RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





03.05.2019  |  19:55 Uhr

Neun "Poschinger" kämpfen Tittling nieder: Zacher-Elf darf wieder hoffen

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 13 / 77
  • Pfeil
  • Pfeil




Jubel im Dreiburgenland: Mariaposching darf nach dem 2:1-Sieg in Tittling wieder auf den Klassenerhalt hoffen. −Foto: Alex Escher

Jubel im Dreiburgenland: Mariaposching darf nach dem 2:1-Sieg in Tittling wieder auf den Klassenerhalt hoffen. −Foto: Alex Escher

Jubel im Dreiburgenland: Mariaposching darf nach dem 2:1-Sieg in Tittling wieder auf den Klassenerhalt hoffen. −Foto: Alex Escher


Die Spvgg Mariaposching hat im Abstiegskampf in der Bezirksliga Ost überlebenswichtige drei Punkte eingesammelt. Beim Abstiegskracher in Tittling am Freitagabend gewann die Elf von Trainer Philipp Zacher mit 2:1. Ein Doppelschlag von Nico Karl (23.) und Fabian Köglmeier (25.) brachte die "Poschinger" schnell mit 2:0 in Führung – und diese gab die Mannschaft aus dem Landkreis Straubing-Bogen bis zum Schluss nicht mehr her. Kurios: Die Schlussphase mussten die Gäste zu neunt überstehen, Patrick Wimmer sah "Rot" (71.), Stefan Baumann "Gelb-Rot" (78.). Tittling probierte nochmal alles, kam in der 91. Minute durch Fabian Pfeil noch zum Anschlusstreffer, aber die Zacher-Elf verteidigte geschickt und entführte am Ende die drei Punkte. Damit klettert Mariaposching zumindest über Nacht auf Relegationsplatz 14, Tittling dagegen hat einen Matchball vergeben, den Klassenerhalt schon vorzeitig unter Dach und Fach zu bringen. − fed













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Seebach
30
61:16
76
2.
Spvgg Ruhmannsfelden
30
71:34
59
3.
FC Künzing
30
72:27
59
4.
SV Schalding-Heining II
30
52:28
56
5.
Spvgg Osterhofen
30
48:32
56
6.
SSV Eggenfelden
30
47:35
50
7.
TSV Grafenau
30
46:34
43
8.
TV Freyung
30
31:35
41
9.
SV Perlesreut
30
49:57
35
10.
ASV Degernbach
30
49:48
34
11.
Spvgg Plattling
30
40:53
33
12.
FC Salzweg
30
51:50
32
13.
FC Tittling
30
45:68
30
14.
SV Schöfweg
30
40:60
29
15.
Spvgg Mariaposching
30
30:71
28
16.
FC Sturm Hauzenberg II
30
15:99
7




Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...



Abpfiff: Wie es mit der Spvgg Mariaposching weitergeht, ist ungewiss. −Foto: Stefan Ritzinger

Seit Samstagnachmittag ist es gewiss: Die Spvgg Mariaposching steigt aus der Bezirksliga Ost ab...



Die 37-jährigen Stefan Gaisbauer (Mitte) und Manuel Sutter (2.von links) als "Co" werden den Kreisliga-Aufsteiger TSV Mauth trainieren. Über ihre Zusage freuen sich (v.l.) 2. Vorstand Simon Köck, Abteilungsleiter Maximilian Stockinger und Vorstand Arthur Nußhart. - Foto: Verein

Nach den Festtagen rund um den Gewinn der Kreisklassen-Meisterschaft treibt der künftige...



−Foto: Symbolbild Lakota

Jetzt wirbelt Tief Axel auch die Relegation durcheinander: Das Regengebiet, das seit Montag über...



Patrik Aigner begrüßt Florian Kasberger als Spielertrainer in Unteriglbach. −Foto: FCU

Der FC Unteriglbach hat die Weichen gestellt und geht bestens gerüstet in die neue Saison der KK...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver