Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Ex-Profi über Drittliga-Vorletzten | 13.10.2021 | 09:57 Uhr

Vom Bayern-Campus an den Dallenberg: Danny Schwarz soll Würzburger Kickers vor Absturz retten

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 29
  • Pfeil
  • Pfeil




Danny Schwarz wird neuer Trainer der Würzburger Kickers. −Foto: Wagner/imago images

Danny Schwarz wird neuer Trainer der Würzburger Kickers. −Foto: Wagner/imago images

Danny Schwarz wird neuer Trainer der Würzburger Kickers. −Foto: Wagner/imago images


Danny Schwarz wird neuer Trainer von Fußball-Drittligist Würzburger Kickers. Der 46-Jährige war neun Jahre lang für den FC Bayern München im Nachwuchsbereich tätig, wo er im Frühjahr kurzzeitig auch die U23 coachte. Zuletzt betreute er die unter Vertrag stehenden Talente beim deutschen Rekordmeister, die zu anderen Vereinen verliehen wurden.

"Die Herausforderung bei den Kickers reizt mich sehr. Ich danke den Verantwortlichen für das Vertrauen und freue mich auf die Arbeit mit einer jungen Mannschaft, in der viel Potenzial steckt", sagte Schwarz. Die Kickers dankten in der Mitteilung vom Mittwoch dem FC Bayern, "dass er Schwarz kurzfristig die Freigabe aus seinem laufenden Vertrag erteilt und so den Kickers ihren Wunschtrainer ermöglicht hat!"

Die Interimstrainer Dieter Wirsching und Sebastian Neumann werden ihre ursprünglichen Tätigkeiten im Verein wieder aufnehmen und das Training an Danny Schwarz und dessen Co-Trainer Benjamin Schwarz übergeben. "Nach intensiven Gesprächen glauben wir, dass Danny die beste Wahl ist, die Mannschaft schnell in die Erfolgsspur zurückbringen zu können", sagte Christian Jäger, Vorstandsvorsitzender der Würzburger Kickers. Ein wichtiges Kriterium für das Profil des neuen Kickers-Trainer war es, eine junge Mannschaft weiterentwickeln zu können. Schwarz bringt da viel Erfahrung mit.

Der Zweitliga-Absteiger aus Unterfranken hatte die Konsequenz aus dem schlechten Saisonstart gezogen und sich von Coach Torsten Ziegner getrennt. Auch Vorstand Sport Sebastian Schuppan und Assistent Michael Hiemisch wurden freigestellt. Nach elf Spieltagen stehen die Kickers mit nur sieben Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. − dpa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Magdeburg
13
26:13
28
2.
Saarbrücken
13
21:16
21
3.
Osnabrück
13
16:11
21
4.
Mannheim
12
18:10
20
5.
Dortmund II
12
20:15
20
6.
Braunschweig
12
19:14
20
7.
Kaiserslautern
12
17:8
18
8.
Viktoria Berlin
13
23:17
18
9.
Wiesbaden
13
20:18
18
10.
Halle
13
21:20
18
11.
Meppen
13
16:20
18
12.
Türkgücü München
13
15:19
18
13.
Zwickau
13
15:16
16
14.
Verl
13
23:25
16
15.
Freiburg II
13
11:18
16
16.
1860 München
12
11:12
14
17.
Duisburg
12
15:21
12
18.
Würzburg
13
8:17
11
19.
Viktoria Köln
12
14:21
10
20.
Havelse
12
10:28
7





Doppelpacker Samuel Schmid war der Matchwinner beim Schaldinger 3:0 gegen Grainet. −Foto: Sigl

Einen direkten Konkurrenten auf Distanz gehalten hat der SV Schalding II im ersten Sonntagsspiel der...



Redete sich nach dem 1:4 in Mainz in rage: Augsburg-Keeper Rafal Gikiewicz. −Foto: dpa

Wie Rafal Gikiewicz in seiner knallgrünen Kluft so schimpfte und polterte, hätte er in Hollywood...



Der Deggendorfer SC um den dreifachen Torschützen Yannic Bauer durfte gegen Riessersee jubeln. −Foto: Rappel

Der Deggendorfer SC hat nach der Niederlage vom Freitag in Füssen zurückgeschlagen: Im Heimspiel des...



Mit leerem Blick: Mark van Bommel nach dem 0:2 seiner Wolfsburger am Samstag gegen Freiburg. 24 Stunden später ist er seinen Job los. −Foto: afp

Plötzlich ging’s ganz schnell: Einen Tag nach der Niederlage gegen den SC Freiburg hat sich...



Die Entscheidung für die DJK Vornbach: Fabian Kreilinger trifft in der Nachspielzeit zum 2:1-Siegtreffer und dreht jubelnd ab. −Foto: Mike Sigl

Auf fünf Punkte hat die DJK Vornbach ihren Vorsprung auf die Verfolger in der Kreisliga Passau...





In diesem Moment biegt Ringelai auf die Siegerstraße ein. Jonas Gutsmiedl (links) bejubelt mit Markus Maurer das 1:0, Steve Luis (rechts) eilt hinzu. Hinterschmidings Kapitän Florian Kubitscheck reagiert enttäuscht auf das erste von drei Gegentoren. −Foto: Alex Escher

An der Tabellenspitze der A-Klasse Freyung bleibt es eng. Die vier Topteams feierten am 14...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver