Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Champions League | 04.04.2018 | 08:28 Uhr

Supertor des Superstars im Video: So werden Ronaldo und sein Fallrückzieher im Internet gefeiert

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Gianluci Buffon, Torhüter von Juventus Turin, gratuliert Ronaldo zum Sieg und seinem Traumtor. − Foto: Luca Bruno/dpa

Gianluci Buffon, Torhüter von Juventus Turin, gratuliert Ronaldo zum Sieg und seinem Traumtor. − Foto: Luca Bruno/dpa

Gianluci Buffon, Torhüter von Juventus Turin, gratuliert Ronaldo zum Sieg und seinem Traumtor. − Foto: Luca Bruno/dpa


Superstar Cristiano Ronaldo hat mit einem Traumtor für Real Madrid die Tür zum Halbfinale der Fußball Champions League weit aufgestoßen. Und wird im Internet dafür gefeiert. In den sozialen Medien gratulieren selbst bekennende Kritiker des 33-Jährigen zu einem "der schönsten Tore der Fußball-Geschichte".

In der Neuauflage des Vorjahrs-Endspiels von Cardiff besiegte das Team von Weltmeister Toni Kroos Gastgeber Juventus Turin im Viertelfinal-Hinspiel dank zweier Treffer des Ausnahmefußballers Ronaldo mit 3:0 (1:0). Das Rückspiel am 11. April scheint damit nur noch eine Formsache. Seinen erstes Tor machte Ronaldo bereits nach drei Minuten, als er eine Eingabe von Isco mit dem rechten Außenrist unhaltbar verwandelte. In der zweiten Halbzeit erzielte der Weltfußballer mit einem Fallrückzieher wie einst Klaus Fischer aus Zwiesel (Lkr. Regen) nach 64. Minuten sein 119. Tor in der Champions League. Schließlich gab er zwei Minuten später auch noch den entscheidenden Pass auf Marcelo, der zum 3:0 verwandelte.

Genießen Sie den Moment: Ronaldos Traumtor im Video

Reaktionen aus dem Internet zum Traumtor

Vor seinem ersten Gastspiel als Real-Trainer in seiner alten Heimat hatte sich Zinedine Zidane entschieden, im Angriff an der Seite von Ronaldo und Karim Benzema dem spanischen Auswahlspieler Isco den Vorzug zu geben. Eine Maßnahme, die sich auszahlte, auch wenn damit weitere Stars wie Gareth Bale, Lucas Vázquez und Asensio zunächst auf der Bank Platz nehmen mussten. Bale und Isco hatten zuvor laut Medienberichten zuvor einen Stammplatz eingefordert gefordert und hinter vorgehaltener Hand mit einem Weggang im Sommer gedroht, wenn ihre Forderungen nicht erfüllt würden.

Toni Kroos, der in der 36. Minute aus 20 Meter die Latte traf, entschied damit auch das "K&K"-Duell gegen seinen Weltmeister-Kollegen Sami Khedira für sich. Dabei war der Tabellenvierten der Primera División mit großem Respekt in das Duell gegangen, denn die zurückliegenden vier Vergleiche mit Hin- und Rückspiel hatte Real zwischen 1996 und 2015 gegen Juve immer den Kürzeren gezogen. − dpa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2019
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Trainer Stefan Köck will sein Team spielerisch weiterentwickeln. −Foto: Lakota

Es wird hart. Ziemlich hart sogar. Training, Training und nochmals Training − das sind die...



Die Deggendorfer Spieler schoben am Sonntag viel Frust. −Foto: Rappel

Einen herben Rückschlag um sich von den hinteren Plätzen nach vorne zu arbeiten musste der...



Es läuft bei den Westlern um Spielertrainer Benni Neunteufel (r.) und Abteilungsleiter Manuel Frisch. −Foto: Sigl

Dieses "Problem" hätten die meisten Vereinsverantwortlichen wohl gerne. Während viele Trainer in den...



Der FC Dingolfing ist neuer niederbayerischer Hallenfußballmeister. Foto: Sven Kaiser.

Die Sensation war fast perfekt: Der Sieger der 29. Niederbayerischen Hallenfußballmeisterschaft um...



Frust pur herrschte bei VfB-Trainer Markus Weinzierl. −Foto: dpa

"Erschreckend", sagt VfB-Verteidiger Timo Baumgartl. "Enttäuschend", meint VfB-Sportvorstand Michael...





Verlässliche Größe bei Sturm Hauzenberg: Kapitän Jürgen Knödlseder (l.). −Foto: Sven Kaiser

Landesligist Sturm Hauzenberg stellt die Weichen für die Zukunft: Mit Jürgen Knödlseder (33) hat...



Dieses Bild postete Lothar Matthäus auf Facebook, dazu schrieb er: "Familien Dinner – aber nur mit Golden Toast." −Foto: Screenhsot Facebook

In der Affäre um Franck Ribéry haben sich auch frühere Bayern-Spieler zu Wort gemeldet...



Ein fitter Martin Giermeier war kaum zu halten – zumindest nicht von seinen Gegenspielern in der Bezirksliga. −Foto: Sigl

Nur 3,5 Prozent aller Fußball-Talente der großen deutschen Klubs schaffen den Durchbruch...



Marco Reus. −Foto: dpa

Marco Reus, Kapitän vom Bundesliga-Spitzenreiter Borussia Dortmund, schließt einen Wechsel zum...



Enttäuschung ja – aber grunsätzlich siegt Vorstand Christian Eder die Passau Black hawks auf dem richtigen Weg. −Foto: stock4press

Das Ziel war klar: Die Passau Black Hawks wollten in dieser Saison in der Eishockey-Bayernliga den...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver