Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





PR-Berater von Fußball-Stars | 13.08.2020 | 08:00 Uhr

Schattenmann im Profigeschäft: Hauzenberger Bernetseder berät Ribery, Alaba und Co.

von Andreas Lakota

Lesenswert (28) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 49 / 84
  • Pfeil
  • Pfeil




Dieses Bild von der Ankunft von Franck Ribéry in Florenz stellte der Verein auf Facebook. "Ein gelungener Schnappschuss. Franck selbst hat mir das Foto als erstem gezeigt, als es die Fiorentina veröffentlichte", sagt Florian Bernetseder (l.). Auch für David Alaba (Bild unten) ist er in Sachen PR-Arbeit tätig. −F.: Facebook

Dieses Bild von der Ankunft von Franck Ribéry in Florenz stellte der Verein auf Facebook. "Ein gelungener Schnappschuss. Franck selbst hat mir das Foto als erstem gezeigt, als es die Fiorentina veröffentlichte", sagt Florian Bernetseder (l.). Auch für David Alaba (Bild unten) ist er in Sachen PR-Arbeit tätig. −F.: Facebook

Dieses Bild von der Ankunft von Franck Ribéry in Florenz stellte der Verein auf Facebook. "Ein gelungener Schnappschuss. Franck selbst hat mir das Foto als erstem gezeigt, als es die Fiorentina veröffentlichte", sagt Florian Bernetseder (l.). Auch für David Alaba (Bild unten) ist er in Sachen PR-Arbeit tätig. −F.: Facebook


Nach dem Anruf von Franck Ribéry geht alles ganz schnell. Florian Bernetseder (29) erinnert sich noch genau. "Am Montag war ich noch bei ihm daheim, als er trainiert hat und wir haben uns schon mal über die nächsten Tage und seine Zukunft unterhalten", erzählt der junge Mann aus Hauzenberg. Zwei Tage später klingelt dann sein Handy, Ribéry gibt grünes Licht für einen Wechsel zum AC Florenz. "Er sagte, ich solle alles vorbereiten, am nächsten Tag geht der Flieger." Per Privatjet düst der langjährige Bayern-Star in ein neues Kapitel seines Lebens – und Bernetseder ist mit an Bord.

Es ist nur eine von vielen Geschichten, die Florian Bernetseder erzählen kann. Seit nunmehr einem Jahr arbeitet der Fußballer des FC Sturm Hauzenberg in München als PR- und Kommunikationsberater für Fußballprofis. "Ich bin quasi ihr Ansprechpartner in allen Belangen der Presse-, Medien-, oder -Öffentlichkeitsarbeit. Außerdem kümmern wir uns um die Markenbildung oder Vermarktung." Mit "wir" meint Bernetseder seinen Arbeitergeber, eine Agentur, die sich auf die Zusammenarbeit mit Profisportlern, vor allem Fußballer, spezialisiert hat. "Hauptklienten sind die Spieler selbst, es werden aber auch Projekte von diversen Unternehmen oder Medienanstalten betreut, beraten und begleitet", sagt Bernetseder, für den der Umgang mit Top-Stars nicht neu ist.

Ständige Erreichbarkeit gehört zum Geschäft

Schon während seine Studiums arbeitet der heute 29-Jährige in der Medien- und Kommunikationsabteilung des FC Bayern, begleitet Spieler zu Terminen und ist oft mit der Mannschaft unterwegs. "Dort sind auch die ersten Kontakte zu Franck Ribéry oder David Alaba entstanden", sagt Bernetseder. Heute managt er für beide sowie weitere deutsche und europäische Topspieler deren PR-Bereich. Der Umgang sei dabei nicht anders als mit anderen Menschen. "Es gibt überall schwierigere oder einfachere Charaktere. Die Jungs verstehen aber alle, dass man in einem gemeinsamen Team ist und da offen und ehrlich zusammenarbeiten muss. Das gilt für den Spieler, aber auch für mich", meint Bernetseder. Bei dem ein oder anderen Profi-Kicker habe sich mittlerweile sogar ein freundschaftliches Verhältnis gebildet. Dennoch sei es wichtig, stets Professionalität und eine gewisse berufliche Distanz zu wahren. "Grundsätzlich muss ich aber sagen, dass auch Weltstars wie David Alaba oder Franck Ribéry unfassbar nette und angenehme Zeitgenossen sind."

Beruflich freilich fordern diese Topspieler stets Höchstleistung – und ständige Erreichbarkeit. "Fußballprofis halten sich nicht an die gewöhnlichen Büroarbeitszeiten", sagt Bernetseder und fügt an. "Es kann schon mal sein, dass man um 2 Uhr früh noch im Bett liegt und mit einem Spieler schreibt. Aber das kann man verschmerzen, wenn deine Leidenschaft dein Beruf ist."

Wie Bernetseders Arbeitsalltag aussieht und welche kuriose Erfahrung er mit David Alaba gemacht hat, lesen Sie kostenlos nach kurzer Anmeldung hier: Bayerwald-Kicker arbeitet als PR-Berater mit Fußballstars

Die Heimatzeitung porträtiert in unregelmäßigen Abständen Sportler mit einem besonderen Beruf, Hobby, Karriereverlauf oder einer ungewöhnlichen Verletzungsgeschichte. Vorschläge können Sie, lieber Leser, gerne per Mail an sport@pnp.de senden.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Ausgelassen feierten die Schaldinger ihren Premierensieg in der Bayernliga. −Foto: Mike Sigl

Das ist ein echter Knaller! Die A-Jugend des SV Schalding hat am Samstag ihren ersten Sieg in der...



−Symbolfoto: M. Duschl

Das Wochenende rückt näher und die ersten Absagen im Amateurfußball werden wieder öffentlich...



Traditionelle Taufe für den neuen Single-Handicapper Mario Tanzer, der von Thomas Veit mit Wasser übergossen wurde. −F.: Verein

Zwei Turniere haben am vergangenen Wochenende auf den Anlagen des Golf- und Landclub Bayerwald in...



So sieht Erleichterung aus: Martin Krieg (rechts) und Mario Strahberger feiern das Waldkirchner Tor zum 1:0. −Foto: Mike Duschl

Was für eine Erleichterung: Erstmals seit über einem Jahr durften die Landeligafußballer des TSV...



Walter Geiring wird in Erinnerung bleiben – nicht nur als Kultfotograf. Seine Person und seine Bilder sind jetzt auch ein Teil Simbacher Geschichte. −Foto: privat

Unfassbar für alle und völlig überraschend verstarb am Freitag der beliebte PNP-Fotograf Walter...





Versteht den Schritt des Vereins: Sturm-Spielertrainer Alexander Geiger. −Foto: Sven Kaiser

Spieler und Trainer hätten so gern gespielt, aber die Vereinsführung des Fußball-Landesligisten FC...



Die Fronten sind verhärtet im Streit um den DFB-Pokal-Startplatz: Türkgücü München hat mit einer...



Eine regelrechte "Kartenflut" gab es am Re-Start-Wochenende. In dieser Szene zeigt Schiedsrichter Maximilian Prechtl (Haus i. Wald) Julian Trautwein (FC Vilshofen) die Rote Karte. −Foto: Michael Sigl

Beleidigungen, Notbremsen, überhartes Einsteigen – die Schiedsrichter hatten am ersten...



Die Spieler des SV Erlbach müssen sich noch gedulden. −Foto: Butzhammer

Erster Spielabsage in der Landesliga Südost. Das für Freitag geplante Match zwischen Freising und...



−Grafik: Lippert

Ein monatelanges Ringen um Maßnahmen, Antworten und Lösungen neigt sich dem Ende: Der Re-Start des...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver