Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





03.06.2019  |  09:05 Uhr

Ohne Sima, aber mit viel Zuversicht: Ruhmannsfelden vor personellem Umbruch

von Felix Drexler

Lesenswert (8) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 19 / 59
  • Pfeil
  • Pfeil




Letzter Auftritt im Trikot der Spvgg: Nach dem verpassten Landesliga-Aufstieg und dem verlorenen Relegations-Rückspiel in Bach (1:4) müssen die Ruhmannsfeldener künftig auf die Dienste von Torjäger Ondrej Sima verzichten. −Foto: Alexander Bloch

Letzter Auftritt im Trikot der Spvgg: Nach dem verpassten Landesliga-Aufstieg und dem verlorenen Relegations-Rückspiel in Bach (1:4) müssen die Ruhmannsfeldener künftig auf die Dienste von Torjäger Ondrej Sima verzichten. −Foto: Alexander Bloch

Letzter Auftritt im Trikot der Spvgg: Nach dem verpassten Landesliga-Aufstieg und dem verlorenen Relegations-Rückspiel in Bach (1:4) müssen die Ruhmannsfeldener künftig auf die Dienste von Torjäger Ondrej Sima verzichten. −Foto: Alexander Bloch


Die Enttäuschung am Lerchenfeld hätte kaum größer sein können. Nach einer verkorksten zweiten Hälfte und der am Ende überraschend deutlichen 1:4-Niederlage im Relegations-Rückspiel beim VfB Bach verpasste die Spvgg Ruhmannsfelden im zweiten Jahr in Folge als Vizemeister der Bezirksliga Ost den Landesliga-Aufstieg. Und das, obwohl die Mannschaft von Trainer Viktor Stern (67) im Hinspiel noch dominiert und mit 2:0 ein beruhigendes Ergebnis eingefahren hatte. "Die Stimmung war nach dem verlorenen Rückspiel bei allen Beteiligten richtig im Keller", berichtet Ruhmannsfeldens sportlicher Leiter Alois Wittenzellner (33). "Inzwischen ist der Frust aber einer Aufbruchstimmung gewichen. Wir schauen wieder zuversichtlich und optimistisch nach vorn und wollen wieder angreifen."

Zwei Wochen vor dem Start in die Sommervorbereitung (am Montag, 17. Juni) ist die Kaderplanung für die kommende Bezirksliga-Saison in den letzten Zügen – und soviel ist bereits sicher: Die kommende Saison steht in Ruhmannsfelden im Zeichen des Umbruchs. Die größte Überraschung dürfte dabei der Abgang von Torjäger Ondrej Sima (23, 13 Saisontore, Ziel unbekannt) sein. "Ondrej hat in der vergangenen Saison nur sporadisch trainieren können, in der Regel aber trotzdem gespielt. In der neuen Saison wollen wir nun unseren vielen jungen Spielern mehr Chancen geben, sich in der Mannschaft zu etablieren", begründet Wittenzellner den Schritt. "Wir trennen uns im Guten und wissen, dass er eine große Lücke in der Offensive hinterlässt." Zwei Jahre lang spielte Sima im Trikot der Spvgg, traf in 53 Spielen insgesamt 34 Mal.

Neben dem Angreifer wird auch Abwehrmann Niklas Hauner (22) die Lerchenfeldkicker verlassen. Der 22-Jährige kehrt zur Spvgg GW Deggendorf zurück. "Niklas hat sich in den vergangenen dreieinhalb Jahren toll entwickelt, musste aber beruflich- und wohnortsbedingt (in Mariaposching, Anm. d. Red.) eine lange Fahrtstrecke nach Ruhmannsfelden in Kauf nehmen. Seinen Wechsel nach Deggendorf können wir deshalb nachvollziehen. Wir wünschen ihm alles Gute für seine sportliche Zukunft." Seine Karriere beenden wird Mittelfeldmann Florian Vogl (26), der sich in den vergangenen Jahren mit vielen Verletzungen herumplagen musste.

Neben dem bereits bekannten Neuzugang Robert Peter (22, elf Saisontore für den SV Geiersthal in der Kreisliga Straubing) wird auch Habischrieds Youngster Dennis Edenhofer den Kader von Viktor Stern verstärken. Der 18-jährige Angreifer erzielte in seiner ersten Herrensaison in der Kreisklasse Regen bereits zehn Saisontore. Darüber hinaus rücken mehrere Spieler aus der eigenen A-Junioren-Mannschaft – immerhin auf Platz drei in der Bezirksoberliga – zu den beiden Herrenmannschaften auf. "Darauf kann der ganze Verein stolz sein", kommentiert Wittenzellner. "Wir hoffen, dass wir möglichst alle halten können und wollen ihnen die Möglichkeit geben, Bezirksliga-Luft zu schnuppern."

