Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Gescheitertes Top-Talent | 26.01.2021 | 10:52 Uhr

Ex-Bayern-Juwel Sinan Kurt: In der Regionalliga gescheitert, jetzt probiert er’s in der Slowakei

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 31 / 75
  • Pfeil
  • Pfeil




Einst in illustrer Trainings-Runde: Sinan Kurt (l.) beim FC Bayern mit Jerome Boateng und Thomas Müller. −Foto: dpa

Einst in illustrer Trainings-Runde: Sinan Kurt (l.) beim FC Bayern mit Jerome Boateng und Thomas Müller. −Foto: dpa

Einst in illustrer Trainings-Runde: Sinan Kurt (l.) beim FC Bayern mit Jerome Boateng und Thomas Müller. −Foto: dpa


Er galt einst als eines der größten Talente des deutschen Fußballs. Doch Sinan Kurt (24) stand sich oft selbst im Weg. Als Jugendlicher bei Borussia Mönchengladbach von europäischen Topklubs gejagt, konnte er im Profi-Fußball nie Fuß fassen – auch nicht beim FC Bayern, der ihn unter Pep Guardiola 2014 verpflichtete. Für den Rekordmeister machte er genau ein Bundesliga-Spiel, kam sonst überwiegend in der Regionalliga Bayern zum Einsatz. Jetzt hat er nach Irrwegen einen neuen Klub gefunden: Den FC Nitra in der slowakischen ersten Liga.

Zuletzt war Kurt vereinslos, nachdem er Anfang Januar beim West-Regionalligisten SV Straelen vor die Tür gesetzt worden war – nach nur sieben Einsätzen, in denen er nicht überzeugen konnte. Der nächste Tiefpunkt einer turbulenten Karriere.

Nachdem er sich beim FC Bayern über zwei Jahre hinweg nicht durchsetzen konnte, unterschrieb Kurt 2016 bei Hertha BSC. Doch auch in der Hauptstadt fiel er schnell in Ungnade. Auf vier Bundesliga-Minuten kam er dort. Im Januar 2019 wechselte er in die österreichische zweite Liga – zur WSG Tirol. Auch da war schnell wieder Schluss. Ebenso wie beim SV Straelen. Nun bekommt er in der Slowakei seine nächste Chance im Profifußball – und vielleicht auch die letzte. − aug












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...



Vor allem für den Nachwuchs wird eine Wiederaufnahme des Trainingsbetriebs gefordert. −Foto: dpa

Einen ersten Schritt in Richtung sportlicher Normalität hat am Montagabend Österreich gemacht...



"Das ist fast schon die schönste Medaille, die ich bisher gemacht habe", sagte Markus Eisenbichler nach Gold im Mixed. −Foto: dpa

Den Gold-Coup im Allgäu feierte Markus Eisenbichler stilecht in der Lederhose...



Soll demnächst als neuer Coach des FC Schalke 04 vorgestellt werden: Dimitrios Grammozis. −Foto: dpa

Trainer Nummer fünf darf länger bleiben - auch wenn Schalke 04 weiter verliert: Dimitrios Grammozis...



Der erste positiv Getestete: Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic. −Foto: dpa

Fußball-Zweitligist Jahn Regensburg beklagt mindestens acht Coronafälle, darunter vier mit der...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...



−Symbolbild: dpa

Der Bund-Länder-Gipfel am Mittwoch wird offenbar auch dem Breiten- und Amateursport Lockerungen des...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver