Weiter ungeschlagen

Töging bleibt am Drücker – Absteiger feiert 2:1 über Aufsteiger Raubling

17.08.2022 | Stand 17.08.2022, 14:47 Uhr

Den vierten Sieg im fünften Bezirksliga-Spiel feierten Julian Scherer (rechts, im Duell mit Raublings Alexander Lallinger) und seine Töginger. Im Hintergrund FC-Keeper Lukas Schanzer. −Foto: Butzhammer

Der FC Töging bleibt in der Fußball-Bezirksliga Ost weiter am Drücker. Der Absteiger feierte am Dienstagabend gegen den Neuling TuS Raubling einen 2:1-Heimerfolg. Die Partie der 5. Runde wurde wegen einer Hochzeit beim Gast vom kommenden Wochenende vorgezogen. Die weiter ungeschlagenen Innstädter haben damit 13 Punkte auf dem Konto und die Führung übernommen.

„Mit der Ausbeute sind wir hochzufrieden. Der Sieg war verdient, wenn auch am Ende etwas glücklich“, erklärt Mario Reichenberger, 2. Sportlicher Leiter der Töginger, und spielt damit auf die drei Pfostentreffer des TuS an. Vor 195 Zuschauern präsentierten sich die Hausherren zunächst deutlich verbessert und gingen nach einer halben Stunde in Führung: Nach einer Ecke von Alessandro Marrazzo an den kurzen Pfosten köpfte Endurance Ighagbon den Ball in den Winkel.

Nach der Pause blieb Töging am Drücker und sorgte in der 48. Minute für die Vorentscheidung: Der eingewechselte Johannes Grösslinger passte schön nach innen zu Berat Uzun, der aus acht Metern freistehend vollstreckte. Gegen die aufgerückten Raublinger hätte das Ergebnis bei zwei Kontern erhöht werden können. Nach einem langen Ball von Kapitän Christopher Scott scheiterte jedoch „Joker“ Julian Scherer allein vor dem Kasten von Maximilian Wunderlich. Kurz darauf setzte auch der ebenfalls später ins Spiel gekommene Luke Bokelmann die Kugel vorbei. Erst in der Nachspielzeit wurden Raublings Bemühungen belohnt (90.+2): Die FC-Abwehr brachte das Leder nicht weg und Bastian Unsin versenkte es.

− fa