Angesichts der Kaderveränderungen gehen die Ruhmannsfeldener mit zurückhaltenden Zielen in die neue Saison. Geht es nach dem sportlichen Leiter, spielt die Tabellenposition wohl zunächst eine untergeordnete Rolle. "Wir wollen vor allem den Umbruch möglichst gut meistern."

TESTSPIELESonntag, 23. Juni: Sturm Hauzenberg; Samstag, 29. Juni: Bad Kötzting; Dienstag, 2. Juli: Bogen; Samstag, 13. Juli: Langquaid.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
ASV Degernbach
0
0:0
0
2.
SpVgg GW Deggendorf
0
0:0
0
3.
TV Freyung
0
0:0
0
4.
TSV Grafenau
0
0:0
0
5.
SV Grainet
0
0:0
0
6.
SV Hutthurm
0
0:0
0
7.
FC Künzing
0
0:0
0
8.
SV Oberpolling
0
0:0
0
9.
SpVgg Osterhofen
0
0:0
0
10.
SV Perlesreut
0
0:0
0
11.
SpVgg Plattling
0
0:0
0
12.
SpVgg Ruhmannsfelden
0
0:0
0
13.
FC Salzweg
0
0:0
0
14.
SV Schalding-Heining II
0
0:0
0
15.
SV Schöfweg
0
0:0
0
16.
SV Türk Gücü Straubing
0
0:0
0




Zweikämpfe ja, harte Fouls nein: Schalding um Alex Kurz (hier gegen Dominik Weiß) und Türkgücü bekämpften sich meist fair. −Fotos: Lakota

Reiner Maurer grantelte. Aber nicht, weil er unzufrieden war mit der Leistung seiner Mannschaft...



Da staunt auch Dieter Eckstein: Der siebenfache Nationalspieler des 1.FC Nürnberg mit Kult-Keeper Wilfried Waschin, der, wie immer, ohne Handschuhe im Kasten der Urlberger-Buam stand. −Foto: Mike Sigl

Gut 350 Zuschauer hat das sportliche Highlight beim 25-jährigen Gründungsfest des Otterskirchener 1...



Gefragt waren die Autogramme von Martin Demichelis. Der Vize-Weltmeister von 2014 aus Argentinien ist der neue Trainer der U19 des FC Bayern, Fragen wollte er allerdings nicht beantworten. −Foto: Becker

Überraschung beim 1. TTL-Cup der U19 am Samstag in Altötting: Bei dem hochkarätig besetzten...



Hoch das Bein: Hohenau siegte in Ruderting 4:1. −Foto: Escher

Einige lassen’s gehörig krachen, die anderen lassen sich vorführen – mit vogelwilden...



Traf auch in Langquaid: Ruhmannsfeldens Neuzugang Dennis Edenhofer netzte zum zwischenzeitlichen 2:3-Anschlusstreffer ein. −Foto: Bloch

Während die Landesligisten bereits ernst machten, stand für viele Bezirksligisten am Wochenende die...





Kaum zu stoppen war in Durchgang eins Kasim Rabihic, hier versucht es Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. −Foto: Lakota

Die Neugier war groß. Fast 2000 Zuschauer pilgerten am Freitagabend an den Reuthinger Weg nach...



Ein Linienricht-Er zeigt Foulspiel an. Bei einem Fußball-Testspiel in Niederbayern, das von nur einem offiziellen Unparteiischen geleitet wurde, war eine Frau als Aushilfs-Linienrichterin nicht erwünscht. Ein männlicher Zuschauer übernahm. −Symbolbild: StockSnap via pixabay

Fußball, ein Testspiel. Kurzfristig muss der Aushilfs-Linienrichter passen. Eine junge Frau nimmt...



Zwei ehemalige Löwen auf der Trainerbank bei Türkgücü: Reiner Maurer (r.) gibt als Chef-Trainer die Kommandos, Michael Hofmann kümmert sich als ehemaliger Bundesliga-Torwart um die Keeper. −Foto: Butzhammer

Löwen-Dompteur war er schon, in Thailand hat er zwei Jahre lang in einem Land...



Soll schon ab Montag wieder das Trikot des TSV 1860 München tragen: Timo Gebhart. −Foto: Andreas Lakota

Knapp eine Woche vor Saisonstart der 3. Liga wartet der TSV 1860 München mit einer echten...



Weitgehend unverändert bleibt in der neuen Saison die Mannschaft des TSV Regen, die in der Kreisliga Straubing einen neuen Angriff auf die vorderen Plätze unternehmen will.

Mit einem Paukenschlag hat sich der TSV Regen in die Sommerpause verabschiedet: Der 6:0-Kantersieg...





Eine Jubeltraube aus Türkgücü-Spielern – ein Bild, an das man sich in der Regionalliga wohl gewöhnen muss. 40 Tore hat der Liga-Neuling in seinen ersten fünf Vorbereitungsspielen erzielt. −Fotos: Butzhammer

Es ist ein sonniger Tag in Heimstetten vor den Toren Münchens. Robert Hettich kommt leger in Jeans...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver