Kapitel Schalding beendet: Hofbauer schließt sich Bayernliga-Konkurrent Erlbach an

13.07.2022 | Stand 18.07.2022, 9:19 Uhr

Neuen Verein gefunden: Tobias Hofbauer. −Foto: Verein

Kurz vor Saisonstart Süd-Bayernligist SV Erlbach mit Tobias Hofbauer einen weiteren Neuzugang verpflichtet – der 21-Jährige kommt vom direkten Konkurrenten SV Schalding-Heining. Am Reuthinger Weg war er in der abgelaufenen Saison 19-mal in der Regionalliga Bayern im Einsatz. Der beim SV Wacker Burghausen und dem TSV 1860 München ausgebildete Julbacher kam dabei sowohl als Innen- als auch als Außenverteidiger zum Einsatz.

„Wir sind sehr froh, dass der Transfer jetzt noch geklappt hat, Tobias ist ein junger, sehr talentierter Spieler. Wenn ein Regionalligaspieler aus der unmittelbaren Region zu haben ist, müssen wir den auch holen“, sagt Erlbachs sportlicher Leiter Ralf Peiß.

Nach seinem Abschied in Schalding hatte Hofbauer versucht, seine Karriere möglichst nahe am Profibereich fortzusetzen, Probetrainings beim SSV Jahn Regensburg II und bei der 2. Mannschaft des SV Ried in Österreich blieben ergebnislos.

„Da war jetzt der Wechsel zum SV Erlbach für mich naheliegend, Erlbach ist 15 Minuten von mir entfernt. Ich habe ja bereits mehrmals mittrainiert und bin von der Mannschaft gut aufgenommen worden. Das ist eine gute Option für mich, auf sehr hohem Niveau zu spielen.“, sagt Hofbauer.

− te