Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.08.2018  |  16:34 Uhr

Schwarz, Resch, Fünferpack: Salzweg dreht auf – Freyung sorgt für Gesprächsstoff – SVS II serviert Sturm II ab

Lesenswert (14) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 10 / 50
  • Pfeil
  • Pfeil




Der FC Salzweg schoss Perlesreut mit 5:1 nach Hause. − Foto: Kaiser

Der FC Salzweg schoss Perlesreut mit 5:1 nach Hause. − Foto: Kaiser

Der FC Salzweg schoss Perlesreut mit 5:1 nach Hause. − Foto: Kaiser


Wer hätte das gedacht? Nach fünf Spielen mischt der TV Freyung in der Bezirksliga Ost ganz vorne mit. Die nach vielen Abgängen als Abstiegskandidat gehandelte Truppe von Spielertrainer Stephan Philipp konnte am Samstag beim Gastspiel in Mariaposching schon den dritten Saisonsieg einfahren, hat starke elf Punkte auf dem Konto und ist weiter unbesiegt. Die Spvgg dagegen wartet weiter auf den ersten Saisondreier.

Auch die Schaldinger Regionalliga-Reserve setzt ihren Lauf fort, feierte gegen Hauzenberg II den dritten Sieg in Serie (3:0) – und nistet sich damit in der oberen Tabellenregion ein. Die Bretl-Elf dagegen ist immer noch sieglos.

An der Spitze konnte Seebach seinen vierten Sieg einfahren. In Degernbach gab’s ein knappes 2:1. Mühe hatte auch Osterhofen, das in Tittling mit 1:0 die Oberhand behielt. Für ein Ausrufezeichen sorgte der FC Salzweg, der Perlesreut daheim mit 5:1 abmontierte. Ruhmannsfelden musste gegen Eggenfelden in allerletzter Sekunde noch das 1:1 hinnehmen. Tief durchatmen heißt es für den SV Schöfweg, denn gegen Plattling gelang der erste Saisonsieg – die Spvgg rangiert mit nur einem Zähler weiter ganz unten in der Tabelle.

Seebach setzte sich knapp in Degernbach durch. − Foto: Ritzinger

Seebach setzte sich knapp in Degernbach durch. − Foto: Ritzinger

Seebach setzte sich knapp in Degernbach durch. − Foto: Ritzinger


Salzweg – Perlesreut 5:1: Die Salzweger waren von Beginn an das bessere Team und gingen früh in Führung. Bis zur Pause hätte der Gastgeber das Ergebnis schon deutlicher gestalten könne, doch mehrere Chancen blieben ungenutzt. Nach dem Wdechsel erwischten die Salzweger wieder einen Start nach Maß und Christian Resch konnte per Freistoß von halblinks in der 50. Minute auf 2:0 erhöhen. Mit dem 3:0 schien dann alles klar. Allerdings kam der Gast praktisch noch im Torjubel zum Anschluss – per Lupfer über den Tormann durch Matthias Url. Nach diesem total unerwarteten Gegentreffer verlor der FC Salzweg für zehn Minuten die Kontrolle über das Spiel und Perlesreut drückte auf das 2:3. Im Anschluss nahmen die Salzweger das Heft aber wieder in die Hand und machten alles klar. Marco Wudsam traf zudem noch den Pfosten. Tore: 1:0 Dominik Schwarz (5.); 2:0 Christian Resch (51.); 3:0 Schwarz (69.); 3:1 Matthias Url (70.); 4:1 Resch (89.); 5:1 Bruno Kapfer (90.). SR Florian Steininger; 200.

Schöfweg – Plattling 1:0: Beiden Kontrahenten war die unbefriedigende Tabellensituation anzumerken. Es entwickelte sich eine kampfbetonte, aber stets faire Partie. Nach der Führung der Hausherren durch einen verwandelten Handelfmeter neutralisierten sich beide Teams. Die Gäste versuchten alles, kamen aber nur zu einer Großchance, die SV-Goalie Martin Ellerstorfer mit einer Glanzparade entschärfte. Mit großer Leidenschaft sicherten sich die Hausherren den ersten Saisonsieg. Tor: 1:0 Simon Schönhofer (30./Elfmeter). SR Simon Stadler (FC Mariakirchen ); 150.

