Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Das San Siro wird zum Wild-West-Saloon | 27.01.2021 | 16:04 Uhr

"Mach deinen Voodoo-Scheiß, du kleiner Esel!": Ibra und Lukaku liefern "schandhafte Show"

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 96 / 108
  • Pfeil
  • Pfeil




Kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei Manchester United: Inter-Mailand-Stürmer Romelu Lukaku (links) und der Schwede Zlatan Ibrahimovic, derzeit in Diensten des AC Mailand. −Foto: Imago Images

Kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei Manchester United: Inter-Mailand-Stürmer Romelu Lukaku (links) und der Schwede Zlatan Ibrahimovic, derzeit in Diensten des AC Mailand. −Foto: Imago Images

Kennen sich aus gemeinsamen Zeiten bei Manchester United: Inter-Mailand-Stürmer Romelu Lukaku (links) und der Schwede Zlatan Ibrahimovic, derzeit in Diensten des AC Mailand. −Foto: Imago Images


Im Mailänder Derby flogen zwischen den Starstürmern Zlatan Ibrahimovic (AC Mailand) und Romelu Lukaku (Inter Mailand) die Fetzen. Im Pokal-Viertelfinale zwischen den Lokalrivalen, das Inter mit 2:1 für sich entschied, gerieten die beiden Ausnahmestürmer kurz vor dem Seitenwechsel heftig aneinander, beschimpften sich gegenseitig und mussten von Mitspielern getrennt werden. Beide Torjäger sahen die Gelbe Karte.

"Geh und mach deinen Voodoo-Scheiß, du kleiner Esel!", warf Ibrahimovic seinem ehemaligen Teamkollegen aus gemeinsamen Zeiten bei Manchester United an den Kopf. "Lass uns das in der Kabine klären. Lass uns reingehen, Schlampe, dann werden wir ja sehen", entgegnete Lukaku, der den Schweden anschließend als "Hurensohn" bezeichnete und auch dessen Frau beleidigte. Aufkommende Rassismus-Vorwürfe wies Ibrahimovic am Mittwoch zurück. "In Zlatans Welt gibt es keinen Platz für Rassismus. Wir sind alle gleich, wir sind alle Fußballer, einige besser als andere", kommentierte Ibrahimovic auf Twitter.

In der 58. Minute hatte sich Ibrahimovic, der in der 37. Minute das Führungstor für Milan erzielte, nach einem Foul im Mittelfeld Gelb-Rot abgeholt. Der Belgier Lukaku blieb auf dem Platz und sorgte in der 71. Minute per Foulelfmeter für den Ausgleich. Christian Eriksen (90.+8) gelang der Siegtreffer für Inter.

"Das Spielfeld war wie ein Box-Ring: Das wilde Duell der Schwergewichte Ibra und Lukaku. Das San-Siro-Stadion wird zu einem Saloon, das Derby ist eine schwere Demütigung für den italienischen Fußball", kritisierte die Gazzetta dello Sport. "Ibrahimovic und Lukaku: Schandhafte Show", urteilte der Corriere dello Sport.

"Der Streit der Giganten wird zu einer skandalösen Schlägerei mit Drohungen und Schimpfwörtern", kommentierte Tuttosport. "Der arrogante Ibrahimovic verliert auf der ganzen Linie. Das Mailänder Derby wird zu einem Stierkampf", schrieb La Repubblica. − sid












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Die Fans von Fußball-Rekordmeister Bayern München haben eine Petition für den Rauswurf von...



David Alaba nach dem Wolfsburg-Spiel mit Hansi Flick. Beide werden den Verein im Sommer verlassen. −Foto: iamgoimages

Die Profis des FC Bayern München haben sich in ersten Reaktionen bewegt und verständnisvoll zum...



Die Rudertinger Fußballplätze gibt es seit 1964. Jetzt fiel auf, dass sie nie genehmigt worden sind. −Foto: Sabine Kain

Für den FC Ruderting könnte ein Wunsch wahr werden: eine LED-Flutlichtanlage für seine beiden...



Eine blitzsaubere Angelegenheit wird die Abwicklung der bayerischen Amateurfußball-Saison 2019/21 nicht mehr, zu unterschiedlich sind die Interessen der Clubs. −Symbolbild: Lakota

49 Amateurvereine aus dem Freistaat proben den Aufstand gegen den Bayerischen Fußball-Verband...



Corona wird die bayerischen Amateurfußballer noch länger beschäftigen −Foto: Lakota

Nach der Lockdown-Verlängerung in Bayern bis mindestens 9. Mai ist der Abbruch der Saison im...





Eine blitzsaubere Angelegenheit wird die Abwicklung der bayerischen Amateurfußball-Saison 2019/21 nicht mehr, zu unterschiedlich sind die Interessen der Clubs. −Symbolbild: Lakota

49 Amateurvereine aus dem Freistaat proben den Aufstand gegen den Bayerischen Fußball-Verband...



Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Die Fans von Fußball-Rekordmeister Bayern München haben eine Petition für den Rauswurf von...



Die Rudertinger Fußballplätze gibt es seit 1964. Jetzt fiel auf, dass sie nie genehmigt worden sind. −Foto: Sabine Kain

Für den FC Ruderting könnte ein Wunsch wahr werden: eine LED-Flutlichtanlage für seine beiden...



"Ich denke, dass Hansi Flick der richtige Trainer für uns ist. Man hat ja gesehen, wie erfolgreich wir die vergangenen Zeiten verbracht haben", sagt Manuel Neuer über Trainer Hansi Flick. −Foto: dpa

Kapitän Manuel Neuer hat sich für eine weitere Zusammenarbeit mit Hansi Flick ausgesprochen und...



Corona wird die bayerischen Amateurfußballer noch länger beschäftigen −Foto: Lakota

Nach der Lockdown-Verlängerung in Bayern bis mindestens 9. Mai ist der Abbruch der Saison im...





Kirchanschöringer Jubel um Goalgetter Manuel Omelanowsky (vorne) könnte es in der Bayernliga-Saison 2021/22 zunächst in einer kleineren Liga und danach in einer Meister- oder Abstiegsrunde geben. −F.: btz

Auf eine "normale" Saison 2021/22 hoffen alle Fußballer – doch verlassen will sich der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver