Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Tor wird zum Internet-Hit | 13.08.2018 | 14:55 Uhr

Rettende Grätsche und 40-Meter-Flanke zum Sieg Sekunden vor Schluss: Wayne Rooney verzaubert die Amis

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 11 / 53
  • Pfeil
  • Pfeil




Ganz bescheiden: Wayne Rooney nach seiner Heldentat. −Screenshot: PNP/Video: twitter/@MLS

Ganz bescheiden: Wayne Rooney nach seiner Heldentat. −Screenshot: PNP/Video: twitter/@MLS

Ganz bescheiden: Wayne Rooney nach seiner Heldentat. −Screenshot: PNP/Video: twitter/@MLS


Luciano Acosta schoss DC United in der Nacht auf Montag in der US-amerikanischen Major League Soccer zum 3:2-Sieg über Orlando City. Die Schlagzeilen gehörten aber einem anderen: seinem Mitspieler Wayne Rooney.

2:2 stand es in Washington, als sich Orlando, das nach einer Roten Karte (Ellenbogenschlag) schon seit der 55. Minute einen Mann weniger auf Feld hatte, in der fünften Minute der Nachspielzeit noch eines Eckballs erwehren musste. Diese wehrte Orlando ab – und weil Trainer Ben Olsen seinen Keeper David Ousted auf Teufel komm raus mit vors Tor geschickt hatte, liefen plötzlich drei Mann aufs leere Tor der Gastgeber.

Der Spieler mit dem Ball braucht nur querzulegen, dann können sich die beiden anderen darüber streiten, wer ihn nun über die Linie schießt. Eins vorweg: Keiner wird das tun. Denn Wayne Rooney sprintet als einziger mit nach hinten, packt eine Grätsche nach englischem Vorbild aus und erobert den Ball. Mit letzter Kraft rappelt sich der 32-Jährige auf, schleppt sich einige Meter nach vorn und flankt mit aller Wucht, die ihm noch bleibt, aus gut 45 Metern Torentfernung in den Strafraum. Dort steht der 1,60 Meter kleine Luciano Acosta, trifft per Kopf zum 3:2 und reißt die Fans von ihren Sitzen.

Und was macht der Held, Wayne Rooney? Atmet kräftig durch und hebt dann ganz bescheiden den Daumen in Richtung seiner Teamkollegen. Später, als seine Heldentat schon längst zum Internet-Videohit geworden war, sagte Wayne Rooney: "Es war komisch. Zwischen der Niederlage und dem Sieg lagen fünf Sekunden. Das sind die besten Siege im Fußball. Wobei wir es natürlich gegen zehn Mann besser hätten machen müssen." Auf seinen Torwart war Englands Ex-Nationalspieler dagegen nicht so gut zu sprechen: "Ich habe mit David geredet – ich weiß nicht, warum er beim Stand von 2:2 mit nach vorn geht, ein Punkt ist schließlich besser als keiner." − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Hitziges Duell in Karpfham: Am Ende gewannen die Hausherren gegen Spitzenreiter Grainet mit 1:0. −Foto: Georg Gerleigner

Der SV Grainet musste in Karpfham seine zweite Saison-Niederlage hinnehmen und verlor damit die...



Sie schenkten sich nichts: Das Duell zwischen Zwieselau (blaue Trikots) und Rabenstein hat die Heimelf mit 4:2 für sich entschieden. −F.: Göstl

Das gibt’s zwar auch nicht alle Tage, kommt aber leider immer wieder vor: Weil sich...



Mann des Tages in Burglengenfeld: Passaus David Svalina (Mitte). −F: Sigl/Archiv

Der 1. FC Passau hat seinen kleinen Durchhänger in der Landesliga Mitte scheinbar überwunden...



Hart umkämpft war das Spiel in Eggenfelden, wo die Heimelf (weiße Trikots) am Ende Perlesreut mit 4:2 besiegt. −Foto: Walter Geiring

Im einzigen Sonntagsspiel des 11. Spieltags begann Perlesreut in Eggenfelden stürmisch und ging früh...



Der Matchwinner: Dominik Bielmeier hat seinen SV Geiersthal fast im Alleingang zum Derbysieg gegen die SG Teisnach geschossen. Hier feiert er gerade seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0. −Foto: Thomas Gierl

Mit einem furiosen 5:0 hat der SV Geiersthal in der Kreisliga Straubing den Gemeindenachbarn aus...





Mit Pfützen übersät: So sah der Straßkirchener Sandplatz am Samstagvormittag aus, der Verein sagte das Spiel gegen den SV Röhrnbach ab. −Foto: Verein

Diese Meldung sorgte am Wochenende bei vielen Vereinen im Umkreis für Erstaunen: Während auf den...



Mit einem Doppelpack entschied Eberhardsbergs Spielertrainer Manuel Grillhösl (l.) das Gemeinde-Derby gegen Büchlberg. −F: Andreas Lakota

Der FC Obernzell-Erlau hat seine Tabellenführung in der KK Passau ausgebaut...



Ihren vierten Auswärtssieg feierten die Spieler des SV Schalding-Heining zusammen mit den Fans. −Fotos: Michael Sonndorfer/Andreas Lakota

Das ist beeindruckend: Trotz 45-minütiger Verzögerung des Anpfiffs und einem 0:1-Rückstand hat der...



Regensburgs Richard Divis (l) kämpft mit Passaus Arthur Plaonow (M) um den Puck. Mit im Bild Passaus Goalie Clemens Ritschel. −Foto: stock4press

Es war nur ein Testspiel, dennoch kamen über 600 Eishockeyfans am Sonntagabend in die Passauer...



Tiefe Spuren im Rasen hinterlassen die Stollenschuhe der Spieler regelmäßig auf dem Hauptplatz in Schalding r. d. D., so auch hier beim jüngsten Spiel gegen die Spvgg Bayreuth. −Foto: Franz Danninger

Grün beruhigt normalerweise, der Rasen des Regionalligisten SV Schalding-Heining folgt derzeit...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver