Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Sportausschuss-Vorsitzende Freitag übt Kritik | 05.06.2021 | 13:47 Uhr

"Zuversicht ist unterdurchschnittlich": Jetzt macht auch die Politik Druck auf Koch

Lesenswert (5) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 26 / 138
  • Pfeil
  • Pfeil




Noch wählt Rainer Koch nicht den Weg zum Ausgang: Der Vize-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes kämpft um sein Amt. −Foto: dpa

Noch wählt Rainer Koch nicht den Weg zum Ausgang: Der Vize-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes kämpft um sein Amt. −Foto: dpa

Noch wählt Rainer Koch nicht den Weg zum Ausgang: Der Vize-Präsident des Deutschen Fußball-Bundes kämpft um sein Amt. −Foto: dpa


Der Druck auf Rainer Koch wächst. Zum dritten Mal binnen sechs Jahren ist der BFV-Präsident Teil einer Interims-Doppelspitze beim Deutschen Fußball-Bund. Bei der Bundestags-Sportausschussvorsitzenden Dagmar Freitag stößt das auf Skepsis.

Die 68-Jährige traut dem Juristen, der als Amateur-Vertreter den DFB nach dem Rücktritt von Verbandschef Fritz Keller gemeinsam mit seinem aus dem Profilager kommenden Amtskollegen Peter Peters bis zum geplanten DFB-Bundestag Anfang 2022 lenken soll, in der momentanen Krise keinen nachhaltigen Befreiungsschlag bei der Lösung der Probleme mehr zu.

"Rainer Koch ist schon so lange Teil des Systems DFB"

"Wohlwollend kann man diese Lösung pragmatisch nennen. Ob sie hilfreich ist, ist eine andere Frage", sagte Freitag in einem Interview auf der Internetseite der Deutschen Olympischen Gesellschaft (DOG) und legte Koch indirekt mehr als nur den geplanten Rückzug aus dem engsten Führungszirkel des Verbandes nahe: "Rainer Koch ist schon so lange Teil des Systems DFB und hat an so vielen Neuanfängen in führender Funktion mitgewirkt. Meine Zuversicht, dass gerade er jetzt für den großen Wurf stehen wird, ist eher unterdurchschnittlich. Und ich bin sicher nicht die Einzige, die überzeugt ist, dass der nächste Versuch ‘sitzen muss’. Und dieser Neuanfang muss dann auch personell überzeugend sein, auch im Präsidium."

Koch zum dritten Mal Teil einer Übergangsspitze

Koch ist zum insgesamt dritten Mal binnen sechs Jahren nach dem unfreiwilligen Rücktritt eines DFB-Präsidenten Teil einer interimistischen Doppelspitze. Im zurückliegenden Machtkampf zwischen Keller und dem früheren DFB-Generalsekretär Friedrich Curtius, die den DFB im vergangenen Monat verlassen haben, spielte der 62-Jährige auch eine wichtige Rolle. Außerdem wird Kochs Verhalten in Zusammenhang mit der weiterhin nicht aufgeklärten Affäre um die WM-Endrunde 2006 in Deutschland sowie mit einem hochdotierten DFB-Vertrag mit einem Kommunikationsberater in den vergangenen Wochen zunehmend kritisch hinterfragt.

Koch stützt sich auf die Landesverbände

Erst vor wenigen Tagen waren durch ein Interview von Koch neue Differenzen in der gerade erst installierten Doppelspitze entstanden. Peters beklagte eine mangelnde Abstimmung durch Koch und bezeichnete einige Punkte in den Aussagen des gebürtigen Kielers als "nicht fair" und auch "unwahr".

Koch lehnt Forderungen nach seinem eigenen Rückzug aus der DFB-Spitze bislang ab und sieht sich "purem Rufmord" ausgesetzt. Seine Haltung begründet der Chef des süddeutschen Regional- und des bayerischen Landesverbandes mit einem mehrheitlichen Vertrauensvotum der Landesverbände. − dpa












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am





Ihr vorletztes Spiel in der Kreisliga bestritten die Aurer um (v.l.) Raphael Wolf, Doppeltorschütze Thomas Nader und Daniel Stadler in Geiersthal. Nach dem 2:2 gab es nur noch eine Begegnung, gegen Zwiesel, die der spätere Absteiger mit 1:0 gewann. −Foto: Thomas Gierl

Durch den Abstieg am Grünen Tisch über die Quotienten-Regelung findet sich der TSV Frauenau in der...



"Er gehörte zu den Schwächsten auf dem Spielfeld", schrieb die "Gazeta Wyborca" über Robert Lewandowski. −Foto: dpa

Robert Lewandowski versuchte es nach dem Auftaktflop seiner Polen mit nüchterner Analyse...



Schenken sich nichts: Serge Gnabry (l.) und Joshua Kimmich sind gute Freunde, beim Sprint-Duell zählt das aber nicht. −Foto: imago images

Vor dem Auftaktspiel gegen Frankreich (Dienstag, 21 Uhr, ZDF) ist die Lust riesig bei der Deutschen...



Der TSV Buchbach um Christian Brucia möchte heute einen Testspielsieg bejubeln. −Foto: Butzhmammer

Die Terminierung des Testspiels zwischen dem Fußball-Regionalligisten TSV Buchbach und dem...



Künftig für den FC Wels am Ball. Christian Piermayr. −Foto: Lakota

Nach drei Jahren im grün-weißen Trikot wird Christian Piermayr den SV Schalding verlassen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver