Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Verein will Lizenz für 2. Liga beantragen | 19.01.2021 | 06:00 Uhr

Das Türkgücü-Rätsel: Von wegen Demut – Angriffsmodus ist angesagt

von Jonas Kraus

Lesenswert (28) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 35 / 72
  • Pfeil
  • Pfeil




Plötzlich wieder Feuer und Flamme: Türkgücü-Präsident Hasan Kivran feiert den Sieg gegen Viktoria Köln – vor Weihnachten wollte er noch aussteigen. −Foto: imagoimages

Plötzlich wieder Feuer und Flamme: Türkgücü-Präsident Hasan Kivran feiert den Sieg gegen Viktoria Köln – vor Weihnachten wollte er noch aussteigen. −Foto: imagoimages

Plötzlich wieder Feuer und Flamme: Türkgücü-Präsident Hasan Kivran feiert den Sieg gegen Viktoria Köln – vor Weihnachten wollte er noch aussteigen. −Foto: imagoimages


Sportlich könnte es für den Drittligisten Türkgücü München kaum besser laufen. Der Aufstieg scheint möglich, die Mannschaft präsentiert sich vor den Derbys gegen Unterhaching (Dienstag) und Bayern 2 (Freitag) in Topform.

Auf dem Platz ist also nichts zu spüren von den Querelen um Präsident und Mäzen Hasan Kivran, der erst seinen Ausstieg angekündigt hatte und nur wenige Wochen später überraschend doch seinen Verbleib erklärte. Doch nicht nur die Mannschaft sorgt für Aufsehen. Auch Geschäftsführer Max Kothny (24) haut bereits wieder ordentlich auf den Putz, von der zwischenzeitlichen Demut ist beim Drittligsten nichts mehr zu spüren.

"Die Lizenz für die 2. Liga werden wir auf jeden Fall mal mitbeantragen", erklärte Kothny jüngst auf einer Pressekonferenz. Obwohl vieles noch unklar ist, rückt der Verein also von seinen ambitionierten Zielen nicht ab, die dritte Liga soll nur eine Zwischenstation sein. Ob Türkgücü im Falle eines sportlichen Aufstiegs überhaupt die Lizenz für Deutschlands zweithöchste Spielklasse erhalten würde, ist alles andere als klar. Als Zweitligist bräuchte der Verein ein eigenes Nachwuchsleistungszentrum (NLZ), ein solches kann Türkgücü aktuell nicht vorweisen. Zwar hätte der Verein im Falle eines Aufstiegs ein Jahr Zeit, ein NLZ zu errichten, aber auch diese Frist könnte kritisch werden, solange kein geeignetes Gelände gefunden ist.

Zuletzt gab es Medienberichte, wonach die Stadt München dem Verein bereits ein Gelände versprochen haben soll. Eine Darstellung, die Kothny massiv zurückweist. "Es hieß nie, dass wir die Zusage von der Stadt haben, dass wir ein NLZ kriegen." Aber man befinde sich jetzt in guten Gesprächen und das sei eine gute Nachricht, sagt der Geschäftsführer. Diese guten Gespräche seien auch der Hauptgrund, warum Hasan Kivran sein Engagement bei Türkgücü München nun doch fortführe, erklärt Kothny.

Gerüchte, wonach der angekündigte Ausstieg von Kivran kurz vor Weihnachten lediglich eine Nebelkerze gewesen sein soll, die dem Verein wieder mehr Aufmerksamkeit beschert und mögliche neue Geldgeber an Bord holt, weist Kothny ebenfalls zurück. So ganz einleuchtend kann er aber nicht erklären, woher der plötzliche Meinungsumschwung von Hasan Kivran gekommen ist. Konkrete Bedingungen, sagt Kothny auf Nachfrage, habe Kivran nicht gestellt. Nur so viel: "Bedingung ist natürlich immer der maximale sportliche Erfolg und die Zukunftsträchtigkeit des Projektes."

Kurzfristig scheint der Verein auch vom harten Sparkurs, den er sich zwischenzeitlich verordnet hatte, wieder abgerückt zu sein. Abgänge seien zwar weiterhin möglich sagt Kothny, aber auch Neuzugänge sind jetzt, nach dem Verbleib von Kivran, wieder ein Thema. Verschiedenen Online-Portalen zufolge steht Bundesliga-Spieler Yunus Malli (28) vom VfL Wolfsburg bei Türkgücü München auf dem Wunschzettel. Ein Spieler, der das Offensivspiel des Aufsteigers wohl nochmal auf ein neues Level heben würde – gleichzeitig wohl aber auch das Gehaltsgefüge sprengen dürfte.

Mehr dazu lesen Sie in der Printausgabe der Heimatzeitung (Online-Kiosk).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2021
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Dresden
24
41:22
48
2.
Ingolstadt
23
32:23
44
3.
Rostock
23
35:23
42
4.
Wehen
24
43:34
41
5.
Türkgücü München
25
33:29
39
6.
1860 München
24
43:23
38
7.
Verl
23
46:33
37
8.
Saarbrücken
23
37:31
37
9.
Mannheim
25
35:37
33
10.
Halle
24
30:37
32
11.
Bayern München II
24
31:32
29
12.
Zwickau
23
27:31
29
13.
Meppen
23
27:34
29
14.
Viktoria Köln
23
27:37
27
15.
Kaiserslautern
25
23:30
25
16.
Uerdingen
21
18:22
24
17.
Duisburg
23
29:39
24
18.
Unterhaching
25
25:37
21
19.
Magdeburg
24
20:36
21
20.
Lübeck
23
24:36
20





Die Vorentscheidung: Leverkusens Torwart Niklas Lomb warf Jordan Siebatscheu (links) den Ball nach einer Flanke vor die Füße. Der 24-Jährige nutzte den Torwartfehler zum 0:1. −Foto: Martin Meissner/dpa

Das Achtelfinale in der Europa League wird ohne deutsche Beteiligung gespielt...



Das bestehende FC-Vereinsheim wird die Gemeinde Künzing umbauen, dazu sind am Montag die entsprechenden Aufträge vergeben worden. Der Fußballverein wird daneben ein neues Sport- und Gemeinschaftshaus errichten. −Foto: R. Bauer

In der Sparte Fußball ist der FC Künzing eine niederbayerische Ausnahmeerscheinung: Der Verein...



Karlheinz Kas meint: "Jamal Musiala hat alles, was ein Star braucht." −Foto: Kas

Jeden Donnerstag spricht Kultreporter Karlheinz Kas über die Fußball-Woche - klar, meinungsstark...



Auf der Plattform "Sorare" werden virtuelle Karten gesammelt. Je besser die Fußballprofis auf dem Platz performen, desto mehr steigen sie im Wert. −Screenshot: PNP

Die Fantasy-Fußball-Plattform Sorare hat mit ihrem Projekt zur Verbreitung digitaler Sammelkarten...



Auch FC-Bayern-Profi Niklas Süle beteiligt sich an der Aktion gegen Hassbotschaften im Internet. −Screenshot: PNP

Die Fußball-Nationalspieler Toni Kroos und Niklas Süle setzen sich mit anderen Profis in einem...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...



Prägte eine Ära beim FC Bayern: David Alaba. −Foto: dpa

Abwehrchef David Alaba wird Klub-Weltmeister Bayern München wie erwartet nach 13 Jahren zum...



Hasan Salihamidzic. −Foto: dpa

Bayern Münchens Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat keine Erklärung für die vielen Coronafälle...



Noch ruht der Ball im Amateurfußball. −Foto: Ritzinger, Archiv

Der Frühling kommt, doch viele Amateurfußballer werden sich vielleicht bald warm anziehen müssen:...



Klare Meinung: Bayern-Coach Hansi Flick. −Foto: dpa

Trainer Hansi Flick vom deutschen Rekordmeister Bayern München hat sich gegen die Kritik an der...





−Symbolbild Lakota

Die Rufe nach Lockerungen im Bereich des Sport für Kinder und Jugendliche werden immer lauter...







Facebook


 Facebook Like-Box aktivieren 

(dies stellt eine direkte Verbindung Ihres Browsers zu Facebook her)









realisiert von Evolver