Grafenau – Künzing 1:1: Ein von Beginn an temporeiches Bezirksligaduell, in dem die "Stodbärn" mehr Spielanteile für sich verbuchen konnten. Torchancen jedoch blieben Mangelware. Ein sehenswerter Schlenzer von Marco de Lima brachte kurz vor dem Seitenwechsel die Führung für den TSV. Auch der zweite Spielabschnitt brachte guten Fußball. Florian Sommersberger konnte per Freistoß den Gleichstand herstellen. Danach hatten die Hausherren wieder ein Chancen-Plus, doch es blieb beim gerechten Unentschieden. Tore: 1:0 Marco Fernandes de Lima (45.); 1:1 Florian Sommersberger (55.). SR Thomas Huber (Dornwang); 200.

Mariaposching − Freyung 1:2: Die Hausherren waren im ersten Abschnitt das überlegene Team und gingen auch verdient in Führung. Doch noch vor dem Seitenwechsel mussten sie den Ausgleich hinnehmen. Kurz nach Wiederbeginn brachte Daniel Krieg den Gast in Front. Zwei gute Möglichkeiten der Heimelf wurden in der Schlussphase vergeben. Eine Punkteteilung wäre in diesem schwachen Spiel gerecht gewesen. Tore: 0:1 Maximilian Kreß (22.); 1:1 Alexander Frömel (38.); 1:2 Daniel Krieg (48.). SR Thomas Hort (Pfaffenberg); 100 Zuschauer.

FC Sturm Hauzenberg II – SV Schalding II 0:3: Ein verdienter Sieg der Gäste, die über die gesamten 90 Minuten die dominierende Mannschaft waren. Dennoch gaben sich die Hauzenberger zu keinem Zeitpunkt geschlagen – und kamen durch Benedikt Fürst (Schlenzer, 67.) und Klaus Loistl (alleine vorm Tor, 88.) noch zu guten Chancen, die sie aber nicht nutzten. Insgesamt eine souveräne Vorstellung der jungen Schaldinger. Tore: 0:1 Manuel Krompass (13.), 0:2, 0:3 Steven Dillinger (16., 56.); SR Florian Braunsberger (Simbach/Inn); 160.

Degernbach – Seebach 1:2: Die favorisierten Gäste übernahmen sofort das Ruder und konnte die besten Chancen in der Anfangsphase für sich verbuchen. Doch das erste Zählbare ging auf das Konto des ASV, der mit einem Kracher unter die Latte in Führung ging. Die Antwort des Tabellenführers ließ nicht lange auf sich warten, und kurz vor der Pause folgte sogar noch das 1:2. Im zweiten Abschnitt kam die Heimelf besser ins Spiel und hatte in der Schlussphase noch einige gute Chancen, doch der Sieg ging verdient an den Gast. Tore: 1:0 Thomas Meiler (22.); 1:1 Tobias Biermeier (29.); 1:2 Michael Eyerer (44.). SR Thomas Pidhorianski; 120.

Tittling – Osterhofen 0:1: Der Gast aus Osterhofen ging als klarer Favorit in diese Partie und ging in der 7. Minute bereits in Führung. Zuvor hatte Sigl das 1:0 für die Hausherren auf dem Fuß, vergab aber alleine vor dem gegnerischen Torwart. Die Heimmannschaft zeigte sich allerdings alles andere als geschockt vom Rückstand und spielte unbeirrt weiter. Man hatte sogar mehrere Gelegenheiten, den Ausgleich zu erzielen, scheiterte allerdings immer wieder in der finalen Szene vor dem Tor. In der zweiten Hälfte bestimmte Osterhofen klar das Geschehen. Durch hartnäckiges Zittlinger Gegenhalten gestaltete sich das Spiel in dem vorderen Spielfelddrittel aber durchaus schwierig. Der Gast wurde sichtlich unkonzentrierter und hatte bei einem Lattentreffer nach Freistoß der Tittlinger sogar noch Glück, das nicht der Augleich fiel. In der Nachspielzeit erhielt Peter Moorbach (FC Tittling) dann noch Rot, was jedoch in den Augen der Zuschauer eine eher fragwürdige Entscheidung des Schiedsrichters war. Alles in allem gehen die drei Punkte für den Gast in Ordnung. Tittling präsentierte sich allerdings postiver als in den letzten Partien. Tor: 0:1 Daniel Eder (6.). Rot: Peter Morbach (90+1). SR Andreas Kriegner; 150.

Ruhmannsfelden – Eggenfelden 1:1: Die Heimelf begann gut und hatte Spiel und Gegner im Griff. Dennoch konnte sie sich im ersten Abschnitt keine nennenswerte Chance erarbeiten, da der Gast sicher in der Defensive stand. Nach der Pause erhöhten die Hausherren den Druck und konnten den Führungstreffer erzielen. Doch mit der letzten Aktion gelang den Gästen der Ausgleich, als Manuel Schmidhuber einen Abpraller nach einem Freistoß einschob. Tore: 1:0 Ondrej Sima (72.); 1:1 Manuel Schmidhuber (90+4). SR Manuel Piermeier (WSV St. Englmar); 120.













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Seebach
7
10:1
17
2.
SV Schalding-Heining II
7
18:5
16
3.
TV Freyung
7
8:4
15
4.
Spvgg Ruhmannsfelden
7
13:5
14
5.
Spvgg Osterhofen
6
5:3
13
6.
FC Künzing
7
9:8
10
7.
FC Salzweg
7
10:8
9
8.
SSV Eggenfelden
7
9:7
9
9.
TSV Grafenau
7
8:7
9
10.
SV Perlesreut
7
11:17
8
11.
ASV Degernbach
6
14:11
7
12.
SV Schöfweg
7
5:12
6
13.
Spvgg Mariaposching
7
9:16
5
14.
Spvgg Plattling
7
6:13
5
15.
FC Sturm Hauzenberg II
7
4:10
3
16.
FC Tittling
7
8:20
2




Nach nur sieben Spielen im Trikot des 1.FC Passau verlässt Ondrej Bublik den Verein aus der Dreiflüssestadt schon wieder. −Foto: Michael Sigl

Nächster Paukenschlag rund um den 1.FC Passau: Wenige Tage nach der Verpflichtung von Patrick Rott...



Das Sportliche sollte nach Ansicht von Spielertrainer Alex Geiger (links) beim FC Sturm Hauzenberg nun endlich wieder in den Vordergrund rücken. Der 33-Jährige hat aufgrund der angespannten Personalsituation das Saisonziel bereits nach unten korrigiert. − Foto: Mike Sigl

Eine emotionale Lawine hat der Blitz-Wechsel von Hauzenbergs Stürmer Patrick Rott zum...



Die Ergebnistafel im Dreiflüssestadion am Ende des Tor-Festivals in der Landesliga zwischen dem 1. FC Passau und dem FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Kann das Zufall sein? Oder war doch die brütende Hitze auf den Fußballplätzen schuld daran...



Zum Stirnrunzeln war für FC-Passau-Coach Alex Schraml das 5:5-Gegentor-Festival gegen den von Peter Dobler (l.) trainierten FC Tegernheim. − Foto: Mike Sigl

Wenn ein sensationell gestarteter Aufsteiger nach sechs Spieltagen gerade mal ein Gegentor kassiert...



Viererpack beim Bezirksliga-Heimsieg gegen Perlesreut (5:1): Max Kreß von der Spvgg Mariaposching schraubte am Samstag sein Tor-Konto auf sechs Treffer hoch. − Foto: Stefan Ritzinger

Ein letzter Blick zurück auf ein spektakuläres Fußball-Wochenende: Mit fünf Einschüssen gegen Bad...





Einiges klarstellen wollen die Fußballer des FC Sturm Hauzenberg um Kapitän Jürgen Knödlseder (Mitte) zum "Fall Rott". − Foto: Mike Sigl

"Fehlenden Ehrgeiz und mangelnde Mentalität" hatte Patrick Rott seinen Hauzenberger Teamkollegen...



Die Schaldinger um Fabian Schnabel lieferten den kleinen Bayern einen leidenschaftlichen Fight. − Foto: Lakota

Meisterlich war es nicht, doch es reichte: Der FC Bayern München II hat am Freitagabend in Schalding...



Bei der Regionalligapartie zwischen dem FC Bayern II und dem SV Schalding am Reuthinger Weg kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Fans und Polizeikräften. −Symbolfoto: Lakota

Zu Ausschreitungen ist es am Freitagabend beim Regionalligaspiel zwischen dem SV Schalding und dem...



Erster Rückschlag: Nach einem famosen Saisonstart in der Landesliga Mitte gab es im Totopokal einen Dämpfer. Nach einem 1:1 nach 90 Minuten zog der FCP gegen Bogen im Elfern den Kürzeren. − Foto: Sigl

Der formstarke 1. FC Passau ist gegen Südost-Landesligist TSV Bogen mit 5:6 n.E. in der 1...



Ringelai setzte sich im Schlager gegen Oberkreuzberg durch. − Foto: Escher

Mit einem furiosen 10:1-Feuerwerk gegen Schönberg II hat der SV St. Oswald in der A-Klasse Grafenau...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver