Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Nur noch ein Punkt auf Platz eins | 27.01.2021 | 20:47 Uhr

Sechzig kann’s auch ohne Mölders: Löwen spielen Magdeburg her – Köllners Kniffe gehen voll auf

von Alexander Augustin

Lesenswert (12) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 62 / 71
  • Pfeil
  • Pfeil




Konnte hochzufrieden sein: Löwen-Trainer Michael Köllner freut sich über das 3:0 gegen Magdeburg. −F.: Eibner

Konnte hochzufrieden sein: Löwen-Trainer Michael Köllner freut sich über das 3:0 gegen Magdeburg. −F.: Eibner

Konnte hochzufrieden sein: Löwen-Trainer Michael Köllner freut sich über das 3:0 gegen Magdeburg. −F.: Eibner


Der TSV 1860 München kann es auch ohne seinen Top-Torjäger Sascha Mölders – und wie! Während der gelbgesperrte Kapitän zuhause vor dem Fernseher zuschaute, gewannen seine Löwen am Mittwochabend nach starker Leistung beim 1. FC Magdeburg und rückten damit vorübergehend bis auf einen Punkt an die Tabellenspitze der 3. Liga heran. Die Tore für die Münchner, die nun 17 Punkte aus den vergangenen sieben Spielen geholt haben, erzielten Stefan Lex (9. Minute), Stephan Salger (56.) und Phillipp Steinhart (61.).

Trainer Michael Köllner reagierte kreativ auf das Fehlen von Mölders und brachte Außenbahnspieler Lex als zentralen Stürmer. Mittefeldspieler Dennis Dressel kehrte zurück in die Startelf. Und genau diese beiden Kniffe zahlten sich sofort aus.

Magdeburg ist hoch aufgerückt, Dressel marschiert durchs Mittelfeld, steckt den Ball in die Gasse auf den startenden Lex. Der umkurvt den herausstürmenden Magdeburger Torhüter Morten Behrens und schiebt zur frühen Führung ein (9. Minute). In der Folge vergeben Merveille Biankadi (15.) und Erik Tallig (27. und 42.) große Chancen zum 2:0. Spielerisch sind die Löwen klar überlegen, agieren taktisch variabel. Magdeburg dagegen lässt sich im Rückwärtsgang immer wieder überrumpeln. Nur einmal werden sie richtig gefährlich: durch Daniel Steininger (aus Sonnen, Lkr. Passau), der plötzlich alleine vor Marco Hiller auftaucht, doch der Löwen-Torhüter macht sich im Eins-gegen-Eins ganz breit (37.).

Zum Auftakt in Halbzeit zwei ist der Spielfluss bei den Löwen erst einmal dahin, Magdeburg vergibt einige hochkarätige Möglichkeiten auf den Ausgleich. Und die Löwen machen es besser: Freistoß aus dem Halbfeld, Daniel Wein schlägt eine scharfe Flanke in den Sechzehner, Dennis Erdmann legt und Stephan Salger nickt zum 2:0 ein (56.). Fünf Minuten später dürfte sich der ein oder andere TV-Zuschauer gefragt haben, ob er da nicht eine Wiederholung sieht. Aus fast identischer Position tritt wieder Wein eine Freistoßflanke, diesmal kann Salger in Ruhe annehmen und querlegen – Phillipp Steinhart schiebt zum 3:0 ein (61.). Danach fahren die Löwen einen Gang zurück, der FCM ergibt sich seinem Schicksal.

Trainer Michael Köllner äußerte sich nach dem Spiel bei "Magenta Sport" hochzufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: "Wir waren unheimlich frisch, aggressiv und laufstark und haben in großen Zügen das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben." Ob er denn auch etwas zu kritisieren haben: "Sascha Mölders war nicht dabei. Er hat trotzdem gefehlt." Im nächsten Heimspiel gegen den FSV Zwickau (Sonntag, 14 Uhr/Magenta Sport) muss der Stürmer dann nicht mehr zuschauen.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Rostock
32
45:28
61
2.
Dresden
31
51:26
59
3.
Ingolstadt
32
43:34
59
4.
1860 München
33
60:29
58
5.
Wehen
32
52:43
51
6.
Verl
33
61:50
49
7.
Saarbrücken
32
55:46
49
8.
Viktoria Köln
33
45:50
47
9.
Zwickau
33
40:41
43
10.
Türkgücü München
32
40:42
43
11.
Mannheim
32
43:45
42
12.
Halle
33
37:54
40
13.
Duisburg
32
43:54
39
14.
Magdeburg
32
32:40
38
15.
Meppen
32
32:51
37
16.
Bayern München II
33
42:47
35
17.
Kaiserslautern
33
36:42
35
18.
Uerdingen
32
32:42
33
19.
Lübeck
32
36:49
30
20.
Unterhaching
32
35:47
28





Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Die Fans von Fußball-Rekordmeister Bayern München haben eine Petition für den Rauswurf von...



David Alaba nach dem Wolfsburg-Spiel mit Hansi Flick. Beide werden den Verein im Sommer verlassen. −Foto: iamgoimages

Die Profis des FC Bayern München haben sich in ersten Reaktionen bewegt und verständnisvoll zum...



Die Rudertinger Fußballplätze gibt es seit 1964. Jetzt fiel auf, dass sie nie genehmigt worden sind. −Foto: Sabine Kain

Für den FC Ruderting könnte ein Wunsch wahr werden: eine LED-Flutlichtanlage für seine beiden...



Eine blitzsaubere Angelegenheit wird die Abwicklung der bayerischen Amateurfußball-Saison 2019/21 nicht mehr, zu unterschiedlich sind die Interessen der Clubs. −Symbolbild: Lakota

49 Amateurvereine aus dem Freistaat proben den Aufstand gegen den Bayerischen Fußball-Verband...



Corona wird die bayerischen Amateurfußballer noch länger beschäftigen −Foto: Lakota

Nach der Lockdown-Verlängerung in Bayern bis mindestens 9. Mai ist der Abbruch der Saison im...





Eine blitzsaubere Angelegenheit wird die Abwicklung der bayerischen Amateurfußball-Saison 2019/21 nicht mehr, zu unterschiedlich sind die Interessen der Clubs. −Symbolbild: Lakota

49 Amateurvereine aus dem Freistaat proben den Aufstand gegen den Bayerischen Fußball-Verband...



Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Die Fans von Fußball-Rekordmeister Bayern München haben eine Petition für den Rauswurf von...



Die Rudertinger Fußballplätze gibt es seit 1964. Jetzt fiel auf, dass sie nie genehmigt worden sind. −Foto: Sabine Kain

Für den FC Ruderting könnte ein Wunsch wahr werden: eine LED-Flutlichtanlage für seine beiden...



"Ich denke, dass Hansi Flick der richtige Trainer für uns ist. Man hat ja gesehen, wie erfolgreich wir die vergangenen Zeiten verbracht haben", sagt Manuel Neuer über Trainer Hansi Flick. −Foto: dpa

Kapitän Manuel Neuer hat sich für eine weitere Zusammenarbeit mit Hansi Flick ausgesprochen und...



Corona wird die bayerischen Amateurfußballer noch länger beschäftigen −Foto: Lakota

Nach der Lockdown-Verlängerung in Bayern bis mindestens 9. Mai ist der Abbruch der Saison im...





Kirchanschöringer Jubel um Goalgetter Manuel Omelanowsky (vorne) könnte es in der Bayernliga-Saison 2021/22 zunächst in einer kleineren Liga und danach in einer Meister- oder Abstiegsrunde geben. −F.: btz

Auf eine "normale" Saison 2021/22 hoffen alle Fußballer – doch verlassen will sich der...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver