Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.07.2018 | 14:23 Uhr

Lahm redet Klartext: Löw muss die Zügel in der Nationalelf anziehen und weniger Kumpel sein

Lesenswert (1) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 26 / 50
  • Pfeil
  • Pfeil




Kritische Distanz: Der ehemalige DFB-Kapitän Philipp Lahm (r.) wirft Bundestrainer Joachim Löw indirekt Führungsschwäche vor. − Foto: dpa

Kritische Distanz: Der ehemalige DFB-Kapitän Philipp Lahm (r.) wirft Bundestrainer Joachim Löw indirekt Führungsschwäche vor. − Foto: dpa

Kritische Distanz: Der ehemalige DFB-Kapitän Philipp Lahm (r.) wirft Bundestrainer Joachim Löw indirekt Führungsschwäche vor. − Foto: dpa


Endlich redet einer mal Klartext in der DF B-Krise: Während der angeschlagene Bundestrainer Jogi Löw das WM-Debakel weiter an nicht bekanntem Urlaubsort verarbeitet, hat sich ausgerechnet sein einstiger Musterschüler Philipp Lahm als nächster Ehrenspielführer nach Jürgen Klinsmann und Lothar Matthäus ungewöhnlich deutlich zu Wort gemeldet.

Kurz vor seinem Auftritt als Pokal-Presenter am Sonntag beim Finale im Moskauer Luschniki-Stadion, also genau dort, wo Löw so gern Fußball-Geschichte geschrieben hätte, analysierte Lahm auf seinem Nutzerkonto bei linkedin.com den deutschen WM-K.o. unter der Überschrift: "Wenn ausbleibende Veränderungen Erfolg verhindern."

Löw taucht dabei namentlich erst im letzten Absatz auf, doch das Urteil ist klar: "Ich bin überzeugt davon, dass Jogi Löw seinen kollegialen Führungsstil der letzten Jahre ändern muss, wenn er mit der neuen Generation von Nationalspielern wieder Erfolg haben möchte. Das ist kein Zeichen der Schwäche, sondern der Weiterentwicklung", schrieb Lahm und bekam dafür bis Freitagmittag in dem sozialen Netzwerk zur Pflege von Geschäftskontakten mehr als 1000 "Gefällt mir"-Bekundungen.

Kernpunkt der Lahm-Ausführung ist die Feststellung eines Generationenunterschieds zwischen seiner eigenen 2014er-Mannschaft und den nachrückenden Akteuren. "Er muss Individualisten klar machen, dass sie Verantwortung für die gesamte Mannschaft tragen", schreibt der 34 Jahre alte Lahm.

Es bedürfe einer klaren Ansprache, die Löw offenbar nicht gepflegt habe. "Diese klare Ansprache hätte es zum Beispiel gebraucht, als die Affäre um Mesut Özil und Ilkay Gündogan um das gemeinsame Foto mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan hochgekocht ist", schrieb Lahm. Stattdessen habe sich das Trainerteam um Löw "darauf verlassen, dass die praktizierte Führungskultur der vergangenen, erfolgreichen Jahre ausreicht, um einmal mehr erfolgreich zu sein".

Weitere Einzelheiten und Hintergründe zu Philipp Lahms Ratschlägen lesen Sie am Samstag im Sportteil der Heimatzeitung.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Stephan Hain bei seiner Spaß-Pressekonferenz – er sieht NFL-Star Ryan Fitzpatrick zum Verwechseln ähnlich. −Foto: Screenshot/Lakota

Der Sprung von der dritten deutschen Fußball-Liga in die amerikanische Profi-Football-Liga NFL...



Sie standen im Mittelpunkt: Renato Sanches kam beim FC Bayern nach seinem starken Saisondebüt in der Champions League gegen Augsburg auch in der Bundesliga zum Einsatz, sein Gegenspieler Felix Götze traf kurz vor Schluss zum Ausgleich. −Foto: Rauchensteiner

Mit seinem ersten Bundesliga-Tor hat Felix Götze seine ehemaligen Bayern-Kollegen geschockt...



"Wir sind noch enger zusammengerückt", sagt Abteilungsleiter und Torjäger Steve Luis (links) über sich und seine meist recht jungen Mitspieler des A-Klassen-Tabellenführers TSV Ringelai. −Foto: Alexander Escher

Nach einem Abstieg gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder eine Mannschaft zerfällt oder sie steht...



Hat sein Amt als Cheftrainer bei der SG Tesinach niedergelegt: Markus Biller. −Foto: Thomas Gierl

Markus Biller ist nicht mehr Trainer von Kreisligist SG Teisnach/Gotteszell (Landkreis Regen)...



"Wir haben alles, was Fußball ausmacht, vermissen lassen", sagte Bayern-II-Trainer Holger Seitz nach der Niederlage in Rosenheim. −Foto: Lakota

Nur ein Pünktchen aus den letzten beiden Spielen – und das gegen Mannschaften...





Mit Pfützen übersät: So sah der Straßkirchener Sandplatz am Samstagvormittag aus, der Verein sagte das Spiel gegen den SV Röhrnbach ab. −Foto: Verein

Diese Meldung sorgte am Wochenende bei vielen Vereinen im Umkreis für Erstaunen: Während auf den...



Mit einem Doppelpack entschied Eberhardsbergs Spielertrainer Manuel Grillhösl (l.) das Gemeinde-Derby gegen Büchlberg. −F: Andreas Lakota

Der FC Obernzell-Erlau hat seine Tabellenführung in der KK Passau ausgebaut...



Jubel in Jandelsbrunn: Schönbrunn gewann mit 5:2. −Foto: Michael Duschl

Die Kreisklasse Freyung entwickelt sich zunehmend zur Zwei-Klassen-Gesellschaft...



Eberhardsberg (blau) jubelte in Nottau – und gewann mit 4:2. −Foto: Sven Kaiser

Wachablösung in der Kreisklasse Passau: Der FC Ruderting hat die Gunst der Stunde genutzt und mit...



Ihren vierten Auswärtssieg feierten die Spieler des SV Schalding-Heining zusammen mit den Fans. −Fotos: Michael Sonndorfer/Andreas Lakota

Das ist beeindruckend: Trotz 45-minütiger Verzögerung des Anpfiffs und einem 0:1-Rückstand hat der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver