Spitzenreiter in Spiellaune

7:0 – TSV Kastl zerlegt SV Waldperlach und baut Tabellenführung aus

18.09.2022 | Stand 18.09.2022, 20:06 Uhr

Auch Philipp Grothe trug sich in die Torschützenliste ein, hier netzt er zum 5:0 ein. −Foto: Butzhammer

In großer Spiellaune hat sich der TSV Kastl in der Heimpartie der Fußball-Bezirksliga Ost gegen den SV Waldperlach gezeigt. Mit 7:0 fegte das Team von Slaven Jokic die Münchner vor 130 Zuschauern aus dem Mauerberger Sportpark.

Es war gleich richtig Tempo in der Begegnung, und die Gäste verbuchten bereits in der 3. Minute eine Großchance. Ein Steckpass durch die Kastler Abwehrkette erreichte Luca Mancusi, der alleine auf Fabian Taube zulief. Der Keeper lenkte die Kugel jedoch reaktionsschnell am Kasten vorbei. Die darauffolgende Ecke kam zu Elhami Berisha, der das Leder aus kurzer Distanz an den Querbalken setzte.

Das war der sogenannte Hallo-Wach-Effekt für den TSV. Und direkt mit der ersten Gelegenheit gab’s die Führung in der 7. Minute. Sebastian Pietsch wurde auf die Reise geschickt, spielte Doppelpass mit Dominik Grothe und legte den Ball quer vors Tor. Michael Renner versenkte grätschend das Spielgerät in den Maschen. Die Hausherren setzten die Waldperlacher weiter unter Druck und zwangen sie zu Fehlern. So auch in Minute 10, die das 2:0 brachte. Pietsch eroberte den Ball und spielte auf Sebastian Spinner, der von der Mittellinie aus ohne Gegenspieler aufs Tor zulief und abgezockt einschob.

− jb

Mehr dazu lesen Sie in der PNP-Printausgabe am Montag, 18. September – unter anderem im Alt-Neuöttinger Anzeiger.