Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





"Hängen Zigtausende Arbeitsplätze dran" | 22.03.2020 | 11:56 Uhr

Corona-Pandemie: DFB-Vize Koch hofft weiter auf "Geisterspiele"

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 16 / 62
  • Pfeil
  • Pfeil




Dr. Rainer Koch. −Foto: dpa

Dr. Rainer Koch. −Foto: dpa

Dr. Rainer Koch. −Foto: dpa


Die Spitze des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hofft weiterhin auf "Geisterspiele", um den Profibereich in der Coronakrise am Leben zu erhalten. "Diese Geister muss man rufen, ansonsten setzt man die Existenzfähigkeit des gesamten Profifußballs aufs Spiel. Da hängen Zigtausende Arbeitsplätze dran", sagte DFB-Vizepräsident Rainer Koch am Sonntag im Fußballtalk Doppelpass von Sport1: "Die Verantwortlichen der Deutschen Fußball Liga, allen voran Christian Seifert, sind aufgerufen, Szenarien zu entwickeln."

Zahlreiche Experten aus dem Gesundheitswesen hatten in den vergangenen Tagen erklärt, dass sie Fußballpartien in welcher Form auch immer in den kommenden Monaten nicht mehr für realistisch halten. Beim Blick auf dieses Szenario würde dem Profifußball auch die beschlossene Verschiebung der EM-Endrunde ins kommende Jahr wenig bringen.

Derzeit ruht der Profifußball in Deutschland bis zum 2. April. Bei der Präsidiumssitzung der Deutschen Fußball Liga (DFL) am Dienstag wird es mit großer Wahrscheinlichkeit zu einer Verlängerung dieser Frist kommen.

Koch warnte in der Debatte um die Länge der Corona-Zwangspause im deutschen Fußball zudem vor unseriösen Prognosen gewarnt. "Wir sind klug beraten, von Tag zu Tag zu denken", sagte Koch und meinte: "Wichtig ist, keine Spekulationen anzustellen." Der erfahrene Funktionär berichtete, dass die Verantwortlichen beim Deutschen Fußball-Bund sowie bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) Szenarien im Hinterkopf hätten. Details verriet der 61-Jährige nicht.

Die Bundesliga setzt vorerst mindestens bis Anfang April aus, eine Verlängerung der Zwangspause scheint alternativlos. Weil sich die Lage um Sars-CoV-2 aber täglich ändere und auch die Experten ihre Einschätzung regelmäßig anpassten, sei eine Prognose über die mittel- und langfristige Zukunft fast unmöglich. "Jahrelang hatten wir 80 Millionen Bundestrainer, momentan haben wir 80 Millionen Virologen", sagte Koch im Hinblick auf öffentliche Meinungen und Äußerungen. − dpa/sid/red

Die Heimatzeitung hat mit Dr. Koch kurz vor der Aussetzung des Fußballs ein Interview geführt. - Teil 1 lesen Sie hier: BFV-Boss Koch im Interview: Ultras sind sehr wichtig für den Fußball.

- Am Montag bringen wir Teil 2 des Interviews. Dabei geht es um das Thema E-Sports.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Auch in der Quarantäne am Ball: Lukas Mühl.

Jammern ist nicht Lukas Mühls Sache: "Es ist nicht einfach, aber das betrifft die gesamte...



Stadionatmosphäre für Zuhause: Im Rahmen der Crowdfunding-Aktion des Fußball-Regionalligisten Wacker Burghausen gibt es als Dankeschöns schon bald 60 blaue Sitze aus der Wacker-Arena. −Foto: Butzhammer

Die finanzielle Unterstützung der Anhänger ist ungebrochen: Genau eine Woche...



Schaldings Trainer Stefan Köck: Der Fußball muss sich in der aktuellen Lage hinten anstellen. −Foto: Andreas Lakota

Im Gegensatz zum Profifußball, der gestern die ersten Schritte zurück zu einem halbwegs geregelten...



Versuchts schon mit 21 Jahren als Spielertrainer: Salzwegs Simon Saxinger (am Ball). −Foto: Mike Sigl

Der FC Windorf will es wissen: Der Klub, der als Traditionsverein jahrzehntelang sowohl im Jugend-...



Als Zweitliga-Stürmer etabliert: Sebastian Busch im Trikot der Tigers Bayreuth. Jetzt kehrt das Landshuter Eigengewächs heim. −Foto: Imago Images

Der EV Landshut vermeldet seine erste Neuverpflichtung für die DEL2-Saison 2020/21 – und...





Rainer Koch. −Foto: dpa

Kein Spiel, kein Training: Auch der bayerische Amateurfußball bekommt die Auswirkungen der...



Macht sich Sorgen darüber, wie Menschen in der Corona-Krise reagieren: FCP-Trainer Günther Himpsl. −Foto: Mike Sigl

"Jetzt pausieren und dann irgendwann die Saison zu Ende spielen": Günther Himpsl (62)...



Der Ball ruht – auch in England. Dort haben die Amateurfußballer nun endlich Klarheit, die Saison wurde abgebrochen. −Foto: Andreas Lakota/Symboldbild

In Deutschland warten die Fußball-Fans noch auf eine Entscheidung des Verbands – in England...



−Symbolfoto: Michael Duschl

Während die Fußball-Bundesligisten den Trainingsbetrieb allmählich hochfahren...



−Archivfoto: M. Duschl

Der bayerische Sport erwartet wegen der Folgen der Corona-Krise Hunderte Millionen Euro Schaden...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver