Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.01.2020 | 22:09 Uhr

Barca wirft Valverde raus – und holt den Nachfolger aus dem Ruhestand

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 70
  • Pfeil
  • Pfeil




Nicht Pochettino, nicht Xavi: Quique Setién (61) soll der Nachfolger von Trainer Ernesto Valverde beim FC Barcelona werden. −Foto: Imago Images

Nicht Pochettino, nicht Xavi: Quique Setién (61) soll der Nachfolger von Trainer Ernesto Valverde beim FC Barcelona werden. −Foto: Imago Images

Nicht Pochettino, nicht Xavi: Quique Setién (61) soll der Nachfolger von Trainer Ernesto Valverde beim FC Barcelona werden. −Foto: Imago Images


Der FC Barcelona hat sich nach übereinstimmenden Medienberichten von Trainer Ernesto Valverde getrennt. Nachfolger soll Quique Setién sein, der früher selbst Profi unter anderem bei Atlético Madrid war und bis 2019 Betis Sevilla trainiert hatte. Eine Bestätigung des spanischen Fußballmeisters gab es zunächst nicht.

Clubboss Josep Bartomeu hatte Valverde am Montag nach Medienberichten in sein Büro bestellt. Neuer Coach soll der 61 Jahre alte Setién sein. Er war zuletzt eigentlich im Ruhestand. Er soll die Mannschaft nun nach Informationen der Zeitung "Sport" zunächst bis Saisonende führen.

Als Favorit auf die Nachfolge von Valverde war zunächst der Argentinier Mauricio Pochettino gehandelt worden. Der Landsmann von Club-Star Lionel Messi war im November beim Premier-League-Club Tottenham Hotspur freigestellt worden.

Als heißer Anwärter galt in den vergangenen Tagen auch das frühere Barcelona-Idol Xavi. Das Angebot eines sofortigen Wechsels wies der Trainer vom Al-Sadd Sports Club nach Medienberichten aber zurück. Der 39-Jährige wolle seine derzeitige Aufgabe in Katar fortsetzen.

Obwohl die Katalanen sich vor wenigen Tagen dank der besseren Tordifferenz den inoffiziellen Herbstmeister-Titel in der Primera División vor Erzrivale Real Madrid gesichert hatten, war die Kritik an Valverde immer lauter geworden. Das Team um Weltfußballer Messi und Torwart Marc-André ter Stegen tritt nur noch selten souverän auf.

Nach dem 2:3 gegen Atlético Madrid im Supercup-Halbfinale im saudi-arabischen Dschidda hatte Messi eingeräumt: "Wir haben kindische Fehler gemacht." Seinen Trainer sprach er von jeder Schuld frei.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2020
Dokument erstellt am





Gute Nachricht für Schalding und Alexander Kurz (r.): Aus der Regionalliga Bayern wird nur eine Mannschaft direkt absteigen, es bleibt bei zwei Relegationsplätzen. Damit steht Schalding vor dem Re-Start nun auf dem ersten Nicht-Abstiegsplatz. −Foto: Archiv Zucker

Der Verbands-Spielausschuss hat entschieden, dass nach dem vorzeitigen Drittliga-Aufstieg von...



Kehrt zurück auf die Trainerbank: Tobias Stadler. −Foto: Nagl

Ein Jahr Auszeit war genug: Tobias Stadler (41) kehrt zurück auf die Trainerbank und nimmt sich den...



Den Eishockey-Profis bleibt nur das Warten: (Ex-)Spieler des Deggendorfer SC auf der Bank. −F.: Ritzinger

Die Klubs der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) jagen voraussichtlich erst ab November nach dem Puck...



Perfekter Saisonstart für Teamchef Andreas Seidl und McLaren in der Formel 1. −Foto: dpa

Das Schmankerl für Lando Norris & Co. nach dem Formel-1-Raketenstart von McLaren bestimmte Teamchef...



Ausgelassen feierten die Spieler von Slavia Prag den Meistertitel. −Foto: screenshot facebook

Der Hauptstadt-Verein Slavia Prag hat zum zweiten Mal in Folge den tschechischen...





Kündigt die ersehnten Infos für die Vereine auf Kreisebene an: Ost-Vorsitzender Christian Bernkopf. −Foto: Sigl

Für die Landes- und Bezirksebene haben die Verantwortlichen des Bayerischen Fußball-Verbands in...



Hatte ein kurzes Gastspiel bei den Black Hawks: Christoph Gawlik kam erst im Januar aus Deggendorf. −Foto: Daniel Fischer/stock4press

Es war nicht mehr als eine Randnotiz in der Pressemitteilung der Passau Black Hawks...



Steht dem Re-Start, den der BFV Anfang September geplant hat, skeptisch gegenüber: "Es gibt zu viele Unklarheiten", sagt Bad Kötztings Trainer Uli Karmann. −Foto: Frank Bietau

Eigentlich wollte Uli Karmann (54) in diesen Tagen mit neuen Zielen und einer runderneuerten...



Vorsitzender des Fußball-Kreisverbandes Mittelsachsen: Andreas Schramm. −Foto: dpa/privat

Die Sachsen machten den Anfang: Am Wochenende wurden im Osten Deutschlands erstmals seit dem...



Sagt nach drei Jahren am Reuthinger Weg Servus: Nico Dantscher. −Foto: Lakota

Die Gerüchte hielten sich schon lange, nun ist es fix: Nico Dantscher (23) wird den Regionalligisten...





Mit einem neuen Trainer in die 3. Liga: Alexander Schmidt, hier mit Pressesprecher und Kaderplaner Roman Plesche, steht künftig bei Türkgücü an der Linie. −Foto: Verein

Es ist fix: Türkgücü München hat vom DFB grünes Licht erhalten und die Lizenz für die 3...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver