Bezirksliga West

Treis sorgt für erste Landauer Pleite – Pfarrkirchen jubelt im Derby

16.08.2022 | Stand 17.08.2022, 23:01 Uhr

Derby-Matchwinner: Die Pfarrkirchener Michael Pitscheneder (r.) und Lukas Röckenschuß feiern das 3:0 gegen Simbach. −Foto: Slezak

Am sechsten Spieltag der Bezirksliga West hat es den FSV Landau erstmals erwischt. Nach fünf Siegen am Stück kassierte der souveräne Spitzenreiter eine deutliche 1:4-Heimpleite gegen den FC Ergolding. Mann des Spiels: Kevin Treis, der mit drei Buden die Landauer quasi im Alleingang erledigte. Großer Jubel auch beim TuS. Die Pfarrkirchener behielten um Derby gegen den ASCK Simbach/Inn klar mit 3:0 die Oberhand.

FSV Landau/Isar – FC Ergolding 1:4 / Tore: 0:1 Kevin Treis (10.); 1:1 Anton Metzner (14.); 1:2 Kevin Treis (31.); 1:3 Kevin Treis (68.); 1:4 Dennis Skora (90.+1); SR Andreas Kriegner; 100.


TuS 1860 Pfarrkirchen – ASCK Simbach/Inn 3:0
/ Gelb-Rot Jubril Oseni (S./33.); Tore: 1:0 Michael Pitscheneder (75.); 2:0 Lukas Röckenschuß (84.); 3:0 Lukas Röckenschuß (88.); SR Stefan Dorfner; 150.

FC Teisbach – FC-DJK Simbach 1:3: In einer hart umkämpften Partie kamen die Gäste zu einem am Ende nicht unverdienten Sieg. Die Hausherren waren in der ersten Hälfte die spielbestimmende Elf, versäumten es aber, ein zweites Tor nachzulegen. Nach dem Seitenwechsel dominierte der kampfstarke Aufsteiger und schoss zum richtigen Zeitpunkt die entscheidenden Tore. Gelb-Rot Marcel Hochleitner (T/75.); Tore: 1:0 Philipp Zahn (22.); 1:1 Oliver Preiss (51.); 1:2 Kevin Löffler (63.); 1:3 Tobias Zocher (90.); SR Jonas Unterholzner; 415.

SV Neufraunhofen – DJK SV Altdorf 6:1: Der SVN gewann verdient, wenn auch nach Toren zu hoch. Für die gut 220 Zuschauer war die Partie kein Spiel für Fußballästheten, viele Fehler und Missverständnisse prägten über weite Strecken die Partie. Altdorf hatte in Teilen mehr Spielanteile, war aber insgesamt nicht effektiv genug. Die Heimmannschaft tat sich lange Zeit sehr schwer, wirkte teilweise zu passiv, war aber trotzdem stets gefährlich und auch weit gefährlicher als Altdorf. Nach dem 4:1 ergab sich Altdorf „seinem Schicksal“ und nach der Zeitstrafe für Daniel Wersching (Altdorf) fielen noch zwei weitere Tore für den SVN zum letztendlich verditen 6:1-Kantersieg. Tore: 1:0 Stefan Weller (Eigentor/7.); 2:0 Michael Gerauer (28.); 3:0 Daniel Treimer (57.); 3:1 Christoph Neumaier (68.); 4:1 Michael Gerauer (73.); 5:1 Michael Gerauer (88.); 6:1 Jakob Forster (90.); SR Tim Grunert; 220.

FC Dingolfing – FC Eintracht Landshut 2:1 / Tore: 1:0 Simon Käufl (44.); 2:0 Lukas Meindl (74.); 2:1 Asmir Omerovic (82.); SR Johannes Scheidhammer; 150.


ATSV Kelheim – TSV Ergoldsbach 4:0
/ Tore: 1:0 Max Heberlein (41.); 2:0 Max Heberlein (46.); 3:0 Marcus Slonek (66.); 4:0 Jonas Haas (84.); SR Florian Garr; 75.


TSV Abensberg – TV Aiglsbach 0:5
/ Tore: 0:1 Tobias Treitinger (Eigentor/14.); 0:2 Markus Schmidt (45.+2.); 0:3 Andreas Schweiger (50.); 0:4 Paul Belousow (69.); 0:5 Paul Belousow (76.); SR Johannes Roth; 220.

TuS Walburgskirchen – TSV Langquaid 6:3 / Tore: 1:0 Benjamin Djedovic (23.); 2:0 Asllan Shalaj (26.); 3:0 Emir Softic (53.); 3:1 Xhavit Limani (76.); 4:1 Leon Krizanic (81.); 5:2 Abdülkerim Soydan (88.); 5:3 Christoph Blabl (89.); 6:3 Asllan Shalaj (90.+4); SR Alexander Schuster; 100.