Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.01.2020  |  07:00 Uhr

Manager-Beben in Pipinsried – Was läuft da mit Mölders?

Lesenswert (17) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 7 / 7
  • Pfeil
  • Pfeil




Löwen-Torjäger Sascha Mölders: Spielertrainer in der Regionalliga ist das Wunschziel. Hat der Löwen-Stürmer mit dem FC Pipinsried seinen Karriere-Hafen schon gefunden? −Foto: Imago Images

Löwen-Torjäger Sascha Mölders: Spielertrainer in der Regionalliga ist das Wunschziel. Hat der Löwen-Stürmer mit dem FC Pipinsried seinen Karriere-Hafen schon gefunden? −Foto: Imago Images

Löwen-Torjäger Sascha Mölders: Spielertrainer in der Regionalliga ist das Wunschziel. Hat der Löwen-Stürmer mit dem FC Pipinsried seinen Karriere-Hafen schon gefunden? −Foto: Imago Images


Sportlich könnte die Lage kaum besser sein beim FC Pipinsried. Die Kicker aus dem Dachauer Hinterland führen die Tabelle der Fußball-Bayernliga Süd mit 19 Punkten Vorsprung an, der anvisierte Aufstieg in die Regionalliga ist dem Dorfklub kaum noch zu nehmen. Dennoch ist vor dem Rückrundenstart am 7. März die Lage alles andere als klar bei "Pipi", und das hat möglicher Weise seine Ursache in Entwicklungen 45 km weiter südöstlich, beim großen Nachbarn TSV 1860 München.

Bei den Sechzgern will Stürmer Sascha Mölders (34) nach dieser Saison bekanntlich seine Profi-Karriere beenden. Münchner Zeitungen bringen den Löwen-Stürmer nun mit Pipinsried in Verbindung. Hintergrund sind die aktuellen Geschehnisse um Teammanager Roman Plesche (32), der den Verein spätestens zum Saisonende verlassen wird. "Der Verein und ich haben uns Ende November zusammengesetzt, um die Eckdaten einer weiteren Zusammenarbeit festzulegen", schilderte Plesche dem Ingolstädter "Donaukurier". Im Grunde sei man sich über die Zielrichtung einig gewesen – nicht nur sportlich, sondern auch vertragstechnisch. Einen Arbeitsvertrag für die kommende Saison habe er jedoch bis Anfang Januar nie erhalten, sagte Plesche. Nun habe es ein weiteres Treffen der Verantwortlichen des Vereins und der FCP GmbH gegeben. Plesche fungiert dort als Sportlicher Geschäftsführer. Die Konsequenz des Meetings: Plesche hört auf. Spielertrainer Fabian Hürzeler (26) erhielt noch am selben Abend einen Anruf, bei dem ihn ein Doppelposten angeboten wurde: Trainer plus Manager, nach englischem Vorbild. Eine Entscheidung des ehemaligen U19-Nationalspielers stand zunächst noch aus, Plesche wird mit dem TSV Schwaben Augsburg in Verbindung gebracht. Wer den neuen FCP-Kader für die kommende Saison, sehr wahrscheinlich in der Regionalliga, zusammenstellt, ist somit noch völlig offen. Dass in diesem Kader Löwen-Stürmer Mölders eine zentrale Rolle spielen könnte, scheint jedenfalls nicht weit hergeholt.

Der "Augsburger Allgemeinen " hatte Mölders im Oktober gesagt, er werde "irgendwo im Umkreis" seines Wohnorts Mering (Lkr. Aichach-Friedberg) als Spielertrainer in der Regionalliga arbeiten. Nach Pipinsried wären’s von Mölders Haustür jedenfalls gerade mal 35 Kilometer. Es gebe bereits lose Kontakte, hatte Mölders gesagt, ohne Vereinsnamen zu nennen. Im Winter wolle er "die notwendigen Gespräche" führen. Das wäre jetzt.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Pipinsried
23
81:20
63
2.
Wasserburg
23
40:29
42
3.
Deisenhofen
22
51:37
41
4.
Ingolstadt 04 II
23
58:42
39
5.
Schwabmünchen
23
49:36
39
6.
Kottern
22
39:31
38
7.
1860 München II
23
40:38
33
8.
Kirchanschöring
23
31:36
31
9.
Ismaning
23
41:35
30
10.
Dachau
23
30:45
27
11.
Donaustauf
21
30:39
26
12.
Türkspor Augsburg
22
37:40
25
13.
Landsberg
23
35:42
25
14.
Hankofen-Hailing
22
27:34
24
15.
Jahn Regensburg II
23
42:55
24
16.
Pullach
23
33:57
23
17.
Schwaben Augsburg
23
26:48
20
18.
Nördlingen
23
25:51
14




Stammplatz: Julian Kornreder spielt in der U15 des VfL Wolfsburg regelmäßig.

Es ist erstaunlich, welchen Unterschied ein Jahr machen kann. Als der Reporter der Heimatzeitung im...



Rainer Koch, der Präsident des Bayrischen Fußball-Verbandes (BFV). - Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Die Botschaft ist eindeutig: Die Vereine und der Bayerische Fußball-Verband (BFV) sind sich einig...



Beim Derby gegen 1860 München im November 2017 besuchten Tobias Schröck (l.) und Maxi Thiel ihren Jugendverein und verteilten fleißig Autogramme. −Foto: Butzhammer

Man vergisst halt doch nicht, wo man herkommt. Das haben sich jetzt auch drei ehemalige Jugendkicker...



Würden am Ostermontag aufeinander treffen: SV Schalding und der VfR Garching. Daraus wird nichts. −Foto: Andreas Lakota

Gesundheit geht vor – der Sport muss in den Zeiten der Virus-Krise zurückstehen...



Initiierte das Video mit mittlerweile mehr als 50.000 Aufrufen: Marco Öttl, der stellvertretende Obmann der Schiedsrichtergruppe Bayerwald. −Screenshot: Augustin

Die Klopapierchallenge geht in der Corona-Krise um die Welt. Fußballer zeigen in den sozialen...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



DFL-Geschäftsführer: Christian Seifert. −Foto: dpa

Die Corona-Krise hat den Fußball zum Erliegen gebracht, von der Bundesliga bis zur A-Klasse...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver