Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





18.03.2019 | 13:42 Uhr

Magischer Messi: Für dieses Traumtor feierten ihn sogar die Fans des Gegners – Video

Lesenswert (9) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 12 / 37
  • Pfeil
  • Pfeil




In Sevilla wurde Lionel Messi selbst von den Fans des Geners gefeiert. −Foto: dpa

In Sevilla wurde Lionel Messi selbst von den Fans des Geners gefeiert. −Foto: dpa

In Sevilla wurde Lionel Messi selbst von den Fans des Geners gefeiert. −Foto: dpa


Wenn die Zuschauer der Heimmannschaft einen Spieler der Gäste feiern, dann muss schon etwas Außergewöhnliches passiert sein: Lionel Messi (31) hat in der spanischen Primera División mal wieder gezeigt, warum er als bester Fußballspieler aller Zeiten gilt. Beim 4:1-Sieg des FC Barcelona am Sonntagabend bei Betis Sevilla brillierte der Argentinier mit drei Treffern, darunter ein Traumtor, das sicher zu den schönsten in der Karriere des Ausnahmespielers zählt, und selbst die Fans des Gegners in Ekstase versetzte.

Was war passiert? In der 85 Minute spielt Rakitic Messi links am Strafraum-Ecke frei, der 31-Jährige chippt den Ball – ohne aufzusehen – mit dem linken Fuß an, dreht in hohem Bogen über den verdutzten Betis-Torwart Pau Lopez (24) hinweg an die Lattenunterkante und ins Netz. Ein Zwirbelschuss, den wohl kein zweiter so hinbekommt. Selbst Messis Mitspieler blicken unglaubwürdig, die mitgereisten Barca-Fans huldigen ihren Superstar mit Sprechchören. In diese stimmen dann sogar die Anhänger des Gegners ein. Das Estadio Benito Villamarín erhebt sich, applaudiert und skandiert Messis Namen − mehr Wertschätzung geht nicht. "Das ist mir noch nie passiert. Dafür bin ich sehr dankbar", sagte Messi hinterher. Und weiter: "Die Wahrheit ist, dass ich mich nicht erinnern kann, bei einem Auswärtssieg jemals so gefeiert worden zu sein. Wenn wir in dieses Stadion kommen, sind sie immer sehr fair zu uns. Ich freue mich über den Sieg, der war sehr wichtig."

Schon vor seinem Zauber-Lupfer zum 4:1 hat Messi magische Momente in die Nacht gezaubert. Beim 1:0 versenkte er einen 20-Meter-Freistoß im Winkel, beim 2:0 traf er nach Haken-Vorlage von Luis Suarez mit dem Außenrist. "Obwohl der Gegner Tore von ihm bekommt, genießen sie ihn als Spieler. Es ist bezeichnend, dass sie ihn anfeuerten. Es ist eine Anerkennung", sagte Barce-Trainer Ernesto Valverde (55). Wie herausragend Lionel Messi auch in dieser Saison spielt, verdeutlicht ein Blick auf die Statistik: In 37 Pflichtspielen für Barcelona hat er 39 Tore erzielt und 21 vorbereitet. Gegen Sevilla schnürte er zudem bereits seinen vierten Dreierpack in dieser Spielzeit. − la












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Freuen sich über die Neuverpflichtung von Nico Hager (3.v.l.): Udo Summer (2.Vorstand), Mario Hager, Florian Endl, Abteilungsleiter Martin Bauer und Christian Reidl (1.Vorstand). −Foto: FC Büchlberg

Große Freude beim FC Büchlberg: Der Passauer Kreisklassist hat mit Nico Hager (20) von Bezirksligist...



Leere Blicke: Die Spieler des DSC nach dem verlorenen Endspiel gegen den Abstieg. −Foto: Ritzinger

Der Deggendorfer SC ist aus der DEL2 in die Oberliga Süd abgestiegen. Das steht seit Dienstagabend...



Sucht sich eine neue Aufgabe: Marius Wiederer wechselt von Deggendorf nach Passau. −Foto: Rappel

Die Passau Black Hawks können den nächsten Coup verkünden. Verteidiger Marius Wiederer wechselt vom...



Schneller Mann: Thomas Haas (r.) wechselt vom VfB Eichstätt zum designierten Regionalliga-Aufsteiger Türkgücü München. −Foto: Johannes Traub

Nächster Neuzugang für den SV Türkgücü-Ataspor München: Der designierte Fußball-Regionalligist hat...



Der 34-jährige Fernando Llorente (M.) schoss Tottenham mit der Hüfte ins Halbfinale. Christian Eriksen (rechts) bereitete ein Tor vor. −Foto: Mike Egerton/dpa

Nach einer Rekord-Anfangsphase mit fünf Toren in 21 Minuten gewann City am Mittwochabend gegen...





Nicht durchsetzen konnte sich Ruderting beim Gastspiel in Tiefenbach. −Foto: Lakota

Schwerer Rückschlag im Aufstiegsrennen für den FC Ruderting. Im Nachbarderby bei Tiefenbach II...



Umarmung für den "Hattricker": Alexander Friedrich (M.) traf gegen Plattling dreimal, das freut die Kollegen Marco Kurz und Christian Resch (r.). −Foto: Sven Kaiser

Ausrufezeichen und Befreiungsschlag im Abstiegskampf: Der FC Salzweg hat am Mittwochabend im...



Mit einem Freistoß überraschte Grubwegs Dominik Eisenreich Premings Keeper Lukas Brenninger und traf zum 1:0. −Foto: Lakota

Die DJK Haselbach hat sich in der A-Klasse Passau einen kapitalen Fehltritt erlaubt...



Von der Regionalliga in die Bezirksliga: Patrick Drofa stürmt in Zukunft in Osterhofen. −Fotos: Lakota

Transferknaller in der Bezirksliga Ost: Der Spvgg Osterhofen ist es gelungen...



Verhinderte Torschützen sind in dieser Szene Curtis Leinweber (vorn links) und Kyle Gibbons. Mit der Niederlage ist der gerade eroberte Heimvorteil in der Playdown-Serie gegen Freiburg wieder weg für den DSC. −Foto: Roland Rappel

Der Deggendorfer SC hat seinen am Sonntag hart erarbeiteten Heimvorteil wieder hergegeben...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver