Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.06.2019  |  12:00 Uhr

Mit 50 Mann in die neue Saison: FC Künzing legt los – und will "unter die ersten Fünf"

von Franz Nagl

Lesenswert (11) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 17 / 61
  • Pfeil
  • Pfeil




Cheftrainer Thomas Prebeck (rechts) spricht vorm Trainingsauftakt zu den Spielern des FC Künzing. −Foto: Franz Nagl

Cheftrainer Thomas Prebeck (rechts) spricht vorm Trainingsauftakt zu den Spielern des FC Künzing. −Foto: Franz Nagl

Cheftrainer Thomas Prebeck (rechts) spricht vorm Trainingsauftakt zu den Spielern des FC Künzing. −Foto: Franz Nagl


Was macht ein Verein mit einer Flut an Spielern? In Mannschaften verteilen. Diese Lösung hat der FC Künzing mit seinen vielen Nachwuchsleuten für sich gefunden und kurzum eine weitere Herrenmannschaft ins Leben gerufen. Der Verein an der B8 geht demnach mit vier Herrenmannschaften in die neue Saison, drei davon spielen aufstiegsberechtigt.

So weckte der Trainingsauftakt am Mittwochabend eher Erinnerungen an ein Vereinsfest als an eine Sportveranstaltung, als am Vereinsgelände vor dem Römerstadion gut 50 aktive Fußballer den Worten des Cheftrainers Thomas Prebeck (43) zum Trainingsauftakt lauschten. Mit dabei unter den Zuhörern war auch der einzige Neuzugang der Bezirksligamannschaft Alexander Wittenzellner (24, SV Auerbach). Mit Julian Rathgeber (18, Angriff) und Tim Sporrer (18, Mittelfeld) stiegen zwei U19-Spieler fix in den Bezirksligakader ein. Beide Youngsters hatten in der vergangenen Saison schon Einsätze absolviert. Dagegen steht bei den "Römern" lediglich ein Abgang fest. Dieser aber wiegt schwer: Mit Florian Sommersberger (22) zieht es einen Führungsspieler zum Bayernligisten Spvgg Hankofen.

Im Nachhinein ist der Coach der Künzinger mit der vergangenen Saison sehr zufrieden. "Wir wollten unter die ersten Fünf und das haben wir geschafft. Wir haben unter dem Strich eine riesen Saison gespielt", unterstreicht Prebeck, richtet den Blick aber sofort nach vorn. "Realistisches Ziel ist es, wieder unter die ersten Fünf zu kommen. Alles was besser kommt, ist natürlich auch gut", sagt Prebeck. Der auch erwähnt, dass seine Mannschaft großteils vom Verletzungspech verschont wurde und auf die Schlüsselspieler stets zurückgegriffen werden konnte.

Nicht wenige haben den Drittplatzierten diesmal als Meisterschaftskandidaten auf den Zettel. "Osterhofen mit den Neuzugängen ist wahrscheinlich bei allen Teams der Favorit in der Liga. Aber ich denke, es wird eine sehr ausgeglichene Saison werden und nicht viele Mannschaften nach hinten wegbrechen", meint Prebeck, der auch den Aufsteigern eine gute Rolle zutraut.

Folgende Testspiele wurden vereinbart: 22. Juni beim SV Garham, 23.Juni beim SV Schönau, 30. Juni gegen Arnstorf, 2. Juli gegen den FC Vilshofen, 6. Juli beim TSV Seebach und abschließend am 13. Juli beim SSV Eggenfelden. Am ersten Spieltag empfängt der FC Künzing den SV Schalding-Heining II (19. Juli). − fn












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
ASV Degernbach
0
0:0
0
2.
SpVgg GW Deggendorf
0
0:0
0
3.
TV Freyung
0
0:0
0
4.
TSV Grafenau
0
0:0
0
5.
SV Grainet
0
0:0
0
6.
SV Hutthurm
0
0:0
0
7.
FC Künzing
0
0:0
0
8.
SV Oberpolling
0
0:0
0
9.
SpVgg Osterhofen
0
0:0
0
10.
SV Perlesreut
0
0:0
0
11.
SpVgg Plattling
0
0:0
0
12.
SpVgg Ruhmannsfelden
0
0:0
0
13.
FC Salzweg
0
0:0
0
14.
SV Schalding-Heining II
0
0:0
0
15.
SV Schöfweg
0
0:0
0
16.
SV Türk Gücü Straubing
0
0:0
0




Den vorentscheidenden Treffer zum 3:1 erzielte Grafenaus Manuel Euler (am Ball) nach herrlichem Konter. Mit im Bild die Perlesreuter (von links) Michael Haidn und Stefan Wirkert. −Foto: Michael Duschl

Klasse Kulisse, tolle Tore und Spannung bis zum Schluss: Das Eröffnungsspiel der Bezirksliga Ost war...



Einen packenden Derbyfight lieferten sich am Donnerstagabend der 1. FC Viechtach und der SV Geiersthal. −Foto: Thomas Gierl

Große Kulisse, keine Tore: Das Nachbarderby zwischen Viechtach und Geiersthal vor 390 Fans endete...



Bange Blicke: Mario Enzesberger (r.) wird Oberpolling zum Start fehlen – und vermutlich auch in den kommenden Wochen. −Foto: Escher

Der kleine Dorfverein SV Oberpolling hat als Meister der Kreisliga Passau den Aufstieg gepackt und...



Ob sie auch beim Drittliga-Auftakt jubeln? Marius Willsch (l.) und Sascha Mölders sollen es offensiv für 1860 richten. −F.: Bernd Feil/imago images

Schon bemerkenswert, wie leicht sich im Fußball tiefste Gräben schließen lassen...



In Blond: Arsenals Mesut Özil überraschte mit neuer Frisur. Hier setzt er sich gegen Bayern-Talent Jonas Kehl (stammt aus Dingolfing) durch, aber Torhüter Manuel Neuer hält. −Foto: dpa

Der FC Bayern München hat das erste von drei Testspielen auf seiner USA-Reise nach einem späten...





Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Immer weniger Interessierte beginnen einen Schiedsrichter-Neulingskurs, immer mehr alte Schiedsrichter hören auf: Nun können gleich fünf Reserverunden in der Region nicht mehr besetzt werden. −Foto: Lakota

Der Schiedsrichtermangel im Fußballkreis Niederbayern Ost nimmt immer dramatischere Züge an...



Torschützen unter sich: Hauzenbergs Kapitän Jürgen Knödlseder (links) erzielte per Kopf das 1:1, Landesliga-Debütant Ibrahim Yildirim gelang der zwischenzeitliche 2:1-Führungstreffer für den FC Passau. −Foto: Sven Kaiser

Vier Tore und keinen Sieger hat es am Dienstagabend im Derby der Landesliga Südost zwischen dem FC...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...



Da staunt auch Dieter Eckstein: Der siebenfache Nationalspieler des 1.FC Nürnberg mit Kult-Keeper Wilfried Waschin, der, wie immer, ohne Handschuhe im Kasten der Urlberger-Buam stand. −Foto: Mike Sigl

Gut 350 Zuschauer hat das sportliche Highlight beim 25-jährigen Gründungsfest des Otterskirchener 1...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver