• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





30.11.2012 | 16:43 Uhr

Benotung seiner Spieler: Wacker-Manager Hahn unter Fan-Beschuss

von Alexander Nöbauer

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






SVW-Geschäftsführer Florian Hahn (links) ist für seine Bewertung der Wacker-Spieler bei den Fans in die Schusslinie geraten.  − Fotos: Butzhammer

SVW-Geschäftsführer Florian Hahn (links) ist für seine Bewertung der Wacker-Spieler bei den Fans in die Schusslinie geraten.  − Fotos: Butzhammer

SVW-Geschäftsführer Florian Hahn (links) ist für seine Bewertung der Wacker-Spieler bei den Fans in die Schusslinie geraten.  − Fotos: Butzhammer


 29 Punkte in 19 Spielen – die zweitbeste Hinrunde der 3. Liga ist für Wacker Burghausen Geschichte. Mit der Partie beim Aufstiegsaspiranten Preußen Münster (0:2) sind die Männer von Trainer Georgi Donkov am Samstag in die Rückrunde gestartet. So gelang die Revanche fürs Hinspiel nicht, da hatte Wacker ebenfalls 0:2 verloren – eine von bisher nur zwei Heimniederlagen in dieser Saison.

 Unter der Woche beschäftigten aber zwei andere Themen die Wacker-Fans: zum einen Youssef Mokhtari, der mit Adduktoren-Problemen die Reise nach Münster gar nicht erst angetreten hat. Und zum anderen die Benotungen der SVW-Kicker von Geschäftsführer Florian Hahn im Altöttinger Wochenblatt. Dort hatte Hahn zum Beispiel Alexander Aschauer als "Enttäuschung" bezeichnet und Kevin Freiberger bescheinigt, dass er "weit unter unseren Erwartungen geblieben" ist. Beide werden mit einer 4- bewertet.

 Bei vielen Fans des Wacker-Forums "wackerfans.de" sorgt dies für Unverständnis. Kommentare wie "Noten soll die Bild-Zeitung vergeben und der Kicker, ein Geschäftsführer hat hier seinen Mund zu halten", ist die Rede. Hahn selbst versucht dies zu relativieren: "Ich habe gesagt, wie ich es sehe."

Beim Aufstiegsaspiranten Münster kann der verletzte Spielmacher Youssef Mokhtari nur zuschauen.  − Foto: Butzhammer

Beim Aufstiegsaspiranten Münster kann der verletzte Spielmacher Youssef Mokhtari nur zuschauen.  − Foto: Butzhammer

Beim Aufstiegsaspiranten Münster kann der verletzte Spielmacher Youssef Mokhtari nur zuschauen.  − Foto: Butzhammer


 Die Kommentare seien von ihm freigegeben worden, mit den Noten sei es aber anders gelaufen als geplant. "Es war ein Barometer geplant, die Noten sind so nicht von mir autorisiert", stellt Hahn klar. An dem Zeugnis selbst will er festhalten. "Die Spieler werden ja ansonsten auch jede Woche im Kicker benotet. Als Profi muss man das aushalten", sagt Hahn.

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe der Passauer Neuen Presse, Sportteil

Wie schon letzte Woche gibt es auch die Auswärtspartie in Münster als Live-Stream im Internet. Unter http://www.sportschau.de/fussball/bundesliga3/ dritteligalive104.html können alle Daheimgebliebenen die vollen 90 Minuten im Internet verfolgen.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
1. FC Magdeburg
38
70:32
85
2.
SC Paderborn
38
90:33
83
3.
Karlsruher SC
38
49:29
69
4.
SV Wehen Wiesbaden
38
76:39
68
5.
Kickers Würzburg
38
53:46
61
6.
Hansa Rostock
38
48:34
60
7.
SV Meppen
38
50:47
58
8.
Fortuna Köln
38
53:48
54
9.
Spvgg Unterhaching
38
54:55
54
10.
FC Carl-Zeiss Jena
38
49:59
52
11.
SC Preußen Münster
38
50:49
52
12.
VfR Aalen
38
48:57
50
13.
Hallescher FC
38
52:54
49
14.
Sonnenhof Großaspach
38
55:60
47
15.
FSV Zwickau
38
38:55
41
16.
SF Lotte
38
43:60
40
17.
VfL Osnabrück
38
47:67
37
18.
Chemnitzer FC
38
48:74
31
19.
SV Werder Bremen II
38
39:62
31
20.
Rot-Weiß Erfurt
38
26:78
13





Jubel hier, Frust dort: Untermitterdorf feiert, Mauth dagegen steigt ab. − Foto: Escher

Der TSV Mauth muss nach einer halben Ewigkeit zurück in die Kreisklassse – dort kickte der...



Lukas Zillner schoss Vornbach zum Sieg.

Die DJK Vornbach darf weiter auf den Verbleib in Kreisliga hoffen, für die SG...



Schoss den TSV Buch im Alleingang in Runde 2 um den Bayernliga-Aufstieg: Philip Lang (Mitte) schoss das entscheidende 1:0 im Rückspiel gegen den TSV Waldkirchen. Das Foto stammt aus dem Hinspiel (1:1). − Foto: Sven Kaiser

Aus der Traum: Der TSV Waldkirchen wird nicht in die Bayernliga aufsteigen. Die Mannschaft von...



− Foto: Helmut Müller

Das war eine ganz klare Angelegenheit: Mit 4:1 hat sich der SV Bernried am Samstag vor 932...



Jubel bei Haag, Frust bei St. Oswald: Der Kreisklassist gewann mit 2:1. − Foto: Escher

Abstieg vorerst abgewendet: Die Fußballer des SV Haag setzten sich am Samstag nach Rückstand noch...





− Foto: Lakota

Das wird hart. Ganz, ganz hart. Während die Releganten im Kreis West beste aufgrund vieler freier...



In der Kritik: Felix Zwayer. − Foto: dpa

Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Sandro Wager. − Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...







Facebook










realisiert von Evolver