buchinger verhalf dem 1. FC Passau mit seinem Treffer zum 1:0-Sieg gegen Holzkirchen. −Foto: Mike Sigl

Nichts wurde es mit dem erhofften Dreier für den FC Sturm Hauzenberg. Das Team von Spielertrainer...



Den zweiten Saisonsieg verdiente sich der TSV Frauenau (grüne Trikots) im Derby gegen den SV Geiersthal. −Foto: Frank Bietau

Es bleibt alles beim Alten in der Kreisliga Straubing. Der TSV Regen nahm in Motzing (1:0) den...



Brachte den ASV Ortenburg in Führung: Georgios Dimou. −Foto: Mike Sigl

Mit einem 1:1 musste der ASV Ortenburg in der Kreisklasse Pocking gegen den FC Künzing II zufrieden...





Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Belmond Nsumbu Dituabanza (2.v.l.) brachte Oberdiendorf in Front. −Foto: Escher

Drei Spiele, drei Siege: Die SG Thyrnau/Kellberg (4:1 gegen Patriching), der FC Ruderting (2:1 bei...



Frust pur herrschte nach der Derbypleite gegen Burghausen bei Stefan Rockinger und Fabian Schnabel. (Foto: Lakota)

Ausreden? Schönfärben? Nein, Markus Clemens sprach einen Tag nach dem 0:3 gegen Burghausen das aus...



Platzverweis: Schiedsrichter Florian Raml zeigt Türk Gücü Straubings Keeper Dumitru Jorz im Spiel gegen Hutthurm (1:0) die rote Karte. −Foto: Sven Kaiser

Der SV Türk Gücü Straubing hat seinen ersten Saisonsieg eingefahren: Beim SV Hutthurm gewann die Elf...



Von der Sonne geblendet, greift Natternbergs Keeper Marcus Fuchs daneben. Es bleibt allerdings ohne (Tor-)Konsequenz. −Foto: Stefan Ritzinger

In einem hitzigen Topspiel gegen den FC Handlab hat der TSV Grafling Platz 1 der Kreisklasse...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver