Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.04.2018  |  17:31 Uhr

Sieg für Ruhmannsfelden: Weidlich macht Osterhofen Druck – Viererpack von Pillmeier – Dreier für SVS II

Lesenswert (16) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 49
  • Pfeil
  • Pfeil




Schoss das goldene Tor gegen Osterhofen: Ruhmannsfeldens Wolfgang Weidlich (l.) macht mit seiner Spvgg nun Jagd auf Rang 2. − Foto: Alexander Bloch

Schoss das goldene Tor gegen Osterhofen: Ruhmannsfeldens Wolfgang Weidlich (l.) macht mit seiner Spvgg nun Jagd auf Rang 2. − Foto: Alexander Bloch

Schoss das goldene Tor gegen Osterhofen: Ruhmannsfeldens Wolfgang Weidlich (l.) macht mit seiner Spvgg nun Jagd auf Rang 2. − Foto: Alexander Bloch


Der Druck von Ruhmannsfelden auf Rang 2 der Fußball Bezirksliga Ost wird immer größer: Im direkten Verfolgerduell hat sich die Elf von Trainer Viktor Stern mit 1:0 gegen Osterhofen durchgesetzt. Fast-Meister Passau zieht nach dem 6:1-Erfolg gegen Plattling weiter einsam seine Kreise an der Tabellenspitze. Am Sonntag gewann die Schaldinger Reserve klar mit 3:1 gegen Hohenau. Im zweiten Spiel des Tages gewann Künzing in Tiefenbach 1:0.

Unterdessen hat sich Seebach im Rennen um Platz 3 zurückgemeldet. In Freyung hat der TSV einen wichtigen Auswärtsdreier geholt und damit nach dem holprigen Start unter Neu-Trainer Josef Eibl den zweiten Sieg in Serie gelandet. Auch Grafenau hält nach dem 3:0 in Mariaposching Anschluss an die Spitzenplätze. Der FC Salzweg hat sich durch den 3:1-Auswärtssieg in Schöfweg Luft im Abstiegskampf verschafft. Das Spiel in Perlesreut zwischen dem SV und dem FC Sturm Hauzenberg II wurde nach 30 Minuten abgebrochen (mehr dazu hier).

Schalding II – Hohenau 3:1: In einer kampfbetonten Partie war Schalding zunächst die spielbestimmende Mannschaft und ging durch Maxi Ammerl nach zehn Minuten verdient in Führung. Doch durch eine Unachtsamkeit in der SVS-Hintermannschaft glich das Schlusslicht bereits drei Minuten später aus. Bis zur Pause taten sich beide Mannschaften schwer, kontrollierte Angriffe zu Ende zu spielen. Nach dem Seitenwechsel konnte Schalding mehr zulegen, spielte zielstrebiger und gewann am Ende verdient. Tore: 1:0 Maxi Ammerl (10.); 1:1 Alexander Fuchs (13.); 2:1 Sebastian Mahler (60.); 3:1 Manuel Krompaß (85.). SR Leonhard Burghartswieser (Drachselsried); 75.

Hatte viel Grund zu lachen: Passaus Trainer Benedikt Wagner feierte mit seinem Team einen 6:1-Sieg über Plattling. − Foto: Sigl

Hatte viel Grund zu lachen: Passaus Trainer Benedikt Wagner feierte mit seinem Team einen 6:1-Sieg über Plattling. − Foto: Sigl

Hatte viel Grund zu lachen: Passaus Trainer Benedikt Wagner feierte mit seinem Team einen 6:1-Sieg über Plattling. − Foto: Sigl


Tiefenbach – Künzing 0:1: Es war zwar insgesamt gesehen ein engagierter Auftritt der Tiefenbacher, dennoch befindet sich die Mannschaft weiterhin weit von ihrem eigentlichen Leistungsniveau entfernt. Die Gäste aus Künzing gingen in der ersten Halbzeit durch einen Standard in Führung und hatten auch noch die ein oder andere gute Konter-Situation, die sie aber teilweise kläglich vergaben. Durch eine couragierte und kampfstarke Leistung verdienten sich die Römer jedoch diesen Auswärtsdreier. Tiefenbach hatte im zweiten Durchgang eine Drangphase, in der sie den möglichen Ausgleich jedoch liegen ließen. Während die Rothmeier-Elf damit in sicheres Fahrwasser kommt, geht’s bei der Dichtl-Truppe langsam aber sicher Richtung Kreisliga. Tor: 0:1 Patrick Pfisterer (15.). SRin Kristina Steckermeier (SV Kläham-Oberergoldsbach); 190.

Freyung – Seebach 1:3: Die spielerisch besseren Gäste bestimmten weitgehend das Geschehen. Nach Meinung der Hausherren waren die beiden Treffer zum 0:1 bzw. 1:3 nicht unstrittig, was aber nichts am verdienten Gästesieg ändern soll. Tore: 0:1 Tobias Biermeier (10.); 1:1 Daniel König (17.); 1:2 Thomas Köglmeier (25.); 1:3 Tobias Biermeier (63.). SR Manuel Piermeier (St. Englmar); 100 Zuschauer.

Osterhofen – Ruhmannsfelden 0:1: Die Spvgg Osterhofen hat sich die zweite Niederlage in Folge eingefangen, und diese tut richtig weh: Mit dem 0:1 zuhause gegen Ruhmannsfelden rückte der Verfolger aus dem Bayerischen Wald nämlich noch näher ran an den Tabellenzweiten. In einer von vielen Unterbrechungen geprägten Partie gelang den Gästen ein glücklicher Sieg. Das Spiel verlief weitgehend ausgeglichen, gefährliche Torgelegenheiten waren hüben wie drüben Mangelware. Der entscheidende Treffer fiel in der 73. Minute durch Wolfgang Weidlich. Tore: 0:1 Wolfgang Weidlich (73.). Gelb-Rot: Mirza Hasanovic (O., 81.). SR Michael Freund (Perlesreut); 180.

Passau – Plattling 6:1: Einen ungefährdeten Kantersieg feierte der Tabellenführer aus Passau im heimischen Dreiflüssestadion gegen die Spvgg Plattling. Das Spiel war bereits nach 20 Minuten entschieden, nachdem Stephan Ziegler per Doppelschlag und Michael Pillmeier per Elfmeter die Gäste eiskalt erwischt hatten. In der zweiten Halbzeit legte der FC-"Sturmführer" dann nochmal richtig drauf: Nach dem zwischenzeitlichen Anschluss durch Benjamin Schiller gelang dem designierten Torschützenkönig ein lupenreiner Hattrick zum Endstand von 6:1. Durch die gleichzeitige Niederlage der Spvgg Osterhofen trennen die beiden Kontrahenten um den Meistertitel vor dem direkten Aufeinandertreffen am kommenden Samstag nun schon 14 (minimal 11) Punkte. Tore: 1:0, 2:0 Stephan Ziegler (1./10.); 3:0 Michael Pillmeier (18., Elfmeter); 3:1 Benjamin Schiller (52., Elfmeter); 4:1, 5:1, 6:1 Michael Pillmeier (55., Elfmeter, 60., 78.). SR Dominik Prager (Kirchdorf-Eppens.); 180.

Mariaposching – Grafenau 0:3: Fritz Simmet, Kilian Grabolle und Leo Molleker per Elfmeter haben den TSV zu einem 3:0-Auswärtssieg gegen Mariaposching geschossen. Damit meldet sich Grafenau nach zuletzt drei Liga-Niederlagen zurück im Kampf um die Verfolgerplätze. Den Grundstein für den verdienten Sieg legte der TSV mit einem Doppelschlag nach gut 20 Minuten. Im zweiten Abschnitt verflachte die Partie, da sich Grafenau darauf beschränkte, das Ergebnis zu verwalten. Erst in der Nachspielzeit gelang per Strafstoß das Endergebnis.Tore: 0:1 Fritz Simmet (20.); 0:2 Kilian Grabolle (25.); 0:3 Leo Molleker (91., Elfmeter). SR Thomas Pidhorianski (Oberglaim); 150.

Schöfweg – Salzweg 1:3: Mit dem Erfolg in Schöfweg hat der FCS einen wichtigen Dreier im Abstiegskampf gelandet. Die Elf von Trainer Tobias Grabl drehte die Partie nach zwischenzeitlichem Rückstand zu ihren Gunsten und steht nun nach langem wieder mal "über dem Strich". In der schwachen Partie erwischte der SV Schöfweg einen rabenschwarzen Tag. Außerdem leistete man bei allen Gegentreffern kräftig Schützenhilfe, sodass man dem Gast das Siegen leicht machte. Tore: 1:0 Christian Schwankl (22.); 1:1 Petr Kulhanek (29.); 1:2 Marco Kurz (66., direkte Ecke); 1:3 Dennis Atteneder (78., Handelfmeter). Gelb-Rot: Andreas Winter (SVS, 68.). SR Ilirjan Morina (Landau); 170. − ler/red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Waldkirchen
27
63:20
64
2.
Künzing
27
56:39
48
3.
Grafenau
27
43:28
47
4.
Pfarrkirchen
27
56:41
44
5.
SV Schalding II
27
42:41
42
6.
ASCK Simbach
27
52:46
42
7.
Grainet
27
40:37
41
8.
Ruhmannsfelden
27
48:40
40
9.
Schöfweg
27
42:44
37
10.
Hutthurm
27
57:51
37
11.
Salzweg
27
43:51
35
12.
Oberpolling
27
42:59
28
13.
Freyung
27
33:55
24
14.
Mauth
28
38:62
23
15.
Hebertsfelden
27
27:68
10




In Hoffenheim offenbar vor dem Aus: Sebastian Hoeneß. −Foto: dpa

Das ständige Jammern und Lamentieren hat ein Ende. Sebastian Hoeneß, der in den zurückliegenden...



18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...



Gerald Straßhofer (41) gibt nach eineinhalb Jahren die NLZ-Leitung in Burghausen ab. Er brenne wieder mehr darauf, als Trainer zu arbeiten, sagt er. −Foto: Zucker

An der Spitze des BFV-Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des SV Wacker Burghausen kommt es zu einer...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...



Abteilungsleiter Johannes Just (v.l.) mit den Trainern Peter Müller und Ernst Lüftl. −Foto: Verein

In der Schlussphase der laufenden Saison hat die DJK Eintracht Passau die Weichen für die neue...





18.000 Fans und Medienrummel: Vor fünf Jahren wurde Ousmane Dembélé mit großem Hallo in Barcelona begrüßt. Nun soll der FC Bayern an ihm Interessiert sein. −Foto: imago images

Der FC Bayern München soll an einer Verpflichtung von Barcelonas Ousmane Dembélé interessiert sein...



Unter Beobachtung: Für FCB-Sportvorstand Salihamidzic stehen ereignisreiche und prägende Wochen bevor. −Foto: Hoppe, dpa

Hasan Salihamidzic stand im Münchner Meistertrubel nur wenige Meter von Uli Hoeneß entfernt...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver