Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





03.06.2019  |  09:05 Uhr

Ohne Sima, aber mit viel Zuversicht: Ruhmannsfelden vor personellem Umbruch

von Felix Drexler

Lesenswert (8) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Letzter Auftritt im Trikot der Spvgg: Nach dem verpassten Landesliga-Aufstieg und dem verlorenen Relegations-Rückspiel in Bach (1:4) müssen die Ruhmannsfeldener künftig auf die Dienste von Torjäger Ondrej Sima verzichten. −Foto: Alexander Bloch

Letzter Auftritt im Trikot der Spvgg: Nach dem verpassten Landesliga-Aufstieg und dem verlorenen Relegations-Rückspiel in Bach (1:4) müssen die Ruhmannsfeldener künftig auf die Dienste von Torjäger Ondrej Sima verzichten. −Foto: Alexander Bloch

Letzter Auftritt im Trikot der Spvgg: Nach dem verpassten Landesliga-Aufstieg und dem verlorenen Relegations-Rückspiel in Bach (1:4) müssen die Ruhmannsfeldener künftig auf die Dienste von Torjäger Ondrej Sima verzichten. −Foto: Alexander Bloch


Die Enttäuschung am Lerchenfeld hätte kaum größer sein können. Nach einer verkorksten zweiten Hälfte und der am Ende überraschend deutlichen 1:4-Niederlage im Relegations-Rückspiel beim VfB Bach verpasste die Spvgg Ruhmannsfelden im zweiten Jahr in Folge als Vizemeister der Bezirksliga Ost den Landesliga-Aufstieg. Und das, obwohl die Mannschaft von Trainer Viktor Stern (67) im Hinspiel noch dominiert und mit 2:0 ein beruhigendes Ergebnis eingefahren hatte. "Die Stimmung war nach dem verlorenen Rückspiel bei allen Beteiligten richtig im Keller", berichtet Ruhmannsfeldens sportlicher Leiter Alois Wittenzellner (33). "Inzwischen ist der Frust aber einer Aufbruchstimmung gewichen. Wir schauen wieder zuversichtlich und optimistisch nach vorn und wollen wieder angreifen."

Zwei Wochen vor dem Start in die Sommervorbereitung (am Montag, 17. Juni) ist die Kaderplanung für die kommende Bezirksliga-Saison in den letzten Zügen – und soviel ist bereits sicher: Die kommende Saison steht in Ruhmannsfelden im Zeichen des Umbruchs. Die größte Überraschung dürfte dabei der Abgang von Torjäger Ondrej Sima (23, 13 Saisontore, Ziel unbekannt) sein. "Ondrej hat in der vergangenen Saison nur sporadisch trainieren können, in der Regel aber trotzdem gespielt. In der neuen Saison wollen wir nun unseren vielen jungen Spielern mehr Chancen geben, sich in der Mannschaft zu etablieren", begründet Wittenzellner den Schritt. "Wir trennen uns im Guten und wissen, dass er eine große Lücke in der Offensive hinterlässt." Zwei Jahre lang spielte Sima im Trikot der Spvgg, traf in 53 Spielen insgesamt 34 Mal.

Neben dem Angreifer wird auch Abwehrmann Niklas Hauner (22) die Lerchenfeldkicker verlassen. Der 22-Jährige kehrt zur Spvgg GW Deggendorf zurück. "Niklas hat sich in den vergangenen dreieinhalb Jahren toll entwickelt, musste aber beruflich- und wohnortsbedingt (in Mariaposching, Anm. d. Red.) eine lange Fahrtstrecke nach Ruhmannsfelden in Kauf nehmen. Seinen Wechsel nach Deggendorf können wir deshalb nachvollziehen. Wir wünschen ihm alles Gute für seine sportliche Zukunft." Seine Karriere beenden wird Mittelfeldmann Florian Vogl (26), der sich in den vergangenen Jahren mit vielen Verletzungen herumplagen musste.

Neben dem bereits bekannten Neuzugang Robert Peter (22, elf Saisontore für den SV Geiersthal in der Kreisliga Straubing) wird auch Habischrieds Youngster Dennis Edenhofer den Kader von Viktor Stern verstärken. Der 18-jährige Angreifer erzielte in seiner ersten Herrensaison in der Kreisklasse Regen bereits zehn Saisontore. Darüber hinaus rücken mehrere Spieler aus der eigenen A-Junioren-Mannschaft – immerhin auf Platz drei in der Bezirksoberliga – zu den beiden Herrenmannschaften auf. "Darauf kann der ganze Verein stolz sein", kommentiert Wittenzellner. "Wir hoffen, dass wir möglichst alle halten können und wollen ihnen die Möglichkeit geben, Bezirksliga-Luft zu schnuppern."

Angesichts der Kaderveränderungen gehen die Ruhmannsfeldener mit zurückhaltenden Zielen in die neue Saison. Geht es nach dem sportlichen Leiter, spielt die Tabellenposition wohl zunächst eine untergeordnete Rolle. "Wir wollen vor allem den Umbruch möglichst gut meistern."

TESTSPIELESonntag, 23. Juni: Sturm Hauzenberg; Samstag, 29. Juni: Bad Kötzting; Dienstag, 2. Juli: Bogen; Samstag, 13. Juli: Langquaid.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
15
30:9
36
2.
SpVgg Osterhofen
15
47:17
34
3.
SpVgg Ruhmannsfelden
16
45:15
32
4.
SV Schalding-Heining II
16
33:17
32
5.
FC Künzing
16
53:26
30
6.
FC Salzweg
15
30:16
30
7.
SV Oberpolling
15
19:22
22
8.
SpVgg Plattling
15
21:26
21
9.
SpVgg GW Deggendorf
16
18:24
21
10.
SV Grainet
16
27:27
18
11.
SV Schöfweg
16
27:37
18
12.
SV Hutthurm
16
25:37
17
13.
TV Freyung
16
18:30
15
14.
SV Türk Gücü Straubing
16
22:55
12
15.
ASV Degernbach
16
17:46
9
16.
SV Perlesreut
15
17:45
7




Ein Abend voller Jubel: Die Straubing Tigers besiegen den DEL-Tabellenführer München. −Foto: Harald Schindler

Das war eine Macht-Demonstration des DEL-Standortes Straubing: Die Tigers haben am Donnerstagabend...



Haushoher Favorit im Heimspiel sind die Grafenauer um (von links) Co-Trainer Daniel Reitberger und Florian Garhammer. Die Stodbärn treffen auf einen personell arg geschwächten SV Oberpolling. −Foto: Sven Kaiser

Vor dem Winter wird ausgesiebt in der Bezirksliga Ost: An der Spitze wird gedrängelt...



Zu ungewöhnlicher Zeit treffen am Samstagvormittag der 1.FC Passau um Trainer Günther Himpsl (rechts) und die Waldkirchner (von links) Alex Galle, Manuel Karlsdorfer und Mario Strahberger aufeinander. −Foto: Sven Kaiser

Beim Programm des kommenden Spieltags in der Landesliga Südost fällt das Derby zwischen dem 1...



Die Topscorer des Deggendorfer SC: Kyle Osterberg (links) harmoniert prächtig mit Rückkehrer Thomas Greilinger. −Fotos: Roland Rappel

In Rosenheim die Starbulls, in Regensburg die Eisbären: große Namen, große Ambitionen...



500 Auftritte im Eberhardsberger AH-Dress: Jetzt macht Sepp Eibl (80) Schluss. −Foto: privat

Den Werdegang des aktuellen Fußball-Kreisligisten DJK Eberhardsberg hat Sepp Eibl ganz maßgeblich...





Auf den Boden der Tatsachen geholt hat die DJK Karlsbach um Kapitän Christian Völtl (rechts) den bislang ungeschlagenen Tabellenführer SV Hintereben mit Andreas Wagner. −Foto: Sven Kaiser.

Jetzt hat es den SV Hintereben erwischt. Am 14. Spieltag kassierte der Tabellenführer der...



Thomas Müller. −Foto: afp

Fußball-Weltmeister Thomas Müller will laut Bericht der "Sport Bild" (Mittwoch) den FC Bayern...



Zum Wegschaun: Rudertings Trainer Sepp Gsödl wollte dem Spiel seiner Mannschaft gegen den FC Schalding nicht mehr folgen, am Ende unterlag der FCR 1:4. −Foto: Alex Escher

Mit einem 3:0-Sieg im Stadt-Derby gegen Patriching bleibt die "Zweite" des 1...



Die Karoli Crocodiles sind mit einer Einsatz-Beschrängung von transferkartenpflichtigen Spielern nicht einverstanden – der Klage wurde nun stattgegeben. −stock4press

Große Freude hier, große Bedenken dort: Im Streit um die Ausländerbeschränkung im bayerischen...



Die Hawks-Fans überraschten zum Start mit einem großen Banner. −Foto: stock4press/Fischer

Sieg und Niederlage am Auftakt-Wochenende in der Eishockey-Bayernliga für die Passau Black Hawks:...





Mit einem Solo à la Diego Maradona im Heimspiel des FC Ruderting gegen Greuther Fürth bewarb sich Franziska Höllrigl für den Bayerntreffer des Monats im September. −Foto: Michael Sigl

Kommt der nächste Bayerntreffer aus Niederbayern? Franziska Höllrigl (23) vom Bayernligisten FC...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver