Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Läuft bei den Dorfbuam-Bombern  |  23.10.2021  |  08:00 Uhr

Sturm-Duo Lermer und Wagner: Blindes Verständnis – und ein Liebesbekenntnis an Hankofen

von Werner Schötz

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 7 / 7
  • Pfeil
  • Pfeil




Top-Offensiv-Duo der Bayernliga Süd: Andreas Wagner (l.) und Tobias Lermer haben in 17 Spielen zusammen bereits 23 Treffer erzielt und 35 Scorerpunkte (Tore + Vorlagen) verbuchen können. −Foto: Paul Hofer

Top-Offensiv-Duo der Bayernliga Süd: Andreas Wagner (l.) und Tobias Lermer haben in 17 Spielen zusammen bereits 23 Treffer erzielt und 35 Scorerpunkte (Tore + Vorlagen) verbuchen können. −Foto: Paul Hofer

Top-Offensiv-Duo der Bayernliga Süd: Andreas Wagner (l.) und Tobias Lermer haben in 17 Spielen zusammen bereits 23 Treffer erzielt und 35 Scorerpunkte (Tore + Vorlagen) verbuchen können. −Foto: Paul Hofer


35 Scorerpunkte in 17 Partien – kein Angriffsduo der Bayernliga Süd "bombt" diese Saison so verlässlich wie Tobias Lermer (13 Tore/5 Vorlagen) und Andreas Wagner (10 Tore/7 Vorlagen) im Sturm von Sensations-Tabellenführer Spvgg Hankofen-Hailing. Das Geheimnis der beiden Goalgetter in Diensten der "Dorfbuam" aus dem Donau-Isar-Hügelland im Landkreis Straubing-Bogen: beinahe blindes Verständnis, taktisch perfekte Ergänzung und keinerlei Neid aufeinander – eine Symbiose aus schnellem Außenstürmer (Lermer) und zentralem Zielspieler (Wagner) mit eingebauter Torgarantie.

Die Heimatzeitung hat angesichts des konstanten Erfolgs des nicht einmal 300 Mitglieder zählenden Klubs aus der niederbayerischen Provinz – und das bereits über die gesamte Vorrunde hinweg – die beiden "unzertrennlichen" Sturmpartner mal getrennt voneinander gefragt: Was sagt der eine über die jeweiligen Qualitäten des anderen?

Andreas Wagner (26) über Tobias Lermer (Größe: 1,78 Meter; Gewicht: 76 Kilo) : "Also der Tobi hat vor allem eine überragende Eigenschaft: Er weiß einfach blind, wo das Tor steht – und kann daher aus jeder Lage treffen. Zudem ist er unglaublich laufstark, schnell, konditionell und körperlich top. Was manch einer dabei übersieht: der Tobi macht auf seiner Außenbahn unheimlich viele Meter – vor allem auch in der Defensive."

Tobias Lermer (26) über Andreas Wagner (1,89 m, 90 kg): "Der Andi hat ein brutales Stellungsspiel, setzt seinen Körper perfekt ein und macht damit halt die Bälle fest wie kein Zweiter. Er hat aber neben seiner Kopfballstärke sowie einem effektiven Torabschluss auch ein richtig gutes Auge und erkennt genau den richtigen Moment zum Abspiel, zum entscheidenden Pass."

Das klingt nicht nur nach großer gegenseitiger Wertschätzung, sondern deckt sich auch exakt mit der Sichtweise des Sportlichen Leiters Richard Maierhofer, der noch ergänzt: "Beide bringen eine starke körperbetonte Komponente ins Spiel – Andi Wagner als technisch starker, zentraler Zielspieler, der die Bälle festmacht bzw. für die Mitspieler ablegt. Und Tobi Lermer, der sich mit seiner Athletik und Laufstärke viele Chancen erarbeitet, indem er weite Wege geht, meist über Linksaußen – und eben das Näschen hat, wo der Ball zum Torabschluss hinkommt."

Wer in der 5. Liga auf dem Rasen so effektiv zu Werke geht, dass ein krasser Außenseiter plötzlich zum Aufstiegskandidaten mutiert, der weckt naturgemäß schnell Begehrlichkeiten entweder bei der finanzstarken Konkurrenz oder bei höherklassigen Vereinen. Daher hat die Heimatzeitung die Hankofener "Tor-Zwillinge" – beide mit 26 Jahren im allerbesten Fußballer-Alter, beide mit Vertrag bis kommenden Sommer – nochmal getrennt voneinander zu ihren jeweiligen fußballerischen Ambitionen bzw. höherklassigen Perspektiven befragt.

Und die Antworten klingen tatsächlich unisono wie aus dem Mund von Zwillingen: "Höherklassig kommt nur die Regionalliga mit Hankofen in Frage – sonst nichts!" Und warum?

Zum einen kommen beide aus dem näheren Umkreis: Wagner stammt aus dem nur 15 Kilometer entfernten Mamming im Landkreis Dingolfing-Landau, Lermer kommt aus Kirchroth bei Straubing (28 km nach Hankofen) – für beide sind die Fahrten zum Training bzw. Heimspielen ein Katzensprung.

Zum zweiten steht bei beiden die berufliche Perspektive im Vordergrund: Wagner absolviert sein Master-Studium in Sportbusiness-Management und macht dafür gerade ein Praktikum bei der Agentur "Sportfive" in München. Lermer arbeitet selbstständig im Handel mit B-Waren, möchte diesen Zweig noch erweitern. Ein erheblicher Mehraufwand für den Fußball ist da nicht drin – es sei denn für und mit Hankofen.

Und zu guter letzt schätzen beide unheimlich den Teamgeist, die familiäre Atmosphäre, das unkomplizierte Miteinander bei der Spielvereinigung. "So was wie Hankofen findest Du kein zweites Mal", ist Tobias Lermer überzeugt, "da ziehen einfach alle mit vom Auswechselspieler auf der Bank über die Fans bis zu den Vereinsverantwortlichen." Andi Wagner ergänzt: "Es herrscht einfach ein super Zusammenhalt, wir sind ein Team von richtigen Freunden geworden, die auch außerhalb des Fußballs viel gemeinsam machen."

So eine Verbundenheit mit dem Klub zahlt sich inzwischen in mehrerlei Hinsicht aus. Zu den Heimspielen pilgern nicht selten über 1000 Zuschauer ins "Maierhofer-Bau-Stadion", die Fans kommen aus dem ganzen Umland, um die "Sensation Hankofen" live mitzuerleben. Und die Vereinsführung wird die öffentlichen Treue-Bekenntnisse ihrer Tor-Garanten mit Freude hören. Sportchef Richard Maierhofer jedenfalls sind auch noch keinerlei Abwanderungsgedanken seiner beiden Sturm-Stars zu Ohren gekommen – im Gegenteil: "Ich bin guter Dinge, dass wir in Sachen Vertragsverlängerung bald Positives vermelden können."












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2022
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Hankofen
22
45:17
54
2.
Kirchanschöring
21
32:25
40
3.
Ingolstadt II
22
37:23
40
4.
Donaustauf
22
47:36
38
5.
Jahn Regensburg II
21
36:28
34
6.
Landsberg
22
41:23
34
7.
Deisenhofen
22
37:27
33
8.
Ismaning
22
27:23
32
9.
Schwaben Augsburg
22
28:28
31
10.
Türkspor Augsburg
22
34:36
28
11.
1860 München II
22
34:27
28
12.
Kottern
22
31:38
25
13.
Garching
22
26:32
25
14.
Dachau
22
28:35
24
15.
Gundelfingen
22
22:33
21
16.
Wasserburg
21
28:36
19
17.
Hallbergmoos
21
26:52
18
18.
Schwabmünchen
22
22:43
17
19.
Pullach
22
26:45
17




−Symbolfoto: Imago Images

Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball...



Mit-Unterzeichnerin des Schreibens: Straubing-Tigers-Geschäftsführerin Gaby Sennebogen. −Foto: imago images

Die Interessensgemeinschaft "Indoor-Teamsport Bayern" hat in einem dreiseitigen Brief an Bayerns...



Präsentiert stolz sein neues Trikot: Robin Ungerath (Mitte). −Foto: SV RIed

Nachdem Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen erst vor knapp zwei Wochen den Transfer von...



Nichts zu lachen gibt es für den Tiger: Sieben Straubinger Spieler haben sich mit dem Coronavirus infiziert. −Foto: Stefan Ritzinger

Diese Nachricht kommt für die Straubing Tigers zur absoluten Unzeit: Beim niederbayerischen...



Auf der Jagd nach der Bestzeit: die deutsche Skihoffnung Josef Ferstl. −Foto: Expa/Johann Groder/APA/dpa

Die Nase blutig, der Rücken "ziemlich mitgenommen" – doch Josef "Pepi" Ferstl kämpft sich...





−Symbolfoto: Imago Images

Es ist die bislang größte Befragung zu Finanzstrukturen im deutschen Amateurfußball...



Kritisiert den IOC um Präsident Thomas Bach: Biathlet Erik Lesser. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Biathlet Erik Lesser hat einmal mehr das Internationale Olympische Komitee (IOC) und dessen...



Präsentiert stolz sein neues Trikot: Robin Ungerath (Mitte). −Foto: SV RIed

Nachdem Fußball-Regionalligist SV Wacker Burghausen erst vor knapp zwei Wochen den Transfer von...



Tauscht das Trikot: Marco Pfab (Mitte) wechselt noch in der Winterpause von Vilzing ein paar Kilometer weiter zum ASV Cham. −Foto: Thomas Gierl

Unmittelbar vor dem Trainingsstart muss die DJK Vilzing einen weiteren Abgang verkraften...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver