Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





17.04.2019 | 23:20 Uhr

Llorente gut, alles gut: Tottenham setzt sich in furiosem 3:4 gegen Manchester City durch

Lesenswert (1) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 11 / 36
  • Pfeil
  • Pfeil




Der 34-jährige Fernando Llorente (M.) schoss Tottenham mit der Hüfte ins Halbfinale. Christian Eriksen (rechts) bereitete ein Tor vor. −Foto: Mike Egerton/dpa

Der 34-jährige Fernando Llorente (M.) schoss Tottenham mit der Hüfte ins Halbfinale. Christian Eriksen (rechts) bereitete ein Tor vor. −Foto: Mike Egerton/dpa

Der 34-jährige Fernando Llorente (M.) schoss Tottenham mit der Hüfte ins Halbfinale. Christian Eriksen (rechts) bereitete ein Tor vor. −Foto: Mike Egerton/dpa


Nach einer Rekord-Anfangsphase mit fünf Toren in 21 Minuten gewann City am Mittwochabend gegen Tottenham Hotspur mit 4:3 (3:1), doch das Ergebnis reichte den Londonern nach dem 1:0 im Hinspiel vor einer Woche fürs erstmalige Erreichen der Vorschlussrunde. City hatte auch noch Pech: In der Nachspielzeit wurde der vermeintlich erlösende Treffer durch Raheem Sterling nach Videobeweis doch noch aberkannt. Klopps Team setzte sich beim portugiesischen Meister FC Porto mit 4:1 (1:0) durch und ließ nach dem 2:0 vor einer Woche keine Zweifel aufkommen.

Im Halbfinale kommt es am 1. und 8. Mai zum Giganten-Duell der Liverpooler gegen den FC Barcelona, der am Dienstag Manchester United ausgeschaltet hatte. Tottenham spielt gegen das Überraschungsteam von Ajax Amsterdam um den Einzug in das Endspiel am 1. Juni in Madrid.

Die über 50 000 Zuschauer in Manchester erlebten einen komplett verrückten Start. Noch nie waren in einem Champions-League-Spiel fünf Tore in 21 Minuten gefallen. In der vierten Minute traf City-Stürmer Sterling. Dann folgte der Auftritt von Heung-min Son. Der ehemalige Bundesliga-Profi drehte mit zwei Toren binnen drei Minuten (7./10.) die Partie. Schon beim 1:0-Hinspielsieg hatte der Südkoreaner den entscheidenden Treffer erzielt.

Auch nach Sons Doppelpack war keine Zeit zum Durchatmen. Bernardo da Silva (11.) gelang sofort der Ausgleich für Manchester. Zehn Minuten später war es wieder Sterling, der für die Führung von City sorgte. Danach spielten nur noch die Gastgeber, doch mussten ihre Anhänger bis zur 59. Minute bis zum nächsten Torjubel warten: Nach Vorlage des überragenden Belgiers Kevin de Bruyne hämmerte Sergio Agüero den Ball ins Netz. Schluss war aber noch lange nicht: Fernando Llorente (73.) schaffte den für Tottenham entscheidenden dritten Treffer per Hüfte.

City drängte weiter. Guardiola brachte den deutschen Nationalspieler Leroy Sané (82.). Sterlings nicht anerkannter Treffer machte den Wahnsinn perfekt. Schon am Samstag kann City an gleicher Stelle Revanche nehmen in der Premier League. Doch das war nur ein schwacher Trost. Ob es ein Spiel war, an dass er sich ein Leben lang erinnern würde, wollte ein Sky Reporter nach der Partie von Son wissen. "Das glaube ich schon", antwortete der. Der FC Liverpool gewann souverän in Porto 4:1. − dpa












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Trägt auch in Zukunft grün – aber nicht mehr das Trikot des FC Vilshofen: Christian Brückl kehrt zum SV Schalding zurück. −Foto: Mike Sigl

Damit haben wohl die wenigsten gerechnet: Christian Brückl kehrt nach nur einem Jahr zum SV...



Abpfiff: Wie es mit der Spvgg Mariaposching weitergeht, ist ungewiss. −Foto: Stefan Ritzinger

Seit Samstagnachmittag ist es gewiss: Die Spvgg Mariaposching steigt aus der Bezirksliga Ost ab...



Die 37-jährigen Stefan Gaisbauer (Mitte) und Manuel Sutter (2.von links) als "Co" werden den Kreisliga-Aufsteiger TSV Mauth trainieren. Über ihre Zusage freuen sich (v.l.) 2. Vorstand Simon Köck, Abteilungsleiter Maximilian Stockinger und Vorstand Arthur Nußhart. - Foto: Verein

Nach den Festtagen rund um den Gewinn der Kreisklassen-Meisterschaft treibt der künftige...



−Foto: Symbolbild Lakota

Jetzt wirbelt Tief Axel auch die Relegation durcheinander: Das Regengebiet, das seit Montag über...



Patrik Aigner begrüßt Florian Kasberger als Spielertrainer in Unteriglbach. −Foto: FCU

Der FC Unteriglbach hat die Weichen gestellt und geht bestens gerüstet in die neue Saison der KK...





Der FC-DJK Tiefenbach II um Coach Wolfgang Reiser kann gegen Obernzell-Erlau keine Mannschaft stellen. −Foto: Lakota

Der FC-DJK Tiefenbach II tritt zum zweiten Mal in dieser Saison nicht an. Das Kreisklassen-Heimspiel...



Paukenschlag in der Kreisklasse Passau: Der FC DJK Tiefenbach II, der als Zwölfter an der...



Hauzenbergs Jürgen Knödlseder traf dreimal binnen 18 Minuten. −Foto: Kaiser

Der SV Donaustauf hat es geschafft: Durch einen 2:1-Sieg in Weiden ist die Meisterschaft in der...



Verlässt Atlético Madrid: Antoine Griezmann. −Foto: dpa

Frankreichs Fußball-Weltmeister Antoine Griezmann wird Atlético Madrid nach dieser Saison verlassen...



Schiri Roman Potemkin (2 v.l.) entschuldigte sich hinterher bei SVS-Trainer Stefan Köck für die unfreiwillige Torvorlage. −Foto: Lakota

Der Fußball schreibt bekanntlich die verrücktesten Geschichten. Ein ganz kuriose erlebte am Samstag...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver