RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.04.2019  |  10:45 Uhr

"Schwer beeindruckt": Schöfweg holt Wunschkandidat Matthias Süß als Trainer

Lesenswert (23) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Künftig verantwortliches Gespann beim SV Schöfweg: Der neue Trainer Matthias Süß (rechts) mit Abteilungsleiter Franz Schmid. −Foto: Duschl

Künftig verantwortliches Gespann beim SV Schöfweg: Der neue Trainer Matthias Süß (rechts) mit Abteilungsleiter Franz Schmid. −Foto: Duschl

Künftig verantwortliches Gespann beim SV Schöfweg: Der neue Trainer Matthias Süß (rechts) mit Abteilungsleiter Franz Schmid. −Foto: Duschl


Der SV Schöfweg steckt mitten drin im Abstiegskampf der Fußball-Bezirksliga Ost. Jetzt hat der Klub die wichtigste Personalie für die neue Spielzeit geklärt. Nachfolger des am Saisonende scheidenden Trainers Michael Pfab wird Matthias Süß (29), derzeit noch in Diensten von Kreisligist SV Garham.

"Ich hatte zwar in Garham erst im Winter übernommen, aber vorerst nur bis Sommer zugesagt. Über die Anfrage aus Schöfweg habe ich mich sehr gefreut und nach den ersten Gesprächen war mir klar, dass ich mich dieser Aufgabe gerne stellen möchte", erklärt der frühere Bayernliga-Kicker beim TSV Bogen und 1.FC Bad Kötzting. Ihn habe die Schöfweger Truppe schon seit langem wegen ihres starken Charakters überzeugt. "Als wir im Herbst mit Plattling gegen Schöfweg nach einem 1:1 zur Pause noch mit 1:5 verloren haben, war ich schwer beeindruckt von dieser Mannschaft. Da kann man sicher etwas bewegen, auch wenn es im Moment aufgrund des großen Verletzungspechs natürlich nicht nach Wunsch läuft", sagt Süß, der am Samstag auch Augenzeuge bei der bitteren 2:3-Niederlage des SVS gegen Tittling war. "Das war natürlich ganz grausam. Unsere Jungs waren am Boden zerstört, wir werden sie aber wieder aufrichten und nach vorne schauen. Einziges Ziel ist es jetzt, den Relegationsplatz zu verteidigen und auf diesem Weg die Liga zu halten", betont Abteilungsleiter Franz Schmid.

Er ist froh darüber, dass Matthias Süß als Wunschkandidat – übrigens unabhängig von der künftigen Liga-Zugehörigkeit – zugesagt hat: "Das ist ein junger, sehr engagierter Trainer. Viele unserer Spieler kennen ihn, wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm." Natürlich möchte Matthias Süß zu gerne auch als Spieler wieder mitmischen: "Ich bin jetzt fast zwei Jahre lang wegen eines Totalschadens im Knie außer Gefecht. Nach drei Operationen ist der Weg zurück sehr beschwerlich. Als eingefleischter Fußballer möchte ich bald möglichst wieder mitkicken . Man muss aber abwarten, wie die Genesung voranschreitet." Zunächst hat Süß aber noch ein anderes Ziel: Mit dem SV Garham die Kreisliga zu halten. "Die Niederlage gegen Dreisessel war freilich ein Rückschlag. Aber ich bin zuversichtlich, dass wir die Kurve kriegen." − He












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Grafenau
8
19:4
21
2.
SpVgg Osterhofen
7
22:9
17
3.
FC Salzweg
8
18:11
17
4.
SpVgg Ruhmannsfelden
8
29:8
16
5.
SV Schalding-Heining II
7
13:4
13
6.
FC Künzing
8
19:16
13
7.
SpVgg Plattling
8
11:11
13
8.
SpVgg GW Deggendorf
8
9:9
12
9.
SV Hutthurm
8
13:14
11
10.
SV Oberpolling
8
10:14
11
11.
SV Grainet
8
11:15
8
12.
SV Schöfweg
7
12:17
5
13.
TV Freyung
8
7:18
5
14.
SV Perlesreut
7
7:19
4
15.
SV Türk Gücü Straubing
7
6:24
3
16.
ASV Degernbach
7
8:21
2




Salzwegs Severin Muthmann ist umringt von Künzingern. −Foto: Mike Sigl

Eine Serie ist gerissen, die andere hat weiter Bestand: Der TSV Grafenau hat zwar nach fünf Spielen...



Sauer auf den Schiedsrichter war Wacker-Trainer Wolfgang Schellenberg. −Foto: Gabi Zucker

Der SV Wacker Burghausen ist am achten Spieltag der Fußball-Regionalliga Bayern für eine schwache...



Zu schnell: Korbinian Tolksdorf (2.v.l.) schoss den TSV Mauth in Tittling mit zwei Toren innerhalb der ersten sechs Spielminuten mit 2:0 in Führung. −Foto: Alexander Escher

Der Kampf um die Tabellenspitze der Kreisliga Passau ist eröffnet: Mit dem FC Tittling...



Das Glück war am Samstag nicht auf Seiten der Hauzenberger um Jürgen Knödlseder (links). −Foto: Sven Kaiser

Zum vierten Mal in Serie sieglos geblieben ist am Samstag der FC Sturm Hauzenberg: Die Mannschaft...



Die ´Preyinger feiern einen Überraschungs-Sieg gegen den 1.FC Passau II. −Foto: AlexanderEscher

Knüppeldicke Überraschung in der Kreisklasse Passau: Der 1.FC Passau II verlor mit 2:5 bei der SG...





"Fußball soll man in der schönsten Zeit des Jahres spielen", sagt so mancher Fußball-Enthusiast. Denn bei kaltem Wetter sinken auch die Zuschauerzahlen. Doch der frühe Saisonstart inklusive teils kurzer Sommerpause sorgt bei Vereinen auch für Unmut. −Symbolbild: Lakota

Eine Fußball-Mannschaft, die abends in einer Bar ausgelassen die Meisterschaft feiert...



Kampf um den Ball: Oberdiendorfs Torschütze Sebastian Hafner (r.) und Sebastian Stockbauer kämpfen gegen die Büchlberger Florian Thoma (l.) und Patrick Traxinger (M.). −Foto: Kaiser

Die SG Thyrnau/Kellberg und der 1.FC Passau II bestimmten weiter die Lage in der Kreisklasse Passau...



Kampf um jeden Zentimeter: Viele Vereine müssen sich zu Spielgemeinschaften zusammenschließen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. −Foto: dpa

Ein Verbund aus neun kleinen Rottaler Vereinen schlägt Alarm: Ihre Existenz sei bedroht...



Die weiten Bälle auf Jerome Faye (rechts) waren nicht das richtige Rezept der Töginger gegen Kirchheim. −Foto: Butzhammer

Am 7. Spieltag der Fußball-Landesliga Südost musste der FC Töging gegen den Aufsteiger Kirchheimer...



Formte eine Einheit: VfB-Trainer Gregor Mrozek (l.). −F.: Ritzinger

Der VfB Straubing, so weit darf man nach acht Spieltagen gehen, ist neben dem ultra-effizienten TSV...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver