Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





02.04.2019 | 23:40 Uhr

Zwei Mal letzte Minute: Leipzig kassiert erst in 90+4 und trifft kurz vor Ende der Verlängerung

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 32
  • Pfeil
  • Pfeil




Einen Schritt schneller war Timo Werner (M.) als Kevin Danso und schob den Ball an Gregor Kobel vorbei. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Einen Schritt schneller war Timo Werner (M.) als Kevin Danso und schob den Ball an Gregor Kobel vorbei. −Foto: Sven Hoppe/dpa

Einen Schritt schneller war Timo Werner (M.) als Kevin Danso und schob den Ball an Gregor Kobel vorbei. −Foto: Sven Hoppe/dpa


Kurz nach Spielschluss war Stefan Reuter noch stocksauer. Der Manager des FC Augsburg hatte nach Leipzigs Siegtreffer in der 121. Minute nur noch Augen für Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff. Wutentbrannt stürmten Reuter und Mintzlaff an der Seitenlinie aufeinander zu. Augsburgs Co-Trainer Jens Lehmann hatte Mühe, Mintzlaff und Reuter auseinander zu halten. "Das ist an Arroganz und Frechheit nicht zu überbieten, was der sich rausnimmt", schimpfte Reuter noch mächtig angefressen kurz nach Abpfiff ins ARD-Mikrophon. Mintzlaff, zwei Minuten nach dem Spiel im Interview erstaunlich besonnen, sagte, er habe zu den Augsburgern nach dem Leipzig-Treffer nur gesagt: "Leute, bleibt das nächste Mal in eurer Coaching-Zone."

Kurz zuvor hatte Marcel Halstenberg RB Leipzig in einem Pokalkrimi ins Halbfinale geschossen. Der Fußball-Nationalspieler erzielte am Dienstagabend beim 2:1 (1:1, 0:0) nach Verlängerung beim FC Augsburg in der letzten Minute per Handelfmeter das entscheidende Tor und lässt die Sachsen weiter vom ersten großen Titelcoup ihrer jungen Club-Geschichte träumen.

Vor 25 263 Zuschauern war RB durch Timo Werner (74. Minute) in Führung gegangen. Für den Fußball-Nationalspieler war es erst das zweite Tor in diesem Jahr. Es fehlten nur Sekunden zum Sieg, doch Alfred Finnbogason (90.+4) sorgte durch seinen Ausgleich noch für die Verlängerung. In der Extrazeit war es dann Halstenberg, der nach Handspiel von Michael Gregoritsch vor 25 263 Zuschauern den RB-Siegtreffer erzielte.

Die RB-Torfabrik tat sich gegen gut sortierte Augsburger allerdings viel schwerer als beim 5:0-Schützenfest gegen Hertha BSC am Wochenende. Die Gastgeber setzten auf eine sehr defensive Ausrichtung. Leipzig fehlte bei dem von Trainer Ralf Rangnick ausgerufenem "Pokal-Fight" in den eigenen Offensivaktionen oft die Präzision.

Immerhin hielten die Augsburger mit hoher Konzentration Leipzig erstmal erfolgreich weit vom eigenen Strafraum entfernt. Wie von Trainer Manuel Baum gefordert wurde RB der "Spaß am Spiel" genommen. Doch Werner traf mit einer Energieleistung. Im Sprint entwischte er Kevin Danso und vollendete gegen FCA-Torwart Gregor Kobel (74.). Als für Augsburg alles verloren schien, spitzelte Finnbogason den Ball zum Ausgleich ins Tor (94.). In der Verlängerung war dann Halstenberg ganz cool und entscheidend vom Elfmeterpunkt nach einem Handspiel von Michael Gregoritsch (121.). − dpa/bub












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am





Vielleicht der Anfang vom Ende: Die Dreier-Spielgemeinschaft SG Ruhstorf/Schmidham/Bad Höhenstadt im Jahr 2015 mit Schmidhams Vorsitzendem Ernst Janak . −Foto: Nöbauer

Kleine Info, traurige Wahrheit: Andreas Wangelick (50), Schriftführer des Kreisklassenabsteigers SVG...



Patrick Drofa schoss im Test gegen TuS Pfarrkirchen sein erstes Tor für die Spvgg Osterhofen. −Foto: Franz Nagl

Mit der Partie Osterhofen gegen Pfarrkirchen ist die neue Test-Woche in Fußball-Niederbayern...



Darf endlich einkaufen: 1860-Trainer Daniel Bierofka. −F.: Frank Bietau

Die Worte von Vizepräsident Hans Sitzberger (66) klangen nach Harmonie: "Es gibt nur einen...



"Mario ist das letzte große Puzzlestück unserer Kaderplanung für die kommende Regionalliga-Saison", sagt Türkgücü Kaderplaner Robert Hettich. −Foto: Verein

Mario Erb verstärkt in den kommenden beiden Spielzeiten die Abwehr von Regionalliga-Neuling Türkgücü...



Ist er die Alternative für Leroy Sané? Angeblich denken die Bayern über eine Verpflichtung von Flügelflitzer Ousmane Dembélé nach. −Foto: dpa

Der FC Bayern München denkt nach Informationen der "Sport Bild" über eine Verpflichtung des früheren...





−Symbolbild: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband hat die Einteilung der Ligen im Fußballkreis Ost abgeschlossen...



Fast eine ganze neue Mannschaft darf Trainer Martin Oslislo (l.) begrüßen: Manuel Probst (v.l.), Christoph Göth, Stefan Lemberger, Tomáš Kryštof, sportl. Leiter Werner Sixt, Co-Trainer Dominic Duschl. knieend: Stefan Lohberger (v.l.) , Marcel Fischer, Patrick Drofa, Tim Hain, Furkan Gönel. −Foto: Nagl

In Osterhofen ist die vergangene Saison mit dem am Ende enttäuschenden Platz fünf und den verpassten...



Die Bälle bleiben oft eingepackt: Für die Reserverunde der A-Klasse Grafenau sind nur fünf Teams gemeldet. Es gibt also viele spielfreie Wochenenden. −Foto: Lakota

Einige Diskussionen hatte es nach der Einteilung der Spielklassen im Fußballkreis Ost gegeben...



Mats Hummels verlässt die Bayern und kehrt zurück zum BVB. −Foto: dpa, Montage: Witte

Von Dortmund war er zurück nach München gegangen, nun geht er von München zurück nach Dortmund: Mats...



Felix Schneider. −Foto: Sven Kaiser

Nach sechs Jahren in der Dreiflüssestadt wechselt Felix Schneider (30) zurück in die Heimat: Der...





Machte auf sich aufmerksam: Löwen-Leihspieler Sascha Marinkovic (hier gegen Plattling). −F.: Ritzinger

Fußballfest in Plattling! Der TSV 1860 München feiert nur einen Tag nach dem 5:2-Erfolg gegen...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver