KK Regen

4:1! Habischrieder Paukenschlag gegen Arnbruck – Bodenmais’ Fleischmann verwandelt Ecke direkt

31.07.2022 | Stand 31.07.2022, 19:59 Uhr

Einen bitteren Start erlebte Prackenbach: 1:5 in Bischofsreut. −Foto: Gierl

Hellwach hat sich der SV Bischofsmais am Samstagvormittag präsentiert. Im „Frühschoppenkick“ der Kreisklasse Regen (Anstoß 11 Uhr) schoss der Gastgeber der SV Prackenbach mit 5:1 vom Platz. Keinen Sieger gab es in der zweiten Samstagspartie zwischen Ruhmannsfelden II und der SG Gotteszell/Teisnach (0:0). Überraschend deutlich wurde es in Viechtach (5:1 gegen Frauenau) und Bodenmais (4:1 gegen die SG Innernzell). Für einen Paukenschlag sorgte der SV Habischried, der den Releganten der letzten Saison, den SV Arnbruck, mit 4:1 bezwang – und damit erste Ansprüche stellt.

Bischofsmais – Prackenbach 5:1: In einem guten Kreisklassenspiel behielt die Heimelf verdient die Oberhand. Bischofsmais begann furios und ging nach einem tollen Spielzug früh in Führung. Der 1:1-Ausgleich resultierte aus einem Fernschuss. In der Folge war wieder das Heimteam am Drücker und legte noch vor der Halbzeit den Grundstein zum Sieg – durch einen Angriff über Außen und einen berechtigten Foulelfmeter. Im zweiten Durchgang verwalteten die Bischofsmaiser die Führung und machten zum richtigen Zeitpunkt die Treffer zu einem auch in der Höhe verdienten Sieg. Der Schiedsrichter Robert Fischer (Kirchberg) hatte das Match zu jeder Zeit im Griff. Tore: 1:0 Tobias Sitzberger, 1:1 Jan Micka, 2:1 Marco Pledl, 3:1 Manuel Kraus (FE), 4:1 Alex Muhr, 5:1 Michael Pfeffer. 150 Zuschauer.

Ruhmannsfelden II – SG Gotteszell/Teisnach 0:0: In einem guten Kreisklassenspiel trennten sich die beiden Mannschaften mit einem verdienten Unentschieden. Die Heimelf spielte den besseren Fußball, war aber im letzten Drittel zu harmlos, doch auch die Gäste verbuchten gute Möglichkeiten. Die SG musste im Derby auch zwei Zeitstrafen hin nehmen. SR Josef Moser (Spvgg Zwieselau); 120 Zuschauer.

Lalling – March 5:3: Der SV Lalling startet mit einem Heimdreier in die neue Saison der Kreisklasse Regen. Auch ein früher Rückstand konnte die Mannschaft von Neu-Coach Manuel Schwankl nicht aus der Bahn werfen. Mit anderem Spielsystem und einwandfreier Einstellung der Mannschaft konnten die Lallinger aus dem Rückstand eine 3:1-Führung erarbeiten. Die zweite Halbzeit bestimmte der SVL und feierte in einer kämpferischen und teilweise hitzigen Partie trotz des Ausgleiches der Marcher einen verdienten Auftaktsieg. Tore: 0:1 Michael Rechenmacher (7.), 1:1 Martin Blüml (23./Elfmeter), 2:1 Tobias Höbler (24.), 3:1 Markus Drexler (39.), 3:2 Zsolt Szundi (47.), 3:3 Maximilian Kopp (50.), 4:3 Oliver Bogenschneider (62.), 5:3 Thomas Blüml (70.); SR Paul Brem (Bodenmais); 150.

Patersdorf – Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag 2:2: Die Hausherren kamen gut in die Partie und setzten den Gegner in der ersten halben Stunde stark unter Druck. Zwar konnte auch Kirchdorf Chancen verzeichnen, die Spielvereinigung war aber effizienter. Deswegen ging der Halbzeitstand so in Ordnung. Patersdorf verpasste es im weiteren Verlauf der Begegnung, den Sack zu zumachen. In der zweiten Hälfte kamen die Gäste zusehends besser ins Spiel und dadurch auch immer wieder zu Torchancen. Somit war es am Ende ein gerechtes Unentschieden. Tore: 1:0 Emeka Jude Ezeonu (6.); 2:0 Michal Holy (24.); 2:1 Maximilian Hartl (74.); 2:2 Nico Mader (85.); SR Robert Fischer (Kirchberg); 120.

Viechtach – Frauenau 5:1: Nach der Auftaktniederlage in March ließ der 1. FC Viechtach im ersten Heimspiel keine Zweifel aufkommen. Kämpferisch und spielerisch überzeugend konnte man bereits in der ersten Hälfte nach Toren von Andreas Meier (28.), Patrick Preuß (32./Elfmeter) und Leon Rauscher (36.) die Zeichen auf Heimsieg stellen. Nach der Halbzeit kamen die Gäste durch einen Treffer von Korbinian Listl noch einmal heran (64.). Joker Tobias Köppl stellte jedoch kurz darauf den alten Vorsprung wieder her (73.). Ein auch in der Höhe verdienter Sieg für die Heimelf. SR Jens Lustinec (Buchhofen); 100.

Bodenmais – SG Innernzell/Schöfweg II 4:1: Die Bergknappen kamen besser ins Spiel und gingen nach einem schönen Zuspiel von Simon Artmann durch Rahim Qiyam früh in Führung (6.). Auch danach war Bodenmais spielbestimmend, ließ aber gegen Mitte der erste Hälfte die Zügel schleifen. Den Gästen gelang durch Sebastian Kölbl in der 25. Spielminute per Foulelfmeter der Ausgleich. Danach ging Bodenmais durch Tobias Wolf (42.) und Tobias Maurer (43.) mit 3:1 in Führung. In Hälfte zwei bestimmte der TSV die Partie. Leon Fleischmann gelang per verwandelter Ecke der Endstand (52.). SR Stefan Leng (Pankofen); 80.

Habischried – Arnbruck 4:1: Der Heimverein übermittelte keinen Spielbericht. Tore: 1:0 Patrick Kapfenberger (15./Elfmeter); 1:1 Christian Mühlbauer (19.); 2:1 Julian Edenhofer (53.); 3:1 Dennis Edenhofer (71.); 4:1 Kevin Dombois (83.); SR Freddy Jedersberger (Nammering); 260.