Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Er postet nur positive Nachrichten | 08.05.2020 | 11:59 Uhr

Ex-Bundesliga-Torwart Darius Kampa sagt Corona den Kampf an

von Christian Settele

Lesenswert (43) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 124
  • Pfeil
  • Pfeil




Stets positiv eingestellt: Darius Kampa (früher u. a. Borussia Mönchengladbach, FC Augsburg, 1. FC Nürnberg und Spvgg Unterhaching). −Foto: Oliver Eigenbrodt

Stets positiv eingestellt: Darius Kampa (früher u. a. Borussia Mönchengladbach, FC Augsburg, 1. FC Nürnberg und Spvgg Unterhaching). −Foto: Oliver Eigenbrodt

Stets positiv eingestellt: Darius Kampa (früher u. a. Borussia Mönchengladbach, FC Augsburg, 1. FC Nürnberg und Spvgg Unterhaching). −Foto: Oliver Eigenbrodt


"Neuinfektionen in Spanien: Niedrigster Wert seit vier Wochen" – das ist nur ein Beispiel für eine positive Nachricht, die jüngst auf www.victoryovercorona.org erschien. Diese Art von Schlagzeilen bevorzugt nämlich Website-Betreiber Darius Kampa, ehemaliger Bundesliga-Torwart des 1.FC Nürnberg und von Borussia Mönchengladbach.

Der 43-jährige Familienvater, der seine Laufbahn beim FC Augsburg begonnen hatte und sie im Jahr 2011 im Dress des Drittligisten Spvgg Unterhaching beendet hat, gilt eher als ruhiger, bescheidener Typ. Wenn andere (Ex-)Kicker schon mal auf Ibiza oder Mallorca Urlaub machen, gibt sich Kampa mit aktiver Erholung im Chiemgau zufrieden.

Corona besiegen mit ausschließlich positiven Nachrichten – dazu fordert Darius Kampa auf. −Screenshot: cs

Corona besiegen mit ausschließlich positiven Nachrichten – dazu fordert Darius Kampa auf. −Screenshot: cs

Corona besiegen mit ausschließlich positiven Nachrichten – dazu fordert Darius Kampa auf. −Screenshot: cs


"Ich kenne den Darius jetzt viele Jahre und habe mit ihm und seiner Familie schon die eine oder andere Bergtour gemacht. Charakterlich ist er einfach ein Top-Typ. Irgendwie bedauerlich, dass im Fußballgeschäft die wenigstens so sind wie er", konstatiert beispielsweise der Grassauer Sportorganisator und frühere Fußballfunktionär Thomas Voit, der als Haching-Fan zahlreiche Spiele von Kampa auf dessen letzter Karriere-Station (2007 bis '11) beobachtete.

Trotz seiner besonnenen Art wollte der frühere Klasse-Goalie in der aktuellen Krisenzeit nicht tatenlos zusehen, "wie sich die Medien im Produzieren von negativen Nachrichten quasi gegenseitig zu toppen versuchen, sondern etwas dagegen unternehmen und die Menschen zum Umdenken bewegen". Er hatte nämlich beobachtet, "dass in der Bevölkerung wegen Corona Angst und Passivität herrschen – das wurde mir auch in vielen Gesprächen mit Freunden und Bekannten vermittelt". Und sein Engagement scheint von Erfolg gekrönt zu sein: Die eine oder andere Tageszeitung sowie auch das Fernsehen interessieren sich für seine Idee, seine guten Kontakte kann er obendrein spielen lassen. "Ich bekomme von Tag zu Tag mehr Anfragen und – was mich besonders freut – auch viel Lob", berichtet der zweifache Familienvater, der in Baldham (Lkr. Ebersberg) wohnt und auch auf Likes und Zustimmung zahlreicher prominenter Ex-Kollegen aus dem Profi-Fußball setzen kann.

"Mit den Informationen, die ich teile, möchte ich den Leuten Mut und Zuversicht geben. Ich will Hoffnung verbreiten, nicht das Virus", redet Kampa Klartext. "Und wenn wir positiv in die Zukunft schauen, können wir das schaffen – und zwar gemeinsam. Folgt uns auf den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram. Teilt und kommentiert die Beiträge, die täglich erscheinen. Lasst uns gemeinsam die positive Botschaft schneller verbreiten als das Virus", betont er. "Wir sind jetzt in einer Phase, in der wir einen Sieg brauchen – den über das Virus."

Obwohl er also weder Arzt noch Patient ist ("Meine Familie und ich sind bislang von der Krankheit verschont geblieben"), kann man mit voller Überzeugung behaupten: Kampa sagt Corona den Kampf an!

Mehr über Darius Kampa, zu seinen Karriere-Highlights gehörte übrigens ein gehaltener Elfmeter gegen den FC Bayern München, lesen Sie in der PNP-Printausgabe vom Freitag, 8. Mai 2020 – unter anderem im Burghauser Anzeiger, Alt-Neuöttinger Anzeiger, Trostberger Tagblatt, Freilassinger Anzeiger, Reichenhaller Tagblatt und in der Südostbayerischen Rundschau.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





−Symbolfoto: M. Duschl

Ihre letzte Hoffnung heißt Solidarität. Insgesamt 36 niederbayerische Fußball-Mannschaften von der...



Zwei deutsche Trainer im Nachbarland: Holger Stemplinger (r.) und Thomas Stockinger. −Foto: Lakota/Sigl

Glück und Pech – im Sport liegen sie manchmal ganz nahe beisammen. In Oberösterreich sind es...



Vor dem Spiel hatten zahlreiche Löwen-Fans ihr Team am Grünwalderstadion empfangen. −Foto: dpa

Endspiel für 1860, Mini-Chance für den FC Bayern II: Nach dem 2:2 am Sonntag im Münchner...



Gewohnt lautstark: Sascha Mölders. −Foto: imago images

Sascha Mölders war stinksauer. Nach dem 2:2 (1:1) seiner Münchner "Löwen" im Derby gegen den FC...



Thomas Schaaf. −Foto: dpa

In der größten Not hat Werder Bremen den Weg zurück in die Zukunft eingeschlagen: Einen Spieltag vor...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver