Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Saudi-Arabien wollte Premier-League-Klub kaufen | 31.07.2020 | 09:47 Uhr

Newcastle-Übernahme gescheitert – damit platzt auch Lutz Pfannenstiels Engagement dort

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 4 / 74
  • Pfeil
  • Pfeil




Eine Option weniger: Lutz Pfannenstiel geht nicht nach Newcastle. −Foto: dpa

Eine Option weniger: Lutz Pfannenstiel geht nicht nach Newcastle. −Foto: dpa

Eine Option weniger: Lutz Pfannenstiel geht nicht nach Newcastle. −Foto: dpa


Die umstrittene Übernahme des englischen Fußball-Erstligisten Newcastle United durch ein von Saudi-Arabiens Staatsfonds (PIF) unterstütztes Konsortium ist geplatzt. Die Investorengruppe zog das Angebot, das laut Medienberichten bei rund 300 Millionen Pfund gelegen haben soll, nach wochenlangem Warten am Donnerstag zurück. Die Investoren wollten dem Vernehmen den Bayerwäldler Lutz Pfannenstiel als Technischen Direktor im Klub installieren. Dieses Engagement platzt nun. Die Zukunft des ehemaligen Sportchef von Fortuna Düsseldorf ist damit weiter ungewiss.

"Mit tiefer Wertschätzung für die Gemeinde von Newcastle und die Bedeutung des Fußballklubs sind wir zu der Entscheidung gekommen, unser Interesse an der Übernahme von Newcastle United zurückzuziehen", hieß es in einem Statement der Investmentgruppe. Der "langwierige Prozess unter den gegenwärtigen Umständen in Verbindung mit der globalen Unsicherheit" habe dazu geführt, "dass die potenzielle Investition nicht mehr wirtschaftlich tragfähig" sei.

Der Vorsitzende des PIF ist Saudi-Arabiens Kronprinz Mohammed bin Salman. Das Angebot war von Amnesty International und der Ehefrau des ermordeten Journalisten Jamal Khashoggi wegen der Menschenrechtsverletzungen in dem Golfstaat scharf kritisiert worden. Der aktuelle Newcastle-Besitzer Mike Ashley, der bereits eine Einigung mit dem Konsortium erzielt hatte, will den Klub nach 13 Jahren verkaufen. − sid/aug












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Christian Früchtl (20), Nachwuchstorwart des FC Bayern München aus Bischofsmais. −Archivfoto: Peter Kneffel/dpa

Vorbereitung für die Zweitliga-Saison statt Champions League: Torwart-Talent Christian Früchtl (20)...



Doppeltorschütze: Hutthurms Adrian Böck erzielte im Testspiel gegen Kreisligist Borussia Eberhardsberg zwei Treffer. −Foto: Alex Escher

Auch werktags wird wieder gekickt auf den niederbayerischen Fußballplätzen. Am Dienstagabend fanden...



Absichtliches Husten in Richtung eines Gegenspielers oder eines Unparteiischen wird künftig mit der Roten Karte bestraft. −Foto: dpa

Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie könnte es im Fußball in der kommenden Spielzeit zu kuriosen...



Neuer Krach zwischen den Bundesliga-Schwergewichten: Bayern-Ehrenpräsident Uli Hoeneß (links) kritisierte Dortmunds Transferpolitik. BVB-Sportdirektor Michael Zorc schoss umgehend verbal zurück. −Fotos: Hoppe, Meyer, dpa

Das erste Teamtraining des BVB interessierte nur am Rande. Vielmehr sorgte die Kritik von...



Über Umwege zum Spiel: Eine Zuschauerin beobachtet ein Testspiel auf einem niederbayerischen Fußballplatz. Der Zutritt zum Vereinsgelände wurde ihr gemäß der aktuellen Rechtslage verwehrt. −Foto: hm

So groß die Freude auch war, noch größer war die Verwunderung: Vergangene Woche erlaubte die...





Das Coronavirus legt den bayerischen Amateurfußball weiterhin nahezu lahm: Nur Training ist erlaubt. −Symbolfoto: Imago Images

Die Ampel steht weiter auf Orange: Fußball-Freundschaftsspiele auf bayerischem Boden bleiben...



Duelle mit dem Gegner wird es auf dem Platz des SC Herzogsreut (grüne Trikots) in diesem Jahr nicht geben. −Archivfoto: Duschl

Ein kleiner Verein aus dem Landkreis Freyung-Grafenau wird sich dem Vorstandsbeschluss des...



Testspiele in Bayern sind ab sofort möglich, sofern beide Mannschaften aus Bayern stammen. −Foto: Lakota

Das dürfte für großen Jubel bei den bayerischen Amateurfußballern sorgen: Wie die Passauer Neue...



Präsident Dr. Rainer Koch. −Foto: BFV

Rainer Koch ist ungehalten. Der Präsident des Bayerischen Fußball-Verbands verlangt von der...



Fachwissen weitergeben anstatt zu Hause rumzusitzen: Profi-Trainer Uwe Wolf, hier im Dress seines früheren Arbeitgebers Wacker Burghausen vor einer Österreich-Fahne, hat mit dem SV Mehring in Hochburg-Ach und Kufstein Testspiele absolviert – sehr zu seiner Zufriedenheit. −Foto: Butzhammer

Die anderen reden noch, Uwe Wolf macht: Mit dem oberbayerischen Kreisligisten SV Mehring hat der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver