Englische Woche in der Bezirksliga Ost

Kurioses Siegtor für zehn Mauther – Dreierpack von „Römer“ Pfisterer – 350 Fans in Vornbach

16.08.2022 | Stand 16.08.2022, 22:48 Uhr

Doppeltorschütze Daniel Fuchs jubelt über einen seiner zwei Treffer im Heimspiel der DJK Vornbach gegen Grafenau. Zum Sieg reichte es für den Neuling aber nicht, die „Stodbärn“ glichen beide Führungstreffer des DJK-Kapitäns aus. −Foto: Michael Duschl

26 Tore in sechs Spielen – in ihrer Englischen Woche haben die Ost-Bezirksligisten mächtig aufgedreht und die Zuschauer bekamen im Schnitt mehr als vier Tore zu sehen. Natürlich war auch die Partie von Tabellenführer Künzing wieder unterhaltsam: Diesmal gewannen die „Römer“ dank eines Dreierpacks von Patrick Pfisterer. Hinter dem Spitzenreiter reiht sich ein punktgleiches Trio aus Hutthurm (4:1 gegen Regen), Ruhmannsfelden (spielfrei) und 1.FC Passau (2:1 in Straubing) ein.

Eine Energieleistung zeigte der TSV Mauth, der in seinem Heimspiel gegen Oberpolling zweimal einen Rückstand egalisierte und die Partie in Unterzahl durch einen Treffer in der Nachspielzeit mit 3:2 für sich entschied. Wie die Mauther erzielte auch der 1.FC Passau sein Siegtor nach der 90. Minute.

Künzing – Perlesreut 5:2: Wenn es der Künzinger Goalgetter Chris Seidl nicht macht, dann springen seine Kollegen in die Bresche. Diesmal war es Patrick Pfisterer, der gegen den SV Perlesreut dreimal ins Schwarze traf. In einer temporeichen Bezirksliga-Partie hielten die Gäste im ersten Durchgang, trotz frühem Rückstand, gut mit. Das zwischenzeitliche 0:3 verkürzten Url und Co. noch vor der Pause auf 2:3. Nach dem Wechsel hielt Perlesreut das Spiel lange offen. Ein Foulelfmeter des glücklosen Christian Seidl ging neben das Tor. Ein weiteren versenkte Vinzenz Heringlehner und brachte die überlegenen Hausherren auf die Siegerstraße. Pfisterer stellte den auch in dieser Höhe verdienten Endstand her. Tore: 1:0 Patrick Pfisterer (2.); 2:0 Thomas Winberger (27.); 3:0 Pfisterer (32.); 3:1 Matthias Url (34.); 3:2 Nicolas Hesel (38.); 4:2 Vincenz Heringlehner (71./Elfmeter); 5:2 Pfisterer (74.). SR Magnus Gehrwald (JFG Straubinger Land); 270 Zuschauer. Hier geht’s zur Fotostrecke.

− fn

Hutthurm – Regen 4:1: Ein Arbeitssieg für den SVH. Es war ein Match auf eher bescheidenem Niveau. Viel Zweikämpfe und nur wenige spielerische Highlights. Die Gäste hofften nach dem Anschlusstreffer noch auf Zählbares, aber Hutthurm antwortete prompt und nahm Ende verdient, aber glanzlos die Punkte mit. Tore: 1:0 Patrick Kaltenecker (10.); 2:0 Stefan Pecher (66.); 2:1 Stefan Fuß (85.); 3:1 Jonas Frank (87.); 4:1 Sebastian Loibl (90.). SR Nick Ebner (Gotteszell); 200. Hier geht’s zur Fotostrecke.

Vornbach vermeldet Neuzugang aus Hauzenberg

Vornbach – Grafenau 2:2: 350 Zuschauer erlebten ein zerfahrenes Spiel mit vielen Unterbrechungen. Mit der ersten nennenswerten Torchance traf Daniel Fuchs per Flachschuss zum 1:0. Grafenau reagierte, kam ebenfalls zu ersten Chancen und nach einer verunglückten Abwehraktion zum Ausgleich. Nach Wiederanpfiff gelang Fuchs per direkt verwandeltem Freistoß erneut der Führungstreffer für die DJK, aber die „Stodbärn“ holten erneut auf und nahmen einen Punkt vom Gastspiel beim Aufsteiger mit nach Hause. Nach dem Abpfiff verkündete die DJK noch einen Neuzugang: Eigengewächs Thomas Schopf (22) kehrt vom Landesligisten FC Sturm Hauzenberg zurück zum Heimatverein. Die Verantwortlichen bemühten sich schon länger um eine Rückkehr und freuen sich über die Verstärkung für die Mannschaft. Tore: 1:0 Daniel Fuchs (23.); 1:1 Michael Kern (32.); 2:1 Fuchs (57./Freistoß); 2:2 Daniel Ranzinger (78.). SR Andreas Poxleitner (Finsterau). Hier geht’s zur Fotostrecke.

Mauth − Oberpolling 3:2: Die beiden letztjährigen Kontrahenten im Kampf gegen die Abstiegsrelegation lieferten sich ein spannendes Duell. Zweimal gingen die Gäste durch verwandelte Foulelfmeter in Führung, zweimal holte Mauth auf – zum 2:2 nach Rot gegen Michael Plöchinger (73./Tätlichkeit) sogar in Unterzahl. Beflügelt vom Ausgleichstreffer in der 80. Minute drängten die Gastgeber auf den Siegtreffern, der ihnen in der Nachspielzeit gelang. Die Entstehung war kurios: Einen Freistoß von Bastian Hilz verlängerte Christian Fuchs und Oberpollings Torhüter Philipp Triebe fing den Ball hinter der Linie – 3:2. Schiedsrichter Fabian Buchner (Altenkirchen) notierte in seinem Spielbericht: Eigentor von Triebe. Tore: 0:1 Jürgen Knödlseder (32./Elfmeter); 1:1 Michael Plöchinger (52.); 1:2 Daniel Wurm (79./FE); 2:2 Michael Segl (80.); 3:2 Eigentor Philipp Triebe (90.). SR Fabian Buchner (Altenkirchen); 250.

TG Straubing – FC Passau 1:2: Der Heimverein übermittelte keinen Bericht. Tore: 1:0 Kaan Coban (9.); 1:1 Maximilian Moser (66.); 1:2 Thomas Raster (90.). SR Tobias Fischer (Perlesreut); 70.

Schöfweg – Salzweg 2:0: Vor 200 Zuschauern zeigte die Heimelf in einem fairen Spiel eine überzeugende Leistung und beherrschte Ball und Gegner 90 Minuten lang. Die Süß-Elf musste nur wenige brenzlige Szenen, wie zum Beispiel einen Pfostenschuss von Sebastian Schweitzer, überstehen. Tore: 1:0 Sven Weinberger (20.); 2:0 Marcel Eder (65.). SR Stefan Krieger (Ettenkofen). Hier geht’s zur Fotostrecke.

Verlegt auf Mittwoch, 24. August: Schalding II – Kirchroth; Dienstag, 13. September: Ruhmannsfelden – Grainet.

− mid