Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.03.2019  |  09:25 Uhr

Schalding II: Christian Süß macht Schluss, Mörtlbauer und Pauli übernehmen

Lesenswert (10) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 72 / 80
  • Pfeil
  • Pfeil




Christian Süß hört nach drei Jahren beim SV Schalding II als Trainer auf. −Foto: Sigl

Christian Süß hört nach drei Jahren beim SV Schalding II als Trainer auf. −Foto: Sigl

Christian Süß hört nach drei Jahren beim SV Schalding II als Trainer auf. −Foto: Sigl


Der SV Schalding II wird mit einem neuen Trainerduo in die Saison 2019/20 gehen. Christian Süß (37) verabschiedet sich aus privaten bzw. familiären Gründen nach drei Jahren als Coach der SVS Reserve. Weiter macht dagegen Manuel Mörtlbauer (26), der bereits seit zwei Jahren als spielender Trainer am Reuthinger Weg tätig ist. An seine Seite rückt ab der neuen Spielzeit Christopher Pauli (29), der langjährige Kapitän der Schaldinger U23. In der sportlichen Leitung fungiert zudem künftig Michael Grünberger (von 2006 bis 2018 Abteilungsleister bei der DJK Straßkirchen) neben Johannes Nerl.

Mit Süß verabschiedet sich ein echtes Urgestein vom SV Schalding. Der 37-Jährige trug viele Jahre das grün-weiße Trikot und stieg mit dem SVS in die Regionalliga auf. Nach seiner aktiven Karriere coachte Süß zunächst für ein Jahr die U23, ehe er als Teammanager wieder zum Regionalligateam zurückkehrte. 2016 übernahm er dann erneut die U23 und arbeitete erfolgreich mit den vielen jungen Spielern. Unter Süß etablierte sich Schalding II in der Bezirksliga und avancierte in dieser Saison sogar zum Spitzenteam, das auf Rang 2 überwintert.

"Mir ist die Entscheidung extrem schwer gefallen, weil die Arbeit mit den Jungs sehr viel Spaß macht und mir die Spieler echt ans Herz gewachsen sind. Allerdings ist die Aufgabe auch mit einem großen zeitlichen Aufwand verbunden und das ist für mich mit Job und Familie einfach nicht mehr vereinbar", sagt Süß, der letztes Jahr Papa geworden ist. Zum Abschied würde sich Süß natürlich wünschen, dass seine Mannschaft bis zum Saisonende ganz oben mitmischen kann. "Wenn wir den zweiten Platz verteidigen könnten, dann wäre das natürlich Wahnsinn. Eine Relegationsspiel ist immer ein Highlight, die Jungs hätten sich das echt verdient."

Manuel Mörtlbauer und Christopher Pauli übernehmen ab der neuen Saison bei Schalding II. −Foto: Sigl

Manuel Mörtlbauer und Christopher Pauli übernehmen ab der neuen Saison bei Schalding II. −Foto: Sigl

Manuel Mörtlbauer und Christopher Pauli übernehmen ab der neuen Saison bei Schalding II. −Foto: Sigl


Kurz vor dem Start in die Frühjahrsrunde haben die Schaldinger Verantwortlichen um Teammanager Johannes Nerl gleich die Weichen in Sachen Nachfolgeregelung gestellt. Künftig werden Manuel Mörtlbauer und Christopher Pauli als gleichberechtigtes Duo die Verantwortung übernehmen. Ob beide auch als Spieler auf dem Platz stehen, ist offen. Soweit möglich sollen in Schalding zunächst die jungen Spieler zum Zug kommen. Pauli absolvierte sein letztes Spiel im September 2017, danach musste er sich zwei Hüftoperationen unterziehen.

Mörtlbauer: "Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe in der neuen Saison. " Er habe sich von Süß bereits in den letzten Jahren sehr viel abschauen können. "Er hat uns mit seiner tollen Arbeit viel vorbereitet und an dieser gilt es jetzt mit unseren Ideen weiter zu arbeiten." Auch Pauli äußerte sich einer Pressemitteilung des Vereins voller Vorfreude auf die neue Aufgabe: "Das Trainerteam gemeinsam mit ‚Mane‘ zu bilden, ist für mich die optimale Konstellation. Wir beide kennen uns bereits seit Jahren, haben erst viele Jahre gemeinsame Erfolge beim Tennis und danach beim Fußball gefeiert."













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Seebach
30
61:16
76
2.
Spvgg Ruhmannsfelden
30
71:34
59
3.
FC Künzing
30
72:27
59
4.
SV Schalding-Heining II
30
52:28
56
5.
Spvgg Osterhofen
30
48:32
56
6.
SSV Eggenfelden
30
47:35
50
7.
TSV Grafenau
30
46:34
43
8.
TV Freyung
30
31:35
41
9.
SV Perlesreut
30
49:57
35
10.
ASV Degernbach
30
49:48
34
11.
Spvgg Plattling
30
40:53
33
12.
FC Salzweg
30
51:50
32
13.
FC Tittling
30
45:68
30
14.
SV Schöfweg
30
40:60
29
15.
Spvgg Mariaposching
30
30:71
28
16.
FC Sturm Hauzenberg II
30
15:99
7




Jubel bei der Spvgg Schweinhütt: Der Kreisklassist besiegte A-Klassist Langdorf und darf nun in der zweiten Relegationsrunde gegen den Sieger aus dem Duell zwischen TG Deggendorf und Schöllnach ran. −Foto: Bietau

Start zur Kreisklassen-Relegation im Fußballkreis Ost – und trotz Schmuddelwetters und kühler...



Dreimal erfolgreich: Friedrich Lieder präsentierte sich beim Spiel gegen Vach in Topform. −Foto: Sigl

Der ASV Cham kann für die Bayernliga planen. Im ersten Relegationsduell machte die Mannschaft von...



Konnte nicht zufrieden sein: FCB-Trainer Holger Seitz. −Foto: Lakota

Das hat man sich beim FC Bayern II aber ganz anders vorgestellt: Der VfL Wolfsburg II hat das...



Neues Gespann: Trainer Peter Gallmeier (rechts) freut sich auf die Unterstützung durch Daniel Ritt, den neuen Co-Spielertrainer der Spvgg Plattling. −Foto: Breu/Spvgg

Die Spvgg Plattling hat nach dem Abgang von Kapitän und Co-Spielertrainer Benjamin Schiller (34...



−Grafik: PNP

Zehntausende von Zuschauern, Tore, Triumphe, Tränen: Die Fußball-Saison 2019/20 geht in ihre...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver