Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.03.2019 | 16:24 Uhr

DFB-Präsident Grindel verliert vor laufender Kamera die Nerven: "Lassen Sie mich in Ruhe!"

von Alexander Augustin

Lesenswert (48) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 8 / 34
  • Pfeil
  • Pfeil




Interview beendet: Mit in einem Gespräch mit der "Deutschen Welle" verlässt DFB-Präsident Reinhard Grindel den Raum. −Screenshot: Augustin

Interview beendet: Mit in einem Gespräch mit der "Deutschen Welle" verlässt DFB-Präsident Reinhard Grindel den Raum. −Screenshot: Augustin

Interview beendet: Mit in einem Gespräch mit der "Deutschen Welle" verlässt DFB-Präsident Reinhard Grindel den Raum. −Screenshot: Augustin


Spätestens seit dem WM-Vorrunden-Aus der deutschen Nationalmannschaft 2018 steht Reinhard Grindel massiv unter Beschuss. Der DFB-Präsident sieht sich vielen Vorwürfen ausgesetzt: Fehlender Reformwille, Klüngel. Zuletzt deckten Recherchen des Magazin "Der Spiegel" auf, dass der DFB mit unverhältnismäßig teuren Dienstreisen die Gemeinnützigkeit des Verbandes gefährdet. Wenn sich Grindel öffentlich äußerte, tat er das stets ruhig. Jetzt ist ihm in einem Interview mit der "Deutschen Welle" allerdings der Kragen geplatzt.

Grindel fühlte sich im Interview mit dem Journalisten Florian Bauer zu einseitig befragt. Thema des Gesprächs: Das FIFA-Council, das ab Freitag in Miami tagt. Dabei soll, so heißt es, auch über die Einführung eines Global Nations League und die Aufstockung der Klub-WM abgestimmt werden. Eine größere Weltmeisterschaft der Vereine, an der bisher nur die Kontinentalsieger (in Europa der Champions-League-Gewinner) teilnehmen, sei wirtschaftlich wichtig für kleinere Teams und Ligen, verteidigte Grindel den Schritt.

Angesprochen auf eine mögliche globale Nations League (bisher nur europaweit) wich der DFB-Präsident jedoch immer wieder aus. Er betonte, dass man am Freitag nicht über die Einführung abstimmen werde, sondern erst einmal über "weitere Vorarbeiten". Als der Interviewer nachhakt, wird Grindel zunehmend ungehalten, fühlt sich in die Enge und zur Aussage gedrängt, dass es "nie eine Global Nations League" geben wird. "Jetzt machen Sie doch vernünftige Fragen", fährt er Journalist Bauer an. Der bleibt hartnäckig und Grindel verliert die Nerven. Er legt das Mikrofon ab, steht auf und geht. Im Hintergrund hört man ihn sagen: "Jetzt lassen Sie mich in Ruhe."

Hintergrund: Der kommende Freitag könnte ein einschneidender Tag für den Weltfußball werden. In Miami geht es um nicht weniger als die Zukunft der Sportart, behaupten Experten. Im Raum steht ein Ausverkauf des Fußballs. FIFA-Präsident Gianni Infantino soll planen, große Teile der Vermarktungs- und Marken-Rechte an ein Investoren-Konsortium aus der arabischen Welt und Asien zu verkaufen – 25 Milliarden US-Dollar stehen dafür im Raum. Teil des Pakets soll auch die Vermarktung der Klub-WM und einer möglichen globalen Nations League sein.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Vom Platz geschickt: Trainer Josef Eibl (sitzend, rechts). −Foto: Helmut Müller

Zweites Pflichtspiel, zweiter Sieg: Bezirksligist FC Künzing hat das Duell mit dem SV Schöfweg am...



So sieht Frust aus: Schaldings Spieler nach Schlusspfiff, Nico Dantscher (2.v.r.) sah zudem Rot. −Foto: Lakota

Dritte Niederlage im vierten Pflichtspiel 2019: Der SV Schalding-Heining rutscht in die Krise...



Selbst geschlagen: Mitte des 3. Drittel führte der DSC (weiße Trikots) in Bayreuth bereits mit 3:1 – um sich am Ende zum dritten Mal in der Overtime geschlagen geben zu müssen. −Foto: Stefan Ritzinger

Drittes Spiel, dritte Overtime, dritte Niederlage. Der Deggendorfer SC hat am Freitagabend das 0:3...



Hauzenberg um Coach Alex Geiger verlor zum vierten Mal in Folge mit 1:2. −Foto: Gierl

Aufatmen in Bad Kötzting, Frust pur in Hauzenberg: Mit 1:2 unterlag der Sturm am Roten Steg und...



Aus Studiengründen wird Erlbachs Torwart-Urgestein Klaus Malec nach dieser Saison wohl nicht mehr zum Kader zählen. Beim SVE sucht man jedenfalls schon einen Nachfolger für den 26-Jährigen. −Foto: Butzhammer

Mit dem fast sicheren Klassenerhalt in der Tasche erwartet der Rangsiebte TSV Kastl an diesem 25...





Eine kleine Lücke reicht: Liverpools Virgil van Dijk erzielt zwischen Mats Hummels und Javi Martinez hindurch per Kopf das 2:1. Mané macht mit seinem zweiten Treffer wenig später den Deckel drauf für die Reds. −Foto: M.i.S.

Ein unterm Strich hilfloser FC Bayern ist an Jürgen Klopp und dem FC Liverpool gescheitert...



Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Die Ergebnisse in den Vorbereitungspartien durchwachsen, das erste Spiel mit 1:5 verloren −...



Nach nur zehn Monaten ist wieder Schluss für Sebastian Tanzer (32) bei der DJK SG Schönbrunn. −Foto: M. Duschl

Damit hatte wahrlich keiner gerechnet: Kreisklassen-Tabellenführer DJK SG Schönbrunn hat...



Zu leichte Gegentore: Kevin Kunz trifft zum 3:0 für Bayreuth. −Foto: Roland Rappel

Ein Wechselfehler kostet den DSC den Ausgleich in der Serie: Die Deggendorfer verlieren am...



Fußballstar Leroy Sané hat mit einem ausgefallenen Outfit viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver