Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





20.04.2019  |  16:06 Uhr

Schalding II feiert ersten Sieg 2019 – Irrer Abstiegskrimi in Tittling – Roths frühes Tor reicht Schöfweg im Landkreisderby

Lesenswert (9) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 31 / 77
  • Pfeil
  • Pfeil




Ein verrücktes Spiel sahen die 250 Zuschauer in Tittling, am Ende stand es 2:2. −Foto: Alex Escher

Ein verrücktes Spiel sahen die 250 Zuschauer in Tittling, am Ende stand es 2:2. −Foto: Alex Escher

Ein verrücktes Spiel sahen die 250 Zuschauer in Tittling, am Ende stand es 2:2. −Foto: Alex Escher


Der SV Schalding II hat seine Ergebnis-Krise bewältigt. Der Tabellenzweite der Bezirksliga Ost feierte am Samstagnachmittag beim direkten Aufstiegs-Konkurrenten Eggenfelden einen 2:1-Sieg, es ist gleichzeitig der erste dreifache Punktgewinn für den SVS II im Jahr 2019. Mit dem Erfolg verteidigt die Mannschaft von Trainer Christian Süß (37) vorerst den Relegationsplatz. Die Römer aus Künzing bleiben dem SVS aber auf den Fersen. Die Prebeck-Elf feierte einen 3:0-Sieg in Freyung. Ebenso wie Ruhmannsfelden, das sich mit dem 5:0-Sieg gegen Degernbach Luft verschaffte und im Aufstiegskampf dabei bleibt. Osterhofen muss nach dem mageren 0:0 gegen Mariaposching einen Dämpfer einstecken, hat aber dennoch noch Chancen auf Rang zwei.

In Tittling sahen die 250 Zuschauer einen wahren Abstiegskrimi. Josef Sigl schoss die Heimelf in der 83. Minute in Führung – und alle dachten an die Entscheidung. Doch in der 94. Minute war es Marco Wundsam, der noch für den FC Salzweg ausgleichen konnte und damit dem FC einen wichtigen Punkt im Abstiegskampf sicherte. Auch die Spvgg Plattling darf nach dem souveränen 4:1-Erfolg gegen Perlesreut durchatmen. "Big Points" im Abstiegskampf sammelte auch Schöfweg mit dem 1:0-Sieg im Landkreisderby gegen Grafenau.

Hier geht’s zum Seebacher Meister-Coup gegen Schlusslicht Hauzenberg II.

Eggenfelden – Schalding-Heining II 1:2: Der Tabellenzweite aus Schalding legte los wie die Feuerwehr, war sehr lauffreudig und setzte der heimischen Elf oft schon in der eigenen Hälfte zu. Eine präzise Flanke von außen netzte Steven Dillinger alleinstehend per Kopf zum 1:0 ein. Die Gäste-Elf ließ nicht locker und erzielte vor der Pause noch das 2:0 durch Andreas Gerlsberger, der eine Ecke per Kopf im SSV-Tor unterbrachte. Nach der Pause ein ganz anderes Bild: Der SSV drängte jetzt, kam in der 84. Minute durch Simon Schie zum verdienten Anschlusstreffer und hätte sogar kurz vor Schluss durch Daniel Ungur noch ausgleichen können, aber er drosch den Ball über den Gästekasten. Tore: 0:1 Steven Dillinger (9.); 0:2 Andreas Gerlsberger (41.); 1:2 Simon Schie (84.); SR Lukas Kainz (Niederalteich); 250.

Tittling – Salzweg 2:2: Ein letztlich gerechtes Resultat in einem vor allem in Hälfte 2 spektakulären Match. Die Tittlinger hatten in der ersten Hälfte die besseren Möglichkeiten, Salzweg war spielerisch überlegen, hatte nach dem Wechsel drei hochkarätige Chancen. Kurios: Schiedsrichter-Assistent Walter Küblböck (Eberhardsberg) musste die Partie aufgrund einer Verletzung abbrechen – und wurde spontan von Matthias Simmet (St. Oswald) ersetzt. In der spannenden Schlussphase verpassten es die Salzweger sogar noch, einen Dreier mitzunehmen: Alexander Friedrich vergab den Matchball und schoss aus kurzer Distanz über das Tor. Tore: 1:0 Manuel Stümpfl (3.); 1:1 Dennis Atteneder (40., Elfmeter); 2:1 Josef Sigl (83.); 2:2 Marco Wundsam (94.); SR Andreas Poxleitner (Finsterau); 250

Freyung – Künzing 0:3: Der Favorit bezwingt die Hausherren am Oberfeld. War die erste Hälfte noch ausgeglichen, zeigten die Römer in der zweiten ihre Klasse und gingen in der 63. Minute durch Thomas Obernhuber mit 1:0 in Führung. In der 71. Minute verwandelte Vincenz Heringlehner einen Foulelfmeter zum 2:0. Florian Sommersberger stellte in der 76. Minute den Schlusspunkt her. Einen weiteren Künzinger Elfmeter in der 82. Minute parierte der Freyunger Torhüter Martin Knödlseder; SR Manuel Piermeier (St. Englmar); 150.

Ruhmannsfelden – Degernbach 5:0: Die Heimelf lieferte ein sehr gutes Spiel und ließ Ball und Gegner geschickt laufen. Auch nach dem Führungstreffer machte sie Druck und ging mit einer 2:0-Führung in die Kabine. Nach Wiederbeginn steigerte sich der Gast, kam aber zu keinen Torgelegenheiten. Mit dem 3:0 war das Duell entschieden. Das 5:0 geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Tore: 1:0 Ondrej Sima (26.); 2:0 Michael Wittenzellner (38.); 3:0 Bastian Kilger (72.); 4:0, 5:0 Markus Kraus (78., 86.); SRin Katharina Schwitz (Stephansposching); 150.

Plattling – Perlesreut 4:1: In der starken ersten Spielhälfte stellte die Spvgg die Weichen auf Sieg. Sie hatte die absolute Kontrolle und erlaubte dem Gegner keine Torchance. Nach einem Doppelschlag unmittelbar vor dem Pausenpfiff ging die Heim-Elf mit einem 3:0 in die Kabine. Nach Wiederbeginn wurde der Gast aktiver und kam zum Anschlusstreffer. Die Gäste witterten Morgenluft, doch mit einem feinen Treffer machte Stefan Lemberger alles klar. Tore: 1:0 Michael Kraskov (15.); 2:0 Michael Steiger (45.); 3:0 Kraskov (45+1); 3:1 Matthias Url (53.); 4:1 Stefan Lemberger (77.); SR Simon Enggruber (Brombach-Hirschbach); 130.

Schöfweg – Grafenau 1:0: Ein wichtiger, wenn auch glücklicher Erfolg der aufopferungsvoll kämpfenden Hausherren. Die Gäste vergaben einige Hochkaräter. Entweder sie scheiterten am glänzend parierenden SV-Goalie Martin Ellerstorfer oder an der eigenen Abschlussschwäche. So war das 1:0 aus der 5. Minute das "goldene Tor" für die Heimelf. Tor: 1:0 Johannes Roth (5.); SR Simon Schreiner (FC Mariakirchen); 250.

Osterhofen – Mariaposching 0:0: Gelb-Rot: Stefan Baumann (M./81.); SR Maximilian Scheungrab (Aunkirchen); 100.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Seebach
30
61:16
76
2.
Spvgg Ruhmannsfelden
30
71:34
59
3.
FC Künzing
30
72:27
59
4.
SV Schalding-Heining II
30
52:28
56
5.
Spvgg Osterhofen
30
48:32
56
6.
SSV Eggenfelden
30
47:35
50
7.
TSV Grafenau
30
46:34
43
8.
TV Freyung
30
31:35
41
9.
SV Perlesreut
30
49:57
35
10.
ASV Degernbach
30
49:48
34
11.
Spvgg Plattling
30
40:53
33
12.
FC Salzweg
30
51:50
32
13.
FC Tittling
30
45:68
30
14.
SV Schöfweg
30
40:60
29
15.
Spvgg Mariaposching
30
30:71
28
16.
FC Sturm Hauzenberg II
30
15:99
7




Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...



Abpfiff: Wie es mit der Spvgg Mariaposching weitergeht, ist ungewiss. −Foto: Stefan Ritzinger

Seit Samstagnachmittag ist es gewiss: Die Spvgg Mariaposching steigt aus der Bezirksliga Ost ab...



Die 37-jährigen Stefan Gaisbauer (Mitte) und Manuel Sutter (2.von links) als "Co" werden den Kreisliga-Aufsteiger TSV Mauth trainieren. Über ihre Zusage freuen sich (v.l.) 2. Vorstand Simon Köck, Abteilungsleiter Maximilian Stockinger und Vorstand Arthur Nußhart. - Foto: Verein

Nach den Festtagen rund um den Gewinn der Kreisklassen-Meisterschaft treibt der künftige...



−Foto: Symbolbild Lakota

Jetzt wirbelt Tief Axel auch die Relegation durcheinander: Das Regengebiet, das seit Montag über...



Patrik Aigner begrüßt Florian Kasberger als Spielertrainer in Unteriglbach. −Foto: FCU

Der FC Unteriglbach hat die Weichen gestellt und geht bestens gerüstet in die neue Saison der KK...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver