Letzter Auftritt vor UEFA-Regionen-Cup

Duell der Liganachbarn in Erlbach – Eimannsberger im Aufbautraining

22.09.2022 | Stand 22.09.2022, 18:43 Uhr

Der SV Erlbach um Spielertrainer Lukas Lechner (links) möchte auch im Heimspiel gegen den FC Gundelfingen jubeln. −Foto: Butzhammer

Von Rang 1 aus blickt der SV Erlbach auf die Konkurrenz – zumindest in der Heimtabelle der Fußball-Bayernliga Süd. Und das soll bestenfalls mit einem Sieg gegen den FC Gundelfingen so bleiben. Los geht’s am Freitag, 23. September 2022, um 19 Uhr in der Holzbau Grübl Arena.

Sowohl die Hausherren als auch Gundelfingen haben bisher fünf Siege, drei Remis und vier Niederlagen verbucht. Damit befinden sich die Teams im Liga-Mittelfeld. Eine weitere Gemeinsamkeit: Am vergangenen Wochenende gab’s für beide Mannschaften nichts zu holen. Die Gäste mussten sich im Heimspiel dem SV Kirchanschöring mit 1:2 geschlagen geben. Coach Stefan Anderl haderte mit der Chancenverwertung: „Wir schaffen es derzeit nicht, im letzten Drittel so richtig gefährlich zu werden. Ein Treffer aus den vergangenen drei Spielen sind ein eindeutiger Beleg dafür.“ Die Auswärtsbilanz der Gundelfinger ist mit zwei Dreiern, zwei Remis und zwei Niederlagen ausgeglichen.

Erlbach wiederum verlor zuletzt beim FC Memmingen 0:1. „Über die 90 Minuten war der Sieg für Memmingen verdient“, erklärt Sportlicher Leiter Ralf Peiß. SVE-Keeper Welder de Souza Lima habe zudem zwei Großchancen vereitelt.

Der Kader des Aufsteigers ist für die neuerliche Freitagsbegegnung nahezu komplett. Für Christopher Obermeier kommt ein Einsatz nach seinem Schlüsselbeinbruch noch zu früh. Bernd Eimannsberger, der sich vor ungefähr einem Jahr einen Kreuzbandriss zugezogen hat, befindet sich derzeit im Aufbautraining, teilt Peiß mit.

Die Stimmung im Team sei jedenfalls gut. Der Sportliche Leiter hofft, dass Erlbach die Top-Serie auf heimischem Terrain ausbauen kann. Vier Siege und drei Remis gab’s bisher. „Und vielleicht können wir einen Dreier holen, das wäre natürlich optimal“, sagt Peiß.

Nach dieser Partie steht übrigens eine Pause an. Wegen diverser BFV-Abstellungen für den UEFA-Regionen-Cup (geht im Zeitraum von 29. September bis 5. Oktober über die Bühne) wird am ersten Oktober-Wochenende in der Bayernliga nicht gespielt. Somit steht das nächste Auswärtsduell für die Elf von Spielertrainer Lukas Lechner in Kottern erst am 8. Oktober an.

− aic


Lesen Sie dazu auch die PNP-Printausgabe vom Freitag, 23. September 2022 – unter anderem den Alt-Neuöttinger Anzeiger.