Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





18.05.2014 | 18:56 Uhr

"Historisches" und vier Treffer für die Statistiker: Wacker II siegt bei Unterhaching II glatt mit 4:0

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der Ex-Hachinger Florian Brachtel (rechts) eröffnete gegen seinen alten Verein den Burghauser Torreigen. − Foto: Archiv/Butzhammer

Der Ex-Hachinger Florian Brachtel (rechts) eröffnete gegen seinen alten Verein den Burghauser Torreigen. − Foto: Archiv/Butzhammer

Der Ex-Hachinger Florian Brachtel (rechts) eröffnete gegen seinen alten Verein den Burghauser Torreigen. − Foto: Archiv/Butzhammer


Spiel Nummer 292 am 33. Spieltag der Saison 2013/14 in der Fußball-Bayernliga Süd endete auf dem Rasenplatz im Stadion Grünauer Allee, 82008 Unterhaching am Samstag, 17. Mai vor 80 Zuschauern mit einem 4:0-Sieg des SV Wacker Burghausen II bei der SpVgg Unterhaching II. Unter der Leitung von Schiedsrichter Tobias Schultes (Betzigau) erzielten Florian Brachtel (55.), Arian Osmanaj (58./73.) und Denis Knezevic (63.) die Tore.

So viel zur Statistik, Teil eins. Im zweiten Teil bot das an sich bedeutungslose Spiel für Freunde der Statistik aber einige echte Leckerbissen: So fanden sich zu der Partie insgesamt gerade mal 20 Feldspieler und drei Torhüter ein. Die wenigsten davon vom eigentlichen Bayernliga-Kader beider Mannschaften. Während die Gastgeber zumindest Ersatzkeeper Maximilian Hehn auf der Bank hatten, konnte Burghausens Trainer Stanley König seine elf Mann nur deswegen zusammenkratzen, weil sich Thomas Leberfinger trotz einer Entzündung unter der Kniescheibe zu einem Einsatz bereit erklärte, nachdem er sich schon während der Woche verletzt abgemeldet hatte.

Neben dem einmaligen Minimalrekord an Spielern gab es noch ein weiteres historisches Novum: Mit einem Durchschnittsalter von genau 18 Jahren boten die Unterhachinger die jüngste Mannschaft in der Geschichte der Bayernliga Süd auf, die Burghauser waren durchschnittlich drei Jahre älter. Der Altersunterschied erklärt dann auch weitgehend den klaren Erfolg der Gäste, die schon im ersten Abschnitt abgesehen von der Startphase kaum einmal gefährliche Situationen überstehen mussten, und nach der Pause keine einzige Unterhachinger Chance zuließen.

Nach der Pause löste König die fixen Positionen auf dem linken Flügel auf, Florian Brachtel, Denis Knesivic und Sandro Pasalic machten fortan mächtig Betrieb und so fielen alle vier Treffer über die linke Außenbahn. Beim ersten Treffer legte Philipp Maier quer auf Brachtel, der den Ball ins linke Kreuzeck knallte (55.), drei Minuten später köpfte Arian Osmanaj nach großartiger Vorarbeit von Knezevic und Lucas Altenstrasser zum 0:2 ein, ehe sich Pasalic auf dem linken Flügel durchsetzte und Knezevic den schwungvollen Angriff mit einem Schuss in den Winkel abschloss (63.). Beim vierten Treffer düpierte Altenstrasser gleich drei Gegner mit einem einzigen Trick, legte uneigennützig quer und Osmanaj hatte keine Mühe mehr (73.).

Jetzt darf man gespannt sein, ob die Partie der Burghauser U23 am kommenden Samstag gegen Meister BC Aichach erneut statistische Blüten hervorbringt, schließlich stehen sich ja ausgerechnet am letzten Spieltag die beiden Clubs gegenüber, die ihre Mannschaften nach der Saison zurückziehen.

Spvgg Unterhaching II: Dinkel – Rojek, Rosenzweig, Oisch, Krabler – Weiß – Sulmer, Killer, Huber, Philp – Siegert.

SV Wacker Burghausen II: Ruml – Giglberger, Leberfinger, Colak, Pasalic – Motschiedler – A. Osmanaj, Maier, D. Knezevic, Brachtel – Altenstrasser.

Tore: 0:1 Brachtel (55.), 0:2 Osmanaj (58.), 0:3 Knezevic (63.), 0:4 Osmanaj (73.).

Schiedsrichter: Schultes (Betzigau). – Zuschauer: 80. − Michael Buchholz












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Türkgücü Ataspor München
21
38:12
50
2.
SV Pullach
20
38:28
40
3.
TSV Kottern
20
35:24
38
4.
Jahn Regensburg II
21
48:32
36
5.
TSV Rain
21
43:34
34
6.
TSV Dachau
20
33:32
31
7.
TSV Schwabmünchen
20
43:34
29
8.
TSV 1860 München II
21
39:35
28
9.
SV Kirchanschöring
20
35:30
28
10.
TSV Nördlingen
21
37:44
27
11.
DJK Vilzing
21
32:29
27
12.
Spvgg Hankofen-Hailing
21
33:39
26
13.
1. FC Sonthofen
20
38:43
25
14.
TSV Schwaben Augsburg
21
25:35
24
15.
FC Ismaning
21
28:38
20
16.
FC Unterföhring
20
20:34
17
17.
TuS Holzkirchen
21
23:65
6




Voller Einsatz: Der Deggendorfer Andrew Schembri scheitert in dieser Szene an der Kaufbeurener Defensive. −Foto: Roland Rappel

Vier Spieltage vor Ende der DEL2-Hauptrunde war der ESV Kaufbeuren zu Gast in Deggendorf –...



Schnell und technisch stark präsentiert sich Julian Kornreder (l.) in Burghausen. Das haben längst auch größere Klubs erkannt. −Foto: Gabi Zucker

Klubs aus ganz Deutschland beobachten Julian Kornreder. Dabei ist der Pockinger gerade einmal 13...



Brennt auf sein Comeback: Kollnburgs Co-Trainer Wolfgang Weidlich (auf dem Bild noch im Trikot der Spvgg Ruhmannsfelden) kehrt nach seinem Kreuzbandriss auf den Platz zurück und rechnet fest damit, dass den Burgdorfkickern in dieser Saison der Wiederaufstieg in die Kreisklasse gelingt. −Foto: Michael Sigl

Es läuft die zehnte Minute im Testspiel gegen den SV Thenried – und Kollnburg muss bereits...



Tigers nicht durchschlagskräftig genug, hier muss sich Kael Mouillierat dem Iserlohner Goalie Niko Hovinen "beugen". −Foto: Schindler

Gute und schlechte Nachrichten aus dem Gäuboden: Die Straubing Tigers haben am Freitagabend bei der...



Remis gegen Langquaid, Sieg gegen Neukirchen: Die Ruhmannsfeldener Kicker können mit ihren Test-Leistungen bislang zufrieden sein. Am Sonntag erwartet die Elf von Trainer Viktor Stern den FC Sturm Hauzenberg. −Foto: Alex Bloch

Während viele unterklassige Vereine sich erst am Anfang der Vorbereitung befinden...





Für diese Aktion ihres Maskottchens "Tigo" sind die Straubing Tigers nun von der DEL bestraft worden. −Foto: Stefan Ritzinger

Die Straubing Tigers sind von der Deutschen Eishockey Liga (DEL) zu Geldstrafen verurteilt worden...



Die Niederbayerische noch mehr in den Blickpunkt rücken − das ist das Ziel der BFV-Verantwortlichen. Der TSV Karpfham um Tobias Dandl konnte in den letzten Jahren immer eine gute Rolle spielen. −Foto: Lakota

Die Ehrenamtler des Bayerischen Fußball-Verbandes waren in den vergangenen Wochen fleißig...



Am Samstagmorgen ging es für den 1. FC Passau ins Trainingslager an die Costa Brava - der Preis für den Sieg beim "Erdinger Cup". −Foto: Verein

Später Lohn für einen feinen Triumph: Anfang Juli letzten Jahres hat der 1.FC Passau beim...



Eine unnötige Niederlage mussten die Passauer Eishockey-Cracks um Patrick Geiger am Freitagabend in Pfaffenhofen einstecken. −Foto: Archiv/Daniel Fischer

Rückschlag für die Passau Black Hawks in den Bayernliga-Playdowns: Die Habichte haben das...



Neukirchen-Trainer Franz Koller muss in der Vorbereitungsphase viel improvisieren: Nur einmal pro Woche steht ein halber Kunstrasenplatz zur Verfügung. −Foto: Kaiser

Die einen kicken bei angenehmen 25 Grad auf saftigem Grün. Die anderen laufen bei eisigen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver