Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Ex-Buchbach-Kapitäne kommen  |  27.07.2020  |  10:51 Uhr

Grübl und Hain per Video vorgestellt: Euphorie in Wasserburg nach Transfercoup

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 4
  • Pfeil
  • Pfeil




Neu-Löwen: Maxi Hain (r.) und Markus Grübl. −Foto: Verein

Neu-Löwen: Maxi Hain (r.) und Markus Grübl. −Foto: Verein

Neu-Löwen: Maxi Hain (r.) und Markus Grübl. −Foto: Verein


Jubel beim TSV Wasserburg: Der Bayernligist hat sich mit zwei prominenten Namen verstärkt. Vom Regionalligisten TSV Buchbach kommen Maxi Hain (31) und Markus Grübl (30). Damit ist den Innstädtern ein Transfercoup gelungen, der so nicht zu erwarten war. Bei Buchbach hatten die langjährigen Leistungsträger überraschenderweise keinen neuen Vertrag erhalten.

"Unser Ziel war es, den Verein stabil durch die Coronaphase zu bringen. Mit unserem gesellschaftlichen Engagement in Wasserburg haben wir viel bewirkt, aber wir müssen auch sportlich weiter stabil sein. Deshalb bin ich sehr froh, dass es gelungen ist, zwei Spieler dieser Klasse für uns zu gewinnen," sagt ein äußerst glücklicher Abteilungsleiter Kevin Klammer auf der Vereinshomepage. Nach dem Karriereende von Spielführer Dominik Haas sei die Verpflichtung der beiden langjährigen Buchbach-Kapitäne umso wichtiger, um die Erfolgsgeschichte des TSV Wasserburg fortzuschreiben und den Verein im gehobenen Amateurfußball zu etablieren, heißt es von Vereinsseite.

Da es für Maxi Hain und Markus Grübl im Juli beim Regionalligisten überraschend nicht weiterging, nahm Wasserburg Kontakt auf – und konnte den Wechsel schließlich realisieren. Man habe sich intensiv um die Spieler bemüht, so der Verein. "Dabei wurde schnell deutlich, dass die persönlichen Beziehungen in diesem Fall die Trumpfkarte sein werden."

"Ich habe Lust mit meinem Bruder Hannes und meinen engsten Freunden Matthias Haas, Niki Wiedmann und Alexander Meltl Fußball zu spielen. In all den Jahren habe ich die Spiele der Löwen verfolgt und sowohl daheim als auch auswärts mitgefiebert. Mir gefällt, wie in Wasserburg gearbeitet wird und wie sich der Verein entwickelt hat. Alle in Verein und Stadt haben sich jahrelang um mich bemüht – jetzt hat es gepasst," begründet Maxi Hain seine Rückkehr. Hain hat zehn Jahre in Buchbach gespielt und war sieben Jahre davon der Kapitän der stärksten Mannschaft der Region. Der 31-jährige Defensivakteur (Innenverteidigung, Sechser) absolvierte dabei über 200 Regionalligaspiele.

In diesen Jahren entwickelte sich eine enge Freundschaft zu Markus Grübl, der auch mit Hannes Hain seit Jahren befreundet ist. Daher lautete Grübls Antwort auf die Frage nach den Beweggründen für seinen Wechsel nach Wasserburg: "Familie Hain und das Umfeld". Der gebürtige Niederbayer war über sieben Jahre Vizekapitän in Buchbach und absolvierte davor sogar 86 Drittligaspiele für den SV Wacker Burghausen. "Ich möchte gegen Ende meiner fußballerischen Laufbahn noch einmal etwas machen, was mir richtig Spaß verspricht. Bei Wasserburg kenne ich viele Mitspieler und auch die Trainer bereits, daher weiß ich, was mich erwartet. Natürlich spielt auch der sportliche Anreiz eine Rolle, da ich die Möglichkeit habe, einen Teil zu dieser Erfolgsgeschichte beizutragen," so der 30-jährige Rechtsverteidiger. Bemerkenswerterweise haben Grübls niederbayerische Freunde früh gemerkt, dass er zu Wasserburg tendiert und ihm auch dazu geraten.

"Ich bin stolz, dass sich die beiden für uns entschieden haben," fasst Kevin Klammer die Stimmung in Wasserburg zusammen. − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Pipinsried
26
87:25
69
2.
Deisenhofen
26
60:42
50
3.
Ingolstadt 04 II
27
63:46
46
4.
Wasserburg
26
44:34
46
5.
Kottern
26
43:38
41
6.
1860 München II
28
45:45
40
7.
Schwabmünchen
27
52:46
39
8.
Türkspor Augsburg
25
46:43
34
9.
Kirchanschöring
25
35:41
34
10.
Ismaning
26
45:39
33
11.
Hankofen-Hailing
28
37:43
32
12.
Jahn Regensburg II
27
51:60
31
13.
Donaustauf
26
36:48
31
14.
Dachau
26
35:51
30
15.
Landsberg
26
40:51
27
16.
Pullach
27
38:63
27
17.
Schwaben Augsburg
26
31:52
26
18.
Nördlingen
26
34:55
20




Sechs Spiele lang sieglos: Der berüchtigte Trainer-Effekt blieb nach der Verpflichtung von Manuel Baum auf Schalke gänzlich aus. −Foto: Martin Meissner/dpa

Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 steuert nach dem 24. Spiel in Folge ohne Sieg weiter auf...



Wechselt vom TSV Grafling zum SV Schöllnach, wo er als neuer Trainer übernimmt: Manuel Weinberger. −Foto: Frank Bietau

Mit einem runderneuerten Kader will der SV Schöllnach den Klassenerhalt in der Kreisklasse...



−Symbolfoto: dpa

Die Lage ist ernst: In dieser Woche stehen dem bayerischen Sport im Zuge des weiteren Umgangs mit...



Mehr als ein "Check" war nicht drin: Der Deggendorfer SC mit Chase Schaber konnte einen starken SC Riessersee mit Dreifach-Torschützen Benjamin Kronawitter nicht stoppen. −Foto: Roland Rappel

Trauriger Höhepunkt einer schwarzen Woche für den Deggendorfer SC. Im dritten Oberliga-Spiel...



Verlässt den ASV Cham in der Winterpause: Andreas Lengsfeld (34) führte die Kreisstädter 2019 zurück in die Bayernliga und fungierte zuletzt als Sportlicher Leiter. −Foto: Frank Bietau

Einen überraschenden Rücktritt muss Fußball-Bayernligist ASV Cham hinnehmen...





Muss er jetzt gehen? Joachim Löw. −Foto: dpa

Es ist ein erneuter Tiefpunkt in der jüngeren Geschichte der deutschen Nationalmannschaft: 0:6...



FUNino ist Kleinfeldfußball im 3 gegen 3, das in einer bestimmten Organisationsform auf 4 Minitore gespielt wird. −Foto: Screenshot youtube / Lakota

Fußball-Deutschland, meint Oliver Bierhoff, ist in arger Not. "Wir machen uns große Sorgen"...



Der Anfang eines bitteren Abends:  Kyle Gibbons schiebt   die Scheibe an Clemens Ritschel vorbei  zum 1:0. −: Michael Sigl - Michael Sigl

Eine ganz bittere Pille schlucken mussten am Dienstagabend die EHF Passau und ihre Fans...



−Foto: afp

Joachim Löw darf bleiben - trotz Rekordpleite in Spanien und immer schärferer Kritik...



Kreis-Ost-Chef Christian Bernkopf (42). −Foto: Michael Sigl

Wenn es in diesem seltsamen Jahr eine Konstante gab, dann fortwährende, lautstarke Kritik am System...





Über eine gute Bilanz in seinem ersten Jahr beim Fußball-Regionalligisten SV Wacker Burghausen kann sich Trainer Leo Haas freuen. −Foto: Butzhammer

Wenn im Frühjahr die Fußball-Regionalliga Bayern hoffentlich wieder starten kann...



Setzte den Rotstift an: BFV-Schatzmeister Jürgen Faltenbacher (links, mit Präsident Dr. Rainer Koch) musste dennoch für 2020 einen Fehlbetrag von 2,5 Millionen Euro vermelden. −Foto: BFV

Die Folgen der Covid-19-Pandemie treffen auch den Haushalt des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV)...